Hilfe!!

Hallo Ihr Lieben . .

bei uns steht der Name leider noch nicht. (Vielleicht könnt ihr uns ein wenig mit euren Assoziationen helfen!?)

Irgendwie haben wir immer noch 5, 6, 7 Namen und es scheinen auch nicht weniger zu werden. 🙄 . . der ET ist in weniger als 3 Wochen. đŸ˜ŹđŸ„ŽđŸ€’đŸ„¶

- Er soll nicht all zu hÀufig sein.
- Zu einem spanischen Nachnamen passen.
- Auf die "Gefahr" hin, dass das Söhnchen aber total nach Papa schlĂ€gt (eher hell und blass um die Nase 😊😇 . . witzig gemeint natĂŒrlich) nicht unpassend wirken . . (vielleicht sollten wir mit 2 Namen in den Kreißsaal gehen!?)
- Es soll kein Doppelname werden, der Nachname ist schon doppelt.
- Die Schreibweise sollte nicht so abgefahren, sondern fĂŒr "jedermann" bekannt sein.

Ein unkomplizierter, positiv assoziierten, einfacher, aber charakterstarker Name, der nicht all zu hÀufig ist . . wÀre so unser Wunsch.

Der große Bruder heißt Samuel, der mittlere Joshua, der kleine Alessio . .

Unser Nachname ist in etwa Garcia Navarro (erfunden), aber vom Klang her in etwa.

Wir wĂŒrden uns sehr ĂŒber ein paar Tipps und RatschlĂ€ge (Assoziationen) freuen.

Lieben Dank und Gruß!!

Bitte um Hilfe!! Jungenname . . schon wieder ;-)

Anmelden und Abstimmen
1

Ich konnte mich zwischen Ricardo und Luis kaum entscheiden. Mir gefallen beide sehr gut, aber ich habe dann fĂŒr Luis gestimmt, weil es zu den BrĂŒdern etwas passender klingt. Bei Luis spielt es meiner Meinung nach auch keine Rolle nach wem er letztendlich kommt.
Da ihr einen doppelten Nachnamen habt fÀnde ich Lui auch nicht zu kurz und absolut vergebbar. WÀre nur nicht meine erste Wahl.

2

Die BrĂŒder haben ja 'ziemlich normale' Namen und eher ein bisschen christliche. Da wĂŒrde ich in der Ecke bleiben.
Habe daher fĂŒr Elia gestimmt.
Arnold klingt nach Nachnamen fĂŒr mich und ich wĂŒrde beide A Namen wegen Allesio weglassen.
Hugo klingt recht alt zu den BrĂŒdern. Ich bin mir auch nicht sicher wie da die Aussprache ist im spanischen.
Luis wird ja im spanischen anders gesprochen deshalb vielleicht eher nicht aber ist sehr schön.
Lui klingt fĂŒr mich als Erstname sehr kindlich.
Nelson ist eher amerikanisch fĂŒr mich.

Ansonsten:
Matteo oder Noah fÀnde ich schön aber etwas hÀufiger.
David, Rafael, Gabriel oder Ruben fĂ€nde ich zu den beiden Großen gut.
Santino habe ich letztens gehört den fÀnde ich auch gut.
Oder Fabio, Julio oder Lucio gefÀllt mir zu Alessio.

3

Ricardo habe ich vergessen. Er klingt fĂŒr mich nicht schlecht aber auch nicht ganz stimmig zu den BrĂŒdern.

4

An sich nicht mein Geschmack, aber mit den Rahmenbedingungen mein absoluter Favorit: Nelson!!

Klingt zumindest zum erfundenen Nachnamen mega!

5

Hi,
also ich finde erstmal, dass eure Namen in komplett verschiedene Richtungen gehen. Ich schreib mal zu jedem meine Meinung...

Nelson: ich mag den Namen total gerne, finde ihn aber in Deutschland zu exotisch. FĂŒr mich ist der Name auch eher afrikanisch als spanisch.

Ricardo: Ist fĂŒr mich zu sĂŒdlĂ€ndisch. Wirkt bei eurem Nachnamen zwar nicht bildungsfern (o-Endungen finde ich immer sehr kritisch in der Hinsicht), aber dafĂŒr, dass ihr in Deutschland wohnt und der Nachname schon sehr spanisch ist, kommt Ricardo fĂŒr mich zu gewollt spanisch rĂŒber. Ich fĂ€nde es viel besser, wenn es ein neutraler Name ist, der nicht sofort komplett spanisch rĂŒberkommt.

Arthur: finde ich sehr gut! Arthur ist fĂŒr mich ein Name, den ich schon in so vielen LĂ€ndern gehört habe. Der passt eigentlich ĂŒberall. In Deutschland ist er auch etabliert, aber halt recht selten. Ich hab daran nichts auszusetzen und finde keine negativen Punkte.

Luis: Finde ich auch super! Ist halt etwas hÀufiger, aber ansonsten wirklich problemlos. Da kann man nicht viel falsch machen.

Hugo: Finde ich jetzt auch gar nicht schlecht. Ich glaube aber, der Name polarisiert ein bisschen. Ich kenne schon einige Leute, die den Namen ganz schrecklich finden. Ich finde ihn sehr unkompliziert, bekannt aber sehr selten und recht international. FĂ€nde ich eine sehr gute Wahl.

Lui: Ist fĂŒr mich kein voller Name.
Elia: Wirkt auf mich sehr babyhaft und feminin. Bei einem spanisch aussehenden Mann finde ich den Name geradezu lÀcherlich. Kann mit den Namen gar nichts anfangen.

Arnold: Den Namen finde ich schon ziemlich hart. Ich denke da sofort an Arnold Schwarzenegger. Der Name ist an sich auch schon sehr retro hier in Deutschland, also unpassend in der heutigen Zeit. Ich wĂŒsste jetzt auch nicht, dass der Name auch in anderen LĂ€ndern, v.a. Spanien bekannt wĂ€re? FĂŒr mich ist das ein rein deutscher Name und daher auch etwas unpassend bei entsprechendem spanischen Aussehen.

Also fĂŒr mich sind Arthur, Luis und Hugo die 3 passendsten Namen und das mit großem Abstand. Ich wĂŒrde es auch tatsĂ€chlich so machen, dass ihr mit 2 oder 3 Namen in die Geburt geht und dann erst nach der Geburt in Ruhe entscheidet. In vielen LĂ€ndern ist es ĂŒblich den Namen erst nach rund einer Woche zu entscheiden...weiss nicht wieso in Deutschland so viel Druck gemacht wird damit.

6

Hallo,

ich stimme mit Abstand fĂŒr LUIS bzw. RICARDO. Luis kommt sowohl sehr deutsch als auch sehr spanisch daher, je nach Blickwinkel, funktioniert also Bestens fĂŒr euch. Ricardo ist einfach ein sehr schöner Name, der trotz der -o Endung nicht in einer Schublade steckt... meiner Meinung nach.

Nelson: mir zu englisch; wĂŒrde ich nicht zum spanischen Nachnamen machen

Arthur: gefÀllt mir nicht zum "weichen" Nachnamen, passt mMn nicht zum spanischen Hintergrund
Hugo: dito (siehe Arthur)

Lui: wĂŒrde ich nur als Louis vergeben (franz. Aussprache ist auch "Lui"), sieht so abgehackt aus, lieber Luis

Elia: nicht mein Geschmack, zu lieblich, lieber Elias - der wÀre mit in den Top 3 dann neben Luis und Ricardo

Arnold: Schwarzenegger - wenn euch diese Assoziation nicht stört ist er ok. Persönlich fÀnde ich einen "spanischen" Arnold Garcia Navarro extrem cool :-p

LG und alles Gute!

7

fĂŒr eure anforderungen ganz klar LUIS :-)
ĂŒbrigens hat ein befreundetes paar ein baby bekommen mit afroamerikanischer mutter und irischem papa, das baby sah komplett kĂ€seweiß aus bei der geburt. jetzt 4 jahre spĂ€ter sieht sie aus wie eine kleine lateinamerikanerin :-) also die hautfarbe kann sich echt krass verĂ€ndern.

8

Ich hab fĂŒr Hugo gestimmt.

Luis passt auch super, wÀre mir aber zu hÀufig.

Als ich Deinen Thread gelesen habe, dachte ich zuerst an RUBEN. Der Name ist sowohl in Spanien, als auch in Deutschland als auch international bekannt und wĂŒrde sich super in Eure Namensgebung einreihen.

9

Ich finde es eigentlich recht eindeutig. Zu den BrĂŒdern passt Ricardo am besten.
Die Namen sind alle toll, aber irgendwas fehlt mir persönlich immer.
Ricardo erfĂŒllt, meiner Ansicht nach und als einziger, alle Kriterien.
Hier in der Umgebung weiß ich nur von einem Ricardo. Ich kenne aber auch zwei, die Ende 20 sind.
Die wohnen allerdings etwas weiter weg...
Einer der beiden erwachsenen Ricardos ist nicht der typisch braungebrannte, sixpack bepackte, große Sunnyboy. Er ist etwas heller und dunkelblond/braun haarig wĂŒrde ich es beschreiben.

10

FĂŒr mich auf jeden Fall Luis oder Ricardo, die anderen finde ich ĂŒberhaupt nicht passend. Weder zu den BrĂŒdern noch zum Namen.

Viele GrĂŒĂŸe