Babyvornamen

    • (1) 16.10.19 - 22:48

      Hallo :)
      Ich bin zwar erst in der 10. Ssw, denke aber schon über Vornamen nach.
      Wenn es ein Junge wird, ist der Name schon so gut wie safe. 100% Pavel Aurel.

      Ich bin mir nur beim Mädchen noch nicht so ganz sicher. 😔 Mira Rosé. Maliya Diana. Mira Neéira. Delia. Elia... Es ist so schwierig.

      Was schwebt euch so im Kopf rum? :)

      • (2) 16.10.19 - 23:08

        MIRA
        finde ich schön. Nicht sehr häufig, trotzdem unkompliziert, nicht zu weich, passend in jedem Alter#pro
        KIRA gefällt mir persönlich noch etwas besser.

        ROSÉ
        würde ich nicht machen, das ist ein Wein:-p wenn Rose. Als ZN fände ich allerdings Rosalia schöner.

        MALIYA
        Klingt für mich sehr arabisch, da würde ich immer die entsprechenden Wurzeln erwarten. Ist mir zu kompliziert in der Schreibweise.

        DIANA
        finde ich okay. Selten, etwas hoheitlich. Gibt halt in manchen Regionen Probleme, mit Diana und die Jana (wobei ich immer eine Diana erwarte, weil ich keine Artikel vor Namen setze;-)). Als ZN aber ohnehin nicht problematisch.

        NEÉIRA
        da wüsste ich weder, wie ich es schreiben, noch wie ich es sprechen soll. Damit kann ich nichts anfangen, wirkt auf mich erfunden#sorry
        Eher Neira/Naira, Neia, Neila/Naila, Naima, Naiara.

        DELIA
        finde ich sehr schön. Selten ohne ausgefallen zu sein, unkompliziert, feminin und trotzdem nicht zu weich#pro

        ELIA
        ist und bleibt für mich ein Jungenname. Kann man m. E. nur in Italien an ein Mädchen vergeben.
        Lieber Delia, Celia oder Elisa.

        Ideen:
        Kira
        Celia
        Elisa
        Naila/Neila
        Naira/Neira
        Neia
        Naiara
        Naima
        Rosalia
        Naemi/Noemi/Naomi
        Tamia
        Tamires
        Tamea
        Thalia
        Tamina
        Tabea
        Elea
        Tonja
        Aurelia

        (3) 16.10.19 - 23:33

        Du solltest dir ein bisschen vor Augen führen, dass Du eigentlich keinen Vornamen für ein Baby suchst, sondern einen für einen Menschen, der nur ein popeliges Jahr ein Baby ist und nur 4-5 weitere Jahre als klein bezeichnet werden kann und danach vielleicht 70-80 Jahre viel größer in der Gesellschaft hier damit gut leben sollte.

        Auch wenn ich seltene Namen mag, finde ich da einige zwar laut klanglich schön, aber letztlich zu weit entfernt vom Boden ...

        Mira und Diana geht gut und ist auch schön. Aber diese Accent-ewig-viele-Vokale-Sachen sind eher alltagsuntauglich. Das muss man immer buchstabieren und erklären und dass Kind soll den mit 5/6 dann auch noch schreiben können. Elia klingt nach Junge. Rosé ist so ein rosa pinker Mädchen Name, der voraussetzt, dass das Kind auch ja rosapink drauf sein muss....

        (4) 17.10.19 - 08:14

        Deien Namensauswahl trifft leider meinen Geschmack nicht direkt, daher kann ich dir nicht mit konkreten Beispielen weiterhelfen.

        Meine Tipps:
        1. Such keinen "Babynamen", das Baby wird nämlich länger Erwachsen als Baby sein und muss dann den Namen auch noch tragen.

        2. Verzichte auf Sonderzeichen. Je nach dem in welchem Umfeld dein Kind später tätig sein wird und in welchem Land kann das sehr umständlich sein. (Da rede ich aus Erfahrung...)

      • (5) 17.10.19 - 08:15

        Und verzichte besser auf Namen bei denen du dir selbst schon mit der Schreibweise schwer tust.
        Es gibt im Französischen keinen Accent auf dem 2. e. Neéira ist also falsch. Accents sind nichts was man nach belieben verwenden kann.

        • (6) 17.10.19 - 10:57

          Den Namen habe ich tatsächlich so im Netz aufgegriffen.

          Nochmal zur Erläuterung: Ich suche keine BABYvornamen, sondern Vornamen für mein zukünftiges Baby. Deswegen der Titel. Manche sollten nicht alles so auf die ernste Schulter nehmen und kritisieren... Bin ja schließlich nicht auf den Kopf gefallen, ich weiß also schon dass mein Kind nicht ewig klein sein wird. 😅

          Genauso wie man normalerweise auch weiß, dass Kinder mit Doppelnamen nicht jedes Mal auch so genannt werden, es sei denn es herrscht der Bindestrich. Mir gefällt es in Schrift und Kombination.

          Auch zu dem Thema mit Rosé (und dass das Kind ja dann rosa und kitsch sein muss) bewirkt bei mir ehrlich gesagt kein Grund, mein Kind nicht so zu nennen. Wieso sollte ich wollen, dass gesellschaftliches Klischee-denken zu meiner Auswahl gehört? Das wäre vielleicht eher zurück kritisierbar.

          Allerdings muss ich sagen, dass es Gründe gibt warum ich noch nicht wirklich einverstanden mit meiner Namenauswahl habe und da tun sich einige hier meiner Gedanken auch gleich.

          Also ich denke, der erste Beitrag hat mir schon sehr geholfen. Mira Rosalia gehört definitiv nun zu meiner engeren Auswahl ☺️ Mir schien Rosalia erst etwas zu lang, aber mit der Zeit gefällt es mir 😁😁

      (10) 17.10.19 - 20:41

      Mira Rosé. Ich würde es umdrehen: Rosa Miranda

      Pavel Aurel finde ich total schön

      (11) 18.10.19 - 16:53

      Bei Neéira hätte ich keine Ahnung wie man das aussprechen soll, bei Rosé bin ich gedanklich direkt beim Wein und Elia ist für mich ein Jungenname. Die anderen Namen find ich ok, mein Geschmack wären sie nicht, aber auch nichts wo ich drüber stolpern würde.

      Delia Maliya fände ich nicht schlecht.

Top Diskussionen anzeigen