Erfahrung - Name erst nach Geburt?

Ich bin verzweifelt! So richtig.... Wir finden keinen Jungennamen. Seit Monaten kein Fortschritt, nicht mal annähernd gibt es einen der uns beiden zumindest halbwegs gefällt....
Wir wollten uns mit dem Geschlecht wieder überraschen lassen, da ich mir mittlerweile aber einfach nur ein Mädel wünsche und das Gefühl habe mich -nur wegen dem Namen- nicht mehr auf einem Jungen zu freuen, lassen wir es uns nächste Woche doch verraten. Ich habe aber das Gefühl dass es ein Bub wird...

Gibt es hier vlt jmd der auch keinen Namen hatte, dann aber das Baby angeschaut hat, und dann hat plötzlich doch irgendein Name einfach gepasst?

Mir geht das langsam auf die Psyche....

1

Ja, wir.
Mein Mann und ich sind mit zwei Namen rein gegangen und dachten wir entscheiden uns dann. Jeder hatte einen anderen Favoriten.
Am Ende wurde es keiner der beiden, sondern ein dritter Name, den wir Monate vorher verworfen hatten.

17

War bei uns auch so...

2

Theoretisch. Wir haben Zwillinge, und die Zuordnung, wer welchen Namen bekommen soll, wollten wir nach der Geburt machen.

Dann hat die Hebamme den ersten im Stechschritt an uns vorbei geschleppt und gefragt "sieht der aus wie ein xy?" So schnell konnte ich gar nicht gucken. Und dann der zweite genau so. Zum Glück hat die intuitive Zuordnung aber perfekt gepasst.

3

ach du meine güte und das wurde dann direkt eingetragen? das hätte aber gewaltig schiefgehen können :-D #zitter

4

Bei unserem letzten Sohn hatten wir eine 80%-Entscheidung.
Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, er hat „den Name schlechthin“ bekommen (das hat bei uns höchstens Nr. 2). Wir fanden den Namen gut. Ein paar Kritikpunkte hatten wir auch. Es gab noch einen zweiten Namen, der uns ungefähr genauso gut gefallen hat und ähnlich viele Kritikpunkte hatte. Wir haben dann einfach einen genommen.
Nach der Geburt war es eher „ja, bleibt so, wir haben uns gedanklich schon dran gewöhnt“.

5

wir hatten für den dritten jungen nur den rufnamen, keinen zwischennamen und auch mit dem waren wir nicht so wirklich eins.

war dann ein mädchen, und so ergab sich das problem... da hat man ja 50% trefferchance...

aber drauf verlassen wollen würde ich mich auch nicht wirklich...

aber rein juristisch habt ihr ne woche zeit dem kind einen namen zu verpassen

6

wir hatten jetzt beim 2.Kind das Problem das wir uns auf keinen Namen einigen konnten.

Sind also mit einigen in der Kreissaal rein. Haben dann den Favoriten Namen von meinem Freund genommen und ich hatte noch den ZN bestimmt. Ich spreche den kleinen auch meist mit mit ZN an und mein Freund mit EN, und unser ältester mit einen eigenen Namen für seinen Bruder.

7

Hm, so ganz ohne Namensfavorit wirds wahrscheinlich schwierig🙈
Wir haben immer 2-3 Namen mitgenommen und uns nach der Geburt entschieden.

8

Wir wussten beim 2. Kind auch noch nicht, welchen Namen wir nehmen möchten.
Hatten dann auch gehofft, es dann zu wissen, wenn das Baby erstmal da ist.
War dann aber doch nicht so einfach und hat uns sehr gestresst da man ja dabei auch unter Zeitdruck ist. Die Hebamme möchte z.B. direkt nach der Geburt einen ( notfalls vorläufigen ) Vornamen wissen um ihn einzutragen und die Sekretärin im Krankenhaus macht ja auch die ganzen Unterlagen fürs Standesamt zeitnah fertig. Ich würde es nicht nochmal so machen.
Beim 1. Kind waren wir uns ganz sicher. Das war ein sehr viel besseres Gefühl.

9

Danke für eure Kommentare...
Ich bin echt verzweifelt... ich hoffe wir finden vlt noch zumindest 2, 3 Namen von denen es einer dann halt wird wenn ich den kleinen sehe. Einen perfekten Bubennamen werden wir nicht finden. Was mich irgendwie traurig macht :-( Aber so ist es halt...
Bei Nr. 1 war das so einfach :-(

11

Ist Nummer 1 ein Mädchen oder auch ein Junge? ☺️

15

Nr. 1 ist ein Emil.
Einen Mädchennamen für Nr. 2 hätten wir, da hätten wir uns ohne Probleme auf 10 verschiedene einigen können :-)

10

Oh ja da kann ich ein Lied davon schreiben. Bin heute 39+0 und unser Zwerg ist auch noch Namenlos. Es ist zwar in DE erlaubt sich 2 Wochen damit Zeit zu lassen (habe ich so gelesen 🤷🏼‍♀️) aber ich finde es so peinlich wirklich. Desto mehr Listen ich durchgehe, desto weniger gefällt mir was. Zu meiner Verteidigung. Es ist unser 3. Sohn und sooooo wenig verliebt in Namen wie jetzt war ich damals nicht 😔😔😔😔😩🙆🏼‍♀️

13

Oohhh, schon 40. Woche! Ich drücke die Daumen dass ihr noch einen passenden Namen findet!! Und alles Gute für die Geburt!
Bei Nr.1 waren wir uns sofort sicher, toller Name, nach meinem Opa, er war einfach perfekt. Wenn es doch nur immer so wäre....