Meinung zum Namen FRITZ

Aktuell haben wir den Namen Fritz im Kopf für den kleinen Mann. Sein großer Bruder heist Oskar.

Was habt ihr für Assoziationen mit dem Namen.

Ich als Berlinerin muss irgendwie immer an den alten Fritz denken.

Aktuell haben wir als ZN JAMES dazu gewählt. Wir haben einen englischen Nachnamen also bitte keine Kommentare zu englischen Namen uns so.

3

Bei Fritz denke ich an Fritzchenwitze, aber die sind wahrscheinlich nicht mehr so aktuell😅
Ist es nicht auch ein Synonym für Deutsche im englischsprachigen Raum?

Beide Namen sind nicht mein Geschmack, aber ich finde sie unproblematisch. Fritz passt auch gut zu Oskar.
Ich finde nur die Kombination nicht schön, die ist mir zu abgehakt. Ich finde, einer der Namen sollte mehr als eine Silbe haben.
Friedrich James und Fritz genannt?

5

Friedrich ist in der Familie schon vergeben, sonst wäre es eine Überlegung gewesen.

Wir haben leider das Problem, dass die Namen die uns gefallen alle gereist vergeben sind im Familien und Freundeskreis.

Und Fritz der einzige Name ist der bei uns beiden Okay ist. Ich bin noch nicht so mit zufrieden und hoffe es mit einem schönen ZN meinen Frieden mit dem Namen zufinden.

30

Ich hoffe total, dass ihr noch einen Namen findet, bei dem es richtig klick macht! Tut mir immer sehr leid, wenn ich höre, dass der aktuelle Favorit eher "okay" ist. Vielleicht schaut ihr mal die Babynamen Galerien von den Krankenhäusern in der Nähe durch oder die Top 500? :)
Viel Glück euch! #klee

1

Ich kenne einen kleinen Fritz und finde den Namen gut vergebbar. Für mich persönlich gibt es zwar schönere Namen aber das ist ja Geschmackssache!
Als Zweitnamen würde ich eher einen Namen mit zwei oder drei Silben wählen. Sonst hört es sich sehr abgehackt aus.

Lg

2

Vor mir hast du eine PN


P.S.: ältere Herrschaften finden den Namen meist ungewöhnlich, gewöhnen sich aber schnell. ;)

4

Fritz kenne ich aktuell nur in der Generation 60+, der ist bei Kindern in unserer Gegend (noch) nicht wieder im Kommen. Finde ich aber machbar, ist vielleicht schon bald auch in der Generation wieder üblich.

Bei der Kombi Fritz James + engl. Nachname muss ich ein bisschen lächeln (schmunzeln wäre zu viel gesagt 😉 ), ist aber durchaus charmant!

6

Fitz ist irgendwie für mich Fritzchen und James ist halt für viele Deutsche der Butler.

7

Ich würde keinen "Frieden machen" wollen mit einem Namen, sondern weitersuchen ;-).

Warum nicht James als Erstname? Mit englischem Nachnamen doch absolut machbar, zumal James kein Hochhausname ist.

Aber da du nach Meinungen gefragt hast: Fritz gefällt mir nicht (ist halt Geschmackssache) und wie die anderen finde ich die Kombi Fritz James sehr unglücklich.

8

James möchte der Papa nicht ... der hätte lieber Erik oder Aaron. Die beiden fallen bei mir jedoch durch. Alle anderen die uns gemeinsam gefallen sind bereits vergeben im Umkreis ... leider auch alles in den letzten 2 Jahren so das wir nicht mal in Erwägung ziehen würden einen der Namen zu nehmen.

16

Ich bin eher bei deinem Mann. Erik und Aaron finde ich beide toll!

Mit Fritz kann ich beim besten Willen nicht warm werden. Obwohl bei uns verschiedene Opas so hießen (und wir einen anderen "Opa-Namen" vergeben haben) hätte ich Fritz nichtmal als stummen Zweitnamen in Erwägung gezogen.
Zu preußisch. Und in England mit "the Fritz" als Bezeichnung für ein gewisses stereotypisches Bild vom Deutschen auch nicht so der Hit.

9

Ich fände, man könnte Friedrich trotzdem vergeben,wenn ihr Fritz ruft.

Sonst gibt es noch Fitz, und ich kenne einen Bruder zu Oskar, der Tammo heißt.

Anton
Emil
...
...

10

Anton und Emil sind leider schon vergeben, sonst hätten wir einen Anton zu unseren Oskar bekommen.

Friedrich ist ebenfalls schon vergeben. Das ist leider unser großes Problem.

11

Ich denke dabei an den alten Fritz und meinen Uropa - ist eben ein typischer Name dieser Generation. Mir gefällt er klanglich nicht so, Namen mit "tz"-Laut sind irgendwie nicht so meins (z.B. auch Ignaz oder Moritz). Aber vergebbar ist er sicherlich, reiht sich ja in die Reihe der zahlreichen Antons, Oskars, Wilhelms, Johanns, Alberts und Co. ein, auch wenn er noch nicht so häufig ist wie die genannten Namen.

12

Bei Fritz denke ich immer an Friedrich.

Ich mag Fritz sehr, würde aber eher zu Friedrich (auf dem Papier) tendieren.
Fritz rufen ist super und in den meisten mir bekannten Regionen sehr bekannt, als Koseform von Friedrich.

Fritz James ist etwas holprig.
Friedrich James #verliebt super


Wie ist denn der Familiengrad? Würde es sehr stören, Friedrich zu schreiben und Fritz zu rufen?
Die Männer, die ich kenne stellen sich im beruflichen immer mit Friedrich vor, im privaten Umfeld finden sie Fritz toll, altersunabhängig. Fritzi ist nur für einen ok und auch nur für allerengste Freunde seit dem Kindergarten. Sonst bitte Fritz oder Friedrich.


Frieder könnte auch Fritz gerufen werden. Wobei mir da Friedrich persönlich besser gefällt.
Frederik wird eher Fred oder Rick abgekürzt. Da ist Fritz zu abwegig.