Janne - Mädchen oder Junge?

Was meint ihr?
Ist ein Vorname, der für beide Geschlechter gelten kann, für euch ein Ausschlusskriterium?

Janne

Anmelden und Abstimmen

Würde ich nicht machen, dann weiß man nie ob die Person männlich oder weiblich ist, wobei Janne für mich eindeutig männlich ist, vebindet wohl jeder mit dem Skispringer.

Ich kenne jeweils einen Jungen aber auch ein Mädchen mit dem Namen ;)

Sorry sollte an die TE

Für mich ist der Name eindeutig weiblich. Obwohl ich WEISS, dass viele ihn als Jungsnamen sehen - in der Kita haben wir zwei Jungs namens Janne.

Aber durch das Weiche und durch die Ähnlichkeit mit Anne, Hanne, den gleichen Anfang wie Jannike, Janine etc. KLINGT er für mich immer sehr feminin und mädchenhaft.

Etwas "kerniger" fände ich da Janno oder Jarne, falls das Optionen wären.

Für mich klingt Janne eher weiblich, durch -anne. Für einen Jungen wäre Janne unter ähnlichen Namen wie Jan, Jano, Jannes, Jannis für mich die denkbar unattraktivste Variante #sorry Und auch für ein Mädchen fänd ich zB Jonna einfach schöner..

Unisex-Namen sind für mich zwar kein Ausschlusskriterium und finde es bei anderen auch völlig ok, aber ich selber mag dann doch eher eine klarere Erkennbarkeit, wenn ich einen Namen lese..

Für mich ist er weiblich, ich hatte 2 Kollegen mit dem Namen.

LG
Visilo

Für mich ist er männlich, und für viele Erwachsene vermutlich auch - Janne Ahonen und so... Weiblich sind für mich Jonna, Jenna und Janna.

Für mich einer der wenigen Namen, der absolut unisex ist. Ich habe keine Tendenz in die eine oder andere Richtung.
Und ich finde Janne recht schön und gut vergebbar (an beide Geschlechter).
Wenn man das Kind kennenlernt, wird man dann ja schon sehen, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist.
Und wenn ein Brief mal falsch tituliert ist, dann finde ich das auch kein Drama. Kann man ja, wenn es wichtig ist, richtigstellen.

Also für mich ist Janne ein sehr schöner Jungennamen. Ich verbinde den eigentlich gar nicht mit Mädchen, habe auch noch nie ein Mädchen getroffen, das so heißt. Durch Janne Ahonen ist der Name für mich ganz klar männlich.

Ich kenne ein Mädchen. Finde den Namen auch eher weiblich, wie Anne mit J davor. Aber schön finde ich den Namen so gar nicht. #sorry

Ich finde unisex Namen generell ganz gut. Auf keinen Fall ein Ausschlusskriterium.
Kenne selbst nur männliche Janne (und habe daher in der Abstimmung auch auf Junge geklickt), weiß aber, dass es den Namen auch für Mädchen gibt.

Janne ist für mich ein Jungenname. Ganz sicher wäre ich mir allerdings nie, weil ich eine Johanna kenne, die Janne genannt wird.

Für mich ist ein Unisexname dann ein Ausschlusskriterium, wenn das Geschlecht nicht sicher ist, oder wenn man ihn dem "verkehrten" Geschlecht gibt.

Mika für einen Jungen wäre für mich total in Ordnung, weil es einfach in Deutschland vorwiegend ein Jungenname ist. Mika für ein Mädchen würde ich hier nicht machen, weil jeder zuerst an einen Jungen denkt.

Jonne wäre mir zu uneindeutig. Gerade wenn man an eine unbekannte Person einen offiziellen Brief/E-Mail schreiben muss, ist es deutlich angenehmer, wenn man weiß, ob man Herr oder Frau Müller schreiben muss:-)

Eindeutige Alternativen wären für mich:
JONNE - bei einem Jungen
JANNA - bei einem Mädchen

Ich würde selbst keinen unisex Namen vergeben.

Janne ist für mich eher weiblich.

Hallo
Ich mag Unisex Namen generell gerne. Janne ist für mich aber sehr weiblich. Den würde ich weder an das eine, noch das andere Geschlecht vergeben. Mit Noa(h) geht es mir ähnlich. Den mag ich, aber mir wäre er selbst für ein Mädchen zu weich.

LG

Ich mag keine Unisex Namen, aber das ist ja (Gott sei dank) Geschmacksache
Hatten einen kleinen Janne im Rückblildungskurs, da ich den Namen bis dahin nicht kannte, ist er für mich dadurch ein Jungsname

Ich find ihn für ein Mädchen schöner. Tatsächlich aber ist das einer der ganz wenigen unisex Namen, bei denen ich nicht direkt das eine oder andere Geschlecht im Kopf habe.

Ich heiße Kim und ich war mit meinem Namen immer glücklich und zufrieden und mich hat es nie gestört, dass der Name für beide Geschlechter gilt. Ich mag solche Namen. Wenn er euch gefällt, ist es doch gut.

Beim ersten Lesen ganz klar : Mädchen (weil ähnlich wie Anne, Hanne, Marianne)

Auf dem zweiten Blick könnte auch der nordische Janne gemeint sein.

Alleine deshalb wäre er für mich raus. Oder mit einem Zweitnamen absichern ;)

Ich habe für Mädchen gestimmt.
Bei Janne habe ich ein Mädel im Kopf...
Jonne wäre für mich männlich...

Ich finde es eine sehr schöne Wahl für jedes Kind! Macht es! #pro:-)