Es ist zum verzweifeln. MĂ€dchenname 💖

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte schon am Anfang der Namensfindungsphase nach euren Meinungen gefragt. Inzwischen sind mehrere Wochen vergangen und wir sind immer noch nicht wirklich weiter. Mein Freund und ich kommen einfach nicht auf einen Nenner.
GrundsĂ€tzlich wollen wir aber beide keine super ausgefallenen Neuschöpfungen, da sind wir schon mal einer Meinung. Mal zur Orientierung fĂŒr euch:

Er mag: Martha, Rabea, Emma, Matilda (ja, ohne h 😅 und als Rufname Tilda) und Malou.
Martha und Rabea sind inzwischen von der Liste, denn ich kann mich damit wirklich kein bisschen anfreunden.
Emma ist mir zu inflationÀr.
(Ma)tilda war immer unter meinen Favoriten (u.a. wegen des Films đŸ€—), inzwischen störe ich mich aber immer mehr an der HĂ€ufigkeit und das Ă€rgert mich auch.
Zu Malou habe ich tatsÀchlich noch keine Meinung entwickelt.

Ich mag: Charlotte, Marlene, Paula, Louise (Alle diese Namen findet er altbacken und "auf einer Ebene mit Roswita und Kunigunde" đŸ˜±).
Romy finde ich auch noch ganz schön, aber stehe nicht zu 100% dahinter. Er findet ihn glaube ich auch okay.

Ich weiß inzwischen wirklich nicht, wie wir zueinander finden können, obwohl ich weiß, dass ich das Problem bin. Ich gebe zu viel auf die HĂ€ufigkeit des Namens und bin grundsĂ€tzlich keine kompromissbereite Person 🙈

Ich weiß zwar auch nicht, was ich mir von dem Post verspreche, aber vll. möchte der ein oder andere ja seine Meinung kundtun oder mir den Kopf waschen 😅

Ganz liebe GrĂŒĂŸe đŸ™‹â€â™€ïž

1

Wenn es wirklich nur an der HĂ€ufigkeit hapern sollte, wĂŒrde ich euch empfehlen, einfach bei Matilda zu bleiben, da er euch beiden gut gefĂ€llt!
Die HĂ€ufigkeit ist ĂŒbrigens auch wirklich relativ zu betrachten. Auch wenn der Name eine aufsteigende Tendenz zeigt, ist es doch recht unwahrscheinlich, im nĂ€heren Umfeld (selbe Klasse/Stufe) mehreren Mat(h)ildas zu begnegnen.

3

Danke fĂŒr deine Antwort. Ich habe mir in meinem Irrsinn sogar von der Gesellschaft fĂŒr deutsche Sprache die Liste mit den vergebenen Vornamen in NRW 2019 gekauft 🙈, da HĂ€ufigkeit auch regional unterschiedlich ist. Matilda steht hier auf Platz 26 und Tilda als Rufname auf 45.

7

Wie sieht es dann mit Madita aus? Klingt Ă€hnlich, wenn euch der Klang beiden gefĂ€llt. Wie es mit der HĂ€ufigkeit aussieht, weiß ich natĂŒrlich nicht.

weitere Kommentare laden
2

Hallo
Malou ist ja eigentlich die AbkĂŒrzung von Marie-Louise.
Warum nehmt ihr nicht den Namen als "Taufnamen" und nennt die Kleine dann Malou?
So hat jeder seinen Favoriten.

Alles Gute
#winke

4

Auch ein interessanter Vorschlag. Werde ich auf jeden Fall mal mit dem Herrn drĂŒber sprechen, danke đŸ€—

9

Er hat deine Idee etwas abgewandelt: Matilda Louise. "Kosename" Malou.
Ich bin gar nicht so abgeneigt đŸ€— So hĂ€tten wir einen Namen den wir beide mögen (Matilda), einen den ich mag (Louise), wenn auch still, und er kann sie Malou nennen, den er ja gerne mag...

5

Ihr habt beide sehr schöne Favoriten😍 Sonst wenn es an der HĂ€ufigkeit liegt vielleicht ein Ă€hnlicher seltenerer Name wie Tilla oder so. Oder einen von seinen oder deinen Namen verĂ€ndern bzw. ihr findet eine AbkĂŒrzung von deinen die deinem Mann gefĂ€llt. Zum Beispiel Tabea Marla Malin Mara Alea Lotte oder Lotta Leni Emmi Pauline?

12

Oder Hilda🙃
Eure Idee Matilda Louise finde ich ĂŒbrigens super gelungen đŸ‘đŸŸ

14

Lustig ist die Bedeutung der 3 Namen:

Matilda = die mÀchtige KÀmpferin
Louise = die berĂŒhmte KĂ€mpferin
Malou = die mutige Kriegerin

😅

weitere Kommentare laden
6

Wenn ich deine Geschichte so höre muss ich sofort an unsere denken ;-) Genauso lief es bei uns auch vor knapp 9 Jahren. Einen wirklich guten Rat kann ich dir nicht geben, allerdings kann ich dir einen Namen nennen, der zumindest all deine Kriterien erfĂŒllen könnte.

Bei uns war es so, dass ich eine Liste mit allen Namen die mir so ĂŒber den Weg liefen erstellt habe und die meinem Mann in die HĂ€nde drĂŒckte. Unter anderen auch von dir aufgefĂŒhrten Namen war auch der Name *Linda* dabei. Ganz unspektakulĂ€r, relativ selten, international und um ehrlich zu sein, nicht mein Oberfavorit. Am Ende ist es aber tatsĂ€chlich eine Linda geworden und es war eine super Entscheidung. Irgendwie waren alle positiv ĂŒberrascht und unserer Tochter gefĂ€llt ihr Name auch sehr. Von HĂ€ufigkeit ist nicht die Rede, da sie die einzige in ihrer Schule ist die diesen Namen trĂ€gt.

Last but not least hatte ich im Leben vorher nie mit dem Namen Linda geliebĂ€ugelt und bin nun umso glĂŒcklicher mit dieser Entscheidung #verliebt

Alles Gute fĂŒr euch #klee

11

Bei mir kommt noch erschwerend hinzu, dass ich als Lehrerin zu sooooo vielen Namen Assoziationen habe und diese vorbelastet sind. Aber deine Geschichte finde ich toll đŸ€—

26

Nun ja, es muss nicht zwingend eine Linda sein, lediglich wollte ich damit sagen, dass auch der unscheinbare Name der allerschönste sein kann sobald das eigenen Kind diesen trĂ€gt 😉

16

Ich musste ein bisschen lachen - dein Mann liebt Martha und Matilda, findet aber Charlotte und Luise zu alt :-D ? Das ist schon ein bisschen lustig ;-)

Mir persönlich gefĂ€llt Malou nicht, nur als AbkĂŒrzung. Da wĂ€re Marie-Louise ja tatsĂ€chlich eine Idee.

Was die HĂ€ufigkeit des Namens betrifft: Unsere Tochter hat einen bekommen, bei dem fĂŒr uns nicht absehbar war, dass er wahrscheinlich in die Top 10 schießen wird. Mir kam er allerdings auch so sehr hĂ€ufig vor, und deswegen hat mein Mann (dessen Favorit der Name war) mir das dann mal richtig vorgerechnet. Also wie viele Kinder dieses Namens wurden hier geboren, was sagen die Babygalerien, wie sieht es regional aus, was bedeuten die Zahlen dann tatsĂ€chlich umgerechnet auf die Wahrscheinlichkeit, mit vier Kindern gleichen Namens in der Klasse zu sitzen...und das hat es deutlich relativiert :-D

Nun ist der Name ziemlich weit oben angekommen (genaue Position steht ja erst im neuen Jahr fest) und ich Ă€rgere mich immer ein bisschen, aber hey...das kann man alles nicht wissen. Vielleicht schwappt plötzlich "Hailey" nach oben oder "Getraude", und schon ist dein Kind wieder ganz allein auf weiter Flur mit dem Namen ;-) Ich wĂŒrde es mir dadurch nicht verderben lassen. Mir sind bisher mit dem Namen unseres Kindes drei Kinder begegnet, die aber in völlig unterschiedlichen Altersklassen waren. Wenn man wirklich sichergehen will, muss man wahrscheinlich irgendwas nehmen, was so krass out ist, dass keine Gefahr besteht - vielleicht "Horst-GĂŒnther" oder "Dietlinde-Gerhild". Dann hast du 99% Sicherheit :-D

19

Ich hab meinem Mann auch mal bzgl hÀufiger Vornamen unter anderem "vorgejammert", dass sich am Spielplatz dann 8 Kinder zu mir umdrehen.

Stimmt aber nicht, KEIN einziges kommt angerannt, inklusiver meiner 😂😂


vlg

17

Hallo,

Also so richtig selten sind deine Namen auch nicht 😅
Warum nicht Matilda, wenn euch der Name doch beiden gefÀllt?

Ansonsten kann ich noch Romina empfehlen, als Langform von Romy quasi. Romy ist ĂŒbrigens seltener als Matilda oder Charlotte.
Marie-Louise wĂ€re auch noch ein Vorschlag, der Name könnte dann Malou abgekĂŒrzt werden.

Lg

21

Da hast du recht, Charlotte ist recht hÀufig... Romina finde ich auch schön, gabe ich so nicht auf dem Schirm gehabt, danke!!

18

Bei uns wird es ein A.lex.ander werden. Seit 40 Jahren unter den Top Ten in Österreich. Aber, wir kennen kein einziges Kind mit dem Namen persönlich noch aus den Kiga-ErzĂ€hlungen aus Freundes- und Bekanntenkreis.

Ist halt alles subjektiv mit der HÀufigkeit. Lieber einen hÀufigen Namen den man mag als einen seltenen, den man nur akzeptiert.
Außerdem merke ich irgendwie, dass gerade "jeder" einen seltenen Namen will und dann gibt es erst 4 gleiche Kindsnamen in einer Gruppe.


vlg

20

Ach ja, wir wohnen in einem 5000 Einwohner Dorf. Jahre vorher in den Geburtslisten und auch bei den Tafelklassler nachgesehen, kein einziges Baby mit dem Namen unserer Tochter.


Und dann? Just im gleichen Monat kam auch ein MĂ€dchen bei uns zur Welt, die genau gleich heißt. Wahrscheinlich gehen sie dann sogar in eine Klasse mal. Ist halt so. Alle Markus, Michaels und Brigittes dieser Welt haben es auch ĂŒberlebt.


vlg

22

Das stimmt. Bei mir im Kollegium sind in einer Woche zwei Elises zur Welt gekommen. Vorher hab ich den noch nie gehört. Passiert đŸ€—

24

Mir ist spontan "Mathea" / "Mattea" als Zwischending angefallen. Vielleicht wĂ€re der was fĂŒr euch beide? 😊

25

Mein erster Gedanke war: Matilda Luise/Louise (dann aber französisch aussprechen😊) und Malou rufen.

Was die HĂ€ufigkeit angeht: 2% der MĂ€dchen heißen Hanna, und das ist der Top-Name. Das ist 1 Kind von 100. NatĂŒrlich kann das regional Unterschiedlich sein, aber da wĂŒrde ich heutzutage nur drauf achten, wenn ihr wirklich so viele Emmas/Matildas persönlich kennt.

Habt ihr es mal mit Abwandlungen von euren Ideen versucht? Manchmal bewirkt ein Buchstabee ja schon viel: Marlena klingt viel moderner als Marlene. Luisa liebe ich sowieso😍
Töchterlein heißt ĂŒbrigens mit Drittname Eloise, vielleicht gefĂ€llt der euch.

Ansonsten denke ich an Margareta, Marita, Maria, Tabea, Enna, Carlotta, Pauline, Paulina, Josephine, Josphina, Romina.
Der Zweitname unserer Tochter ist Magdalena - die ursprĂŒngliche Form von Marlene.