Jungenname💡Henri oder Romeo?

Hallo đŸ‘‹đŸŒ

Auch wir sind uns unschlĂŒssig bzw. ich nach ewigen Diskussionen. Lieber bodenstĂ€ndig und schlicht oder doch etwas ausgefallener und besonders?
Alternativ Henri als Rufname u. Romeo „nur“ als zweiten Namen fĂŒr den Ausweis. Mittlerweile glaub ich, dass die Entscheidung erst im Kreißsaal fĂ€llt 😅
Bin ĂŒber Input dankbar 😊

15

Ach Gott, ich finde Romeo soo hĂŒbsch, aber ich fĂŒrchte leider auch, dass man seinem Kind damit ein ganz schönes PĂ€ckchen mitgibt! 😬 Nicht so schlimm zwar wie bei Adonis (der hier im Forum ja auch schon in ErwĂ€gung gezogen wurde), aber halt doch. Also ruhigen Gewissens empfehlen könnte ich den Namen niemandem, obwohl er mir so gefĂ€llt.

Dann doch lieber Henri. Der ist zwar in unserer Gegend ein totaler Trendname geworden (ich kenne allein 3 mit Jahrgang 2017, obwohl ich gar nicht soo viele kleine Kinder kenne), aber nett und unproblematisch.

Henri Romeo fÀnde ich einen guten Kompromiss! :-)

1

Ich kann mir vorstellen, dass ein pubertierender Jugendlicher mit Akne wie ein Streuselkuchen gut darauf verzichten kann, ausgerechnet Romeo zu heißen. Jungs sind da nicht zimperlich miteinander. Ein weniger vorbelasteter Name ist sicher in vieler Hinsicht einfacher.
Henri finde ich nett und unproblematisch, Romeo als Zweitname ebenso - den kann man ja ggf. fĂŒr sich behalten.

4

Danke fĂŒr deinen Beitrag 😊

Stimmt schon könnte problematisch werden, obwohl es kein schlimmer Name ist. Also gibt definitiv welche mit mehr Mobbing Potential.

Aber immerhin bist du auch der Meinung, wenn ich es richtig verstehe, dass Henri Romeo sich nicht zusammen beißt.

7

Nein, ĂŒberhaupt nicht, Henri Romeo klingt fĂŒr mich gut zusammen!
Nur als Rufname finde ich Romeo zu belastet.

2

Ich mag Remo sonst noch sehr gerne ist etwas neutral als Romeo. Wobei ich Henri und Romeo beide verggebbar finde. Romeo ist halt etwas kitschig, Henri recht hĂ€ufig, aber beide klanglich sehr schön. Kreißsaalentscheidung halte ich fĂŒr eine gute Option.

5

Danke fĂŒr deinen Beitrag 😊

HĂ€tte die Entscheidung natĂŒrlich lieber schon vorher. Kann mit beidem ja wirklich gut leben, nur möchte irgendwie nicht auf einen der beiden Namen verzichten.

9

Dann nehmt doch beide und entscheidet im Kreißsaal welcher 1. und welcher 2. wird. Romeo Henri xy oder Henri Romeo xy klingt doch beides gut.

3

ganz klar HENRI als erst- und ROMEO als zweitname :-)

6

Danke fĂŒr deinen Beitrag 😊

Bin froh, dass die Kombi doch auch bei andern gut ankommt đŸ˜đŸ‘ŒđŸŒ

8

Ganz eindeutig Henri. Romeo halte ich fĂŒr komplett unvergebbar. Romeo ist fĂŒr mich kein Vorname mehr, sondern quasi der Begriff fĂŒr einen Liebhaber. Ich frag mich da wirklich, wie man so einen Namen an sein Kind vergeben kann. Jeder kennt Romeo und Julia und Romeo ist, anders als Julia, so selten, dass der Name einfach Programm ist. Du brauchst da gar nicht drauf zu warten, bis da SprĂŒche kommen, selbst bei einem Baby beginnt das schon. Wie schlimm das als Teenager sein kann, will ich mir gar nicht ausmalen. Ich finde das ist so ein Name, da geht es nicht nach Geschmack, sondern um das Kindeswohl, Ă€hnlich wie bei Adolf, Jesus, Satan, usw.. Dass ein Liebhaber nicht unbedingt was schlechtes ist, spielt da keine Rolle. Das Kind wird dadurch seinen Namen ein Leben lang das Thema vorgehalten bekommen, ob direkt ins Gesicht gesagt, oder hintenrum. Finde ich ein absolutes No-Go.

Bei Henri kann man dagegen gar nichts falsch machen. Der Name ist neutral und sehr unproblematisch. Also daher hoffe ich, dass du das Ganze mal aus dieser Seite siehst. Ich glaube kein Elternteil möchte, dass das Kind mal wegen seines Namens unglĂŒcklich ist. Bei Romeo ist die Wahrscheinlichkeit einfach exorbitant höher als bei Henri.

10

Danke fĂŒr deinen Beitrag 😊

Romeo mit Adolf, Jesus oder Satan zu vergleichen und von KindeswohlgefĂ€hrdung zu sprechen finde ich ehrlich gesagt ĂŒbertrieben. Deine genannten Namen sind nicht umsonst vom Standesamt untersagt worden zu vergeben, was bei Romeo nicht der Fall ist. Da wĂ€re Adam zwecks Beginn der Menschheit ja vermutlich auch schon verwerflich...

Aber respektiere natĂŒrlich deine Meinung dazu und mache mir sehr wohl Gedanken um die Zukunft des Kindes. Nur Potenzial fĂŒr Anfeindungen finden Kinder immer, muss nicht unbedingt der Name sein, aber das Risiko ist bei Romeo klar höher.

13

Naja, ĂŒbertrieben...ich finde jetzt nicht unbedingt. Es geht auf jeden Fall in diese Richtung. Ich finde sehr wohl, dass es da um Kindeswohl geht. Wo ist denn am Ende der Unterschied, wenn jemand Adolf heißt und stĂ€ndig dumme SprĂŒche zu hören bekommt, oder wenn jemand Romeo heißt und deswegen stĂ€ndig lĂ€cherlich gemacht wird. Beides wird demjenigen auf die Nerven gehen und womöglich, je nach Charakter, kann es fĂŒr einen Menschen sogar schlimmer sein, Romeo zu heißen, weil es schließlich schon um was Sexuelles, Anziehendes und damit sehr Privates geht. Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass wenn dein Sohn mal MĂ€dchen kennen lernen wird, er mit Romeo ohne jeglichen Kommentar da durch kommt.

Du hast natĂŒrlich Recht, dass man jeden mobben kann, wenn man möchte. Aber der Name lĂ€d halt direkt dazu ein und ich finde, das muss echt nicht sein. Ein Name muss nicht verboten sein, um als "schlimm" zu gelten. Es gibt so viele Namen, die erlaubt sind und bei denen jeder nur den Kopf schĂŒttelt. Auf der Black List stehen wiederum Namen, die ich gar nicht so schlimm finde. Venus z.B. ist verboten, zu Romeo ist es da eigentlich echt nicht weit.

weitere Kommentare laden
12

Romeo!!
Henri ist so öde 🙊

20

Schwierig.....

Also grundsÀtzlich sind Namen ja immer Geschmacksache und der Name muss EUCH gefallen.
Ich finde bei der Auswahl definitiv Henri besser.
Romeo ist fĂŒr mich auch kein Name den ich vergeben wĂŒrde und ich denke HĂ€nseleien sind damit vorprogrammiert, leider.
Letztendlich mĂŒsst ihr das natĂŒrlich wissen ! Ich sag mal solange du nicht Julia heißt 😂