Qual der Wahl - Klang oder unkompliziert?

    • (1) 11.02.19 - 15:58
      Inaktiv

      Hallo Mädels.

      Wir haben uns in den letzten Tagen beraten. Bei den Jungen schwanken wir zwischen vier Kombinationen - Rufname wird Arthur oder Leander.

      Bei den Mädchen sind wir noch unsicher.
      Eigentlich gefällt uns beiden Marília am besten. Allerdings befürchten wir, dass der Name durch den Akzent in Deutschland zu kompliziert sein könnte (einige Rückmeldungen hier). Den Akzent einfach wegzulassen, kommt für uns nicht in Frage.
      Als Zweitname war eine Überlegung, aber Luana steht eher weiter unten auf der Liste und irgendwie gefällt uns die Kombination auch nicht so gut (vielleicht weil Na und Ma aufeinanderfolgen).

      Sollen wir den Namen trotzdem nehmen? Oder lieber einen, der in Deutschland unkomplizierter ist?
      Wie würdet ihr entscheiden?

      Oder fällt euch noch ein Name ein, der wie Marta oder Marina in beide Länder passt?
      (In der Familie haben wir aber schon Carmen, Paula, Maria, Isabela, Carmen, Theresa, Sophia, und durch entsprechenden Jungenname fallen raus: Bruna, Rafaela)

      • (2) 11.02.19 - 16:02

        Um welche beiden Länder geht es denn?
        Oder hab ich das überlesen?

        Ich bin generell für unkompliziert und würde das mit dem Akzent nicht machen.

        Kommt Mariella für euch in Frage?

        • (3) 11.02.19 - 16:07

          Ups, das habe ich vergessen, zu schreiben.#hicks
          Mein Mann ist Brasilianer, ich bin zur Hälfte Portugiesin.
          Ich hatte in den letzten Tagen schon ein paar Mal geschrieben.

          Mariella ist nichts für uns. Trotzdem danke#danke

      (4) 11.02.19 - 16:10

      Wenn Marília wirklich euer Favorit ist, dann würde ich ihn nehmen.
      Ein Akut ist ja auf jeder normalen Tastatur einfach zu finden. Eine Tilde oder ein Trema wäre schwieriger, weil die meisten Leute die Tastenkombinationen nicht kennen (hab mir auch für Word eine einfachere eingestellt#schein).

    • Marília ist nicht ganz mein Geschmack, aber auf keinen Fall zu kompliziert, auch nicht mit Akzent - der an der Stelle ja durchaus für die Betonung einen Sinn ergibt.

      Und Leander gefällt mir immer noch besser als Arthur, den ich nicht so mag, der aber ebenso wie Marília objektiv völlig in Ordnung geht.

      (6) 11.02.19 - 17:36

      Leander ist super, Arthur überhaupt nicht. Ich assoziiere damit immer ein wenig Unterwelt/kriminelles Millieu und die Vorstellung, dass mein Kind mal jemand "Atze" ruft finde ich furchtbar.

      Wie spricht man Marília? Marilja? Betonung auf dem ersten i? Ich denke, daran kann man sich gewöhnen, in Deutschland könnte die Assoziation zu "Marille" - dem Obst entstehen. Aber das finde ich jetzt nicht schlimm. Luana ist nicht so mein Ding, ist aber gut vergebbar. Flüssig zu sprechen ist es m. E. nicht. Ich könnte mir etwas gut vorstellten, was auf E oder N beginnt.
      Marília Elisa
      Marília Elea
      Marília Nuria (vielleicht zu viel ia)
      Marília Noreen
      Marília Natalia/e

      LG

    • (9) 12.02.19 - 12:37

      "Arthur überhaupt nicht. Ich assoziiere damit immer ein wenig Unterwelt/kriminelles Millieu und die Vorstellung,"

      So ähnlich ging es mir früher auch, dann habe ich einen zweiten Arthur kennengelernt#rofl

(10) 11.02.19 - 19:46

Gabriela?

Marilia mit ´`finde ich nach wie vor schwierig.

Welche zweiten Namen kämen denn in Frage?
Gabriela Marilia (ich kann mir das nicht merken wann ´´ daher lass ich es hier im Text weg) ist so nah beieinander.

Marilia Luise
Marilia Anna (Anna Marilia ist zu nah an Anna Maria)

Ines Marilia

Nina Marilia. bisschen stolpernd.

  • (11) 12.02.19 - 12:18

    Gabriel ist mein absoluter Lieblingsname#verliebt
    Gabriela gefällt meinem Mann leider nicht wirklich:-( Vielleicht kann ich ihn überzeugen, Gabriela als Zweitname zu nehmen.

    Der Akzent kommt auf das betonte I, also das Erste;-)
    Inês würden wir auch mit Akzent schreiben#schwitz

    Als Zweitnamen für Marília hätten wir
    Suéli
    Luise
    Samara
    Susanna
    Juliane
    Milena
    Rebekka
    Beatriz
    Antonia/Antônia
    aber wenn, würden wir wohl eher einen von den unkomplizierten Namen wählen:-)

(12) 11.02.19 - 20:16

Leander ist toll
Arthur nicht so meins

Marilia find ich in Deutschland schon schwierig, seines die Schreibweise oder die Aussprache (wie wird es ausgesprochen?)

Marla
Maritta
Milena
Mailin
Marisol
Marissa

Was ich noch schön finde : Leona
Leonora
(Beides so in Richtung Leander gedacht)

  • (13) 12.02.19 - 12:22

    Mit IPA würde man schreiben: mɐˈɾi.ʎɐ, das zweite I klingt ein wenig wie eine Mischung aus I und J (eher wie J, aber nicht ganz). https://forvo.com/word/mar%C3%ADlia/#pt

    Von deinen Ideen käme für uns nur Milena in Frage, aber die Tochter meiner Freundin (die zwei Häuser weiter wohnt) heißt Marlena (6 Monate alt).

    Bei Marília mag ich, dass es eine Form von Maria ist (vovó meines Mannes), aber auch ans Meer erinnert (mar (Meer) + ilha (Insel)) #verliebt

(14) 12.02.19 - 08:59

Hallo!

Ihr habt echt schoene Namen in der Familie!

Arthur mag ich, mit oder ohne H.

Marilia geht auch, meinentwegen mit Akzent... Luana finde ich aber schoener.

LG

(15) 12.02.19 - 10:20

Bei den Jungenname: Leander #pro:-D

Marília finde ich auf jeden Fall sehr schön #pro
Ich kann allerdings nur sagen, dass ich den Namen der Einfachheit halber Marilia schreiben würde, aber wenn das für euch nicht in Frage kommt, müsst ihr für euch abschätzen, wie sehr euch es stören würde, wenn der Akzent weggelassen oder falsch gesetzt wird #gruebel

Und macht í statt i tatsächlich sooo viel aus, von der Aussprache her? Da stehe ich aufm Schlauch #kratz

Beim Hand-Schreiben wird man ja vermutlich kaum erkennen, ob es sich um einen i-Punkt oder einen í-Strich handelt ;-)
Beim Tastatur-Tippen ist es zwar recht einfach, ein í hinzukriegen, aber schon ein bissl lästig, wenn man es nicht gewohnt ist #hicks
Und ich kenne das ansatzweise zB bei Amelie/Amélie; da gibt ja beide Formen und immer zu wissen, bei welchen Mädel der Akzent dazu gehört und bei welchen nicht, hat man nicht immer aufm Schirm..;-)

Als Kombi, angelehnt an Leander, fänd ich zB auch Marta oder Marina Leonor(e) hübsch.

  • (16) 12.02.19 - 12:26

    Und macht í statt i tatsächlich sooo viel aus, von der Aussprache her? Da stehe ich aufm Schlauch.

    Marília spricht man ungefähr ma-ri-lja, Marilia würde man mari-li-a sprechen.

    Marília ist ja immerhin nicht als Marilia verbreitet wie bei Amelie/Amélie. Deshalb wollten wir nicht Inês, Antônia oder Júlia als Rufname nehmen:-)

    Vielleicht gehe ich einfach mal zum nächsten Starbucks und sage, ich heiße Marília. Das ist wohl der beste Test#rofl

(17) 12.02.19 - 23:42

Eure Jungennamen finde ich toll, Arthur gefällt mir besonders.
Mit euren Mädchennamen kann ich hingegen nicht so viel anfangen. Luana ist gar nicht mein Geschmack. Marília hat irgendwas, aber ich finde ihn tatsächlich etwas kompliziert. Trotzdem würde ich ihn eher nehmen als Luana.

Top Diskussionen anzeigen