Mädchenname

    • (1) 21.10.19 - 00:22

      Hallo zusammen,
      Wie gefallen euch die beiden mädchennamen? Natürlich sind die Namen sehr ähnlich..Vielleicht könnt ihr dennoch eine Präferenz ausmachen. Malia war kurzzeitig auch im Rennen, ist wegen der Assoziation zum frz Wort "mal" aber raus.
      Das ist übrigens noch nicht die endgültige Liste...🙈
      Danke euch!

      Welcher Name gefällt euch besser?

      • (2) 21.10.19 - 05:02

        Ich habe nicht abgestimmt weil mir beide nicht gefallen. Ist wie Melina und Milena - da habe ich einfach immer einen Knoten im Kopf und kann mir nicht merken wie die Person tatsächlich heißt. Und ehrlich gesagt finde ich das bei Melia und Milea noch schlimmer. Sorry! Ich würde noch etwas weitersuchen

      Ich schließe mich solala17 komplett an.

    (12) 21.10.19 - 13:45

    Wenn würde ich MELIA nehmen. Das klingt für mich eher nach einem Namen. MILEA wirkt auf mich sehr erfunden.

    Wenn das noch nicht die endgültige Liste ist, würde ich aber wohl einen von den anderen Namen nehmen;-) Diese hier gehen mir zu sehr unter. Es gibt einfach gerade sehr viele weiche Namen, die mit M anfangen, und auch sehr viele Namen mit Vokalfolgen am Ende. Das ist mir alles zu austauschbar;-)

    (13) 21.10.19 - 13:57

    Melia ist eine Hotelkette...ich würde kein Kind so nennen...

    (14) 21.10.19 - 13:59

    Ich finde Malia die beste Variante aus deinen Vorschläge übrigens...heißt nicht die Tochter von Obama auch Malia?

    • (15) 21.10.19 - 22:08

      "Mal" bedeutet auf französisch "schlecht". Diese Assoziation habe ich trotz der eigentlich sehr schönen Bedeutung des Namens immer im Hinterkopf.

      • (16) 21.10.19 - 23:21

        Ich kann auch französisch und spanisch, so ich weiß was du meinst. Hättest du das nicht gesagt, wäre mir das bei Obamas Tochter jedoch nicht aufgefallen...aber klar, kann dich verstehen. Wenn man schon eine Assoziation im Kopf hat, ist es schwer, die los zu werden. Passiert mich häufig genug auch bei Namen.

(17) 21.10.19 - 14:48

Die klingen für mich beide etwas ausgedacht, modern und beliebig. Ich mag aber auch eher klassische Vornamen.

Entscheiden könnte ich mich auch nicht #gruebel

  • Vielen Dank erst einmal für eure Meinungen bisher! Wir haben noch Zeit und suchen parallel zu diesen beiden Namen auch noch weiter.
    Leider ist alles, was uns sonst noch gefällt (z.B. Emma, Ida, Lea...) ziemlich weit oben auf der Liste der häufigsten Vornamen. Wir suchen nicht unbedingt etwas Extravagantes, aber allzu häufig sollte der Name dann auch nicht sein.
    Bei einem Jungennamen tun wir uns deutlich leichter, da steht Jonathan so gut wie fest.
    Naja, danke erstmal an dieser Stelle!

    • (19) 21.10.19 - 23:25

      Ich weiß nicht, ob es dein 1. Kind ist oder ob du bereits viele Kinder kennst. Meine Erfahrung nach Krippe, KiGa und jetzt Grundschule mit meinen 1. Kind ist, dass die häufigsten Namen doch nicht sooo häufig in einer Einrichtung sind wie man denkt. zB es gab im KiGa Gruppe immer eine Emma, aber nie 2 gleichzeitig. Oder wir hatten immer ein Louis, aber keine 2 davon...jetzt in der Schule sind wir zum ersten Mal konfrontiert mit einige Maximilians in sämtlichen Varianten. Und das gehört eher zu den Klassikern als zu den Trendnamen...

      • (20) 22.10.19 - 19:06

        Es ist das erste Kind. Deine Einschätzung tut gerade richtig gut 😅. Vielleicht sollten wir häufige Namen dann doch nicht komplett ausschließen und uns nur auf Klang und Bedeutung konzentrieren.

        • Absolut, dass würde ich dir auch empfehlen. Ich kenne übrigens zwei Jonathan, aber keine kleine Lea, obwohl ich zwei Kiga Kinder habe und etliche Kurse besucht usw.

          Lea fand ich auch richtig gut. Die beiden Jonathan leben nicht mal im gleichen Bundesland.

Top Diskussionen anzeigen