Zweitname für 2. Kind: klassisch, schöne Bedeutung

Unser 2. Kind ist auf dem Weg zu uns zu wir suchen noch nach einem klassischen Zweitnamen mit schöner Bedeutung.

Was haltet ihr von unseren Ideen?

Für ein Mädchen👧
Havin Felicitas (glückliche Sommernacht)
Havin Aurelia (goldene Sommernacht)
Havin Antonia (unschätzbare Sommernacht)
Havin Katharina (reine Sommernacht)

Für einen Jungen🧒
Jovin Constantin (beständiger Vater des Lichts)
Jovin Felix (glücklicher Vater des Lichts
Jovin Antonius (unschätzbarer Vater des Lichts)
Jovin David (geliebter Vater des Lichts)

Bei Felicitas, Aurelia und Antonius sind wir uns unsicher, ob sie uns für den Zweitnamen zu ungewöhnlich sind.

Wir freuen uns auch über andere Ideen, uns haut nämlich noch keiner der Zweitnamen wirklich um.

Unser Sohn trägt den wunderschönen Namen Nahum Leonhard (löwenstarker Tröster) 🥰

1

Havin Antonia
Jovin David
Diese Kombis gefallen mir vom Klang am besten. Felicitas und Aurelia klingen mir zu abgehoben und Katharina zu langweilig. Bei Constantin stört mich die gleiche Endung wie beim Erstnamen, Antonius klingt auch irgendwie abgehoben und Felix wäre mir zu häufig.

2

Ich finde Havin Katharina und Jovin Constantin am schönsten zu Nahum Leonhard. Beides sind gut bekannte aber trotzdem nicht inflationäre Namen und klingen eher klassisch elegant gediegen. Mir gefällt es außerdem wenn sich die Silbenzahl von Erst und Zweitnamen unterscheiden. Das 'in' scheint euch zu gefallen 😉

3

Hallo,

JUNGE:

ich finde Jovin Constantin sehr stimmig, man muß das doppelte -in aber mögen. Sonst wäre mein zweiter Favorit Jovin David, weil mir Antonius zu „abgehoben“ ist wenn ihr einen geläufigen Zweitnamen wollt, und Felix ist für mich eine komplett andere Richtung als Jovin - nur mein persönliches Empfinden.

Alternativ fände ich Jovin Lukas (Vater des Lichts der ins Licht geboren) gut oder auch Jovin Valentin (einflußreicher Vater des Lichts) oder Jovin Florian (prächtiger Vater des Lichts).

MÄDCHEN:

hier gefällt mir Havin Antonia am Besten, gefolgt von Havin Felicitas, beides keine zu abgehobenen Zweitnamen mMn. Katharina finde ich zu 80er und Aurelia zu ungewöhnlich.

Alternativ fände ich hier Havin Frieda (friedliche Sommernacht) passend oder Havin Larissa (liebliche Sommernacht).

Viel Erfolg bei der Festlegung, ihr habt es inzwischen ja ganz gut eingrenzen können.

4

Havin Felicitas & Jovin David

5

für mich wären es ganz klar Havin Felicitas & Jovin David, mit großem abstand zu den anderen :-) da ich euren geschmack ganz schwer einschätzen kann, kann ich leider keine weiteren vorschläge machen.

9

Wir mögen gerne Namen, die nicht so viele Vokale haben und auch nicht zu weich sind. Emilian zum Beispiel mögen wir nicht. Leander ist uns auch zu weich. Theodor oder Theodora finden wir vom Klang schön, die sind aber wegen der Bedeutung für uns raus.

Der Zweitname soll klassisch sein, so dass ihn jeder kennt, aber am besten auch nicht zu häufig.

Ob der Name jetzt lateinisch oder altdeutsch ist, ist uns ziemlich egal, da sind wir nicht so festgelegt.

Er soll den ungewöhnlichen Rufnamen ein bisschen erden und zur Not auch als Ausweichname herhalten können, falls unser Kind unzufrieden ist.

6

Ich finde Havin Aurelia total toll, wobei Havin Katharina auch hübsch klingt.
Jovin Antonius finde ich im übrigen spitze.
Jovin Constantin wäre bei den Jungs dann meine zweite Wahl.
Ich finde aber persönlich nicht, dass Aurelia und Antonius zu außergewöhnlich sind.
Wenn es euch aber nicht klasdisch genug klingt, wären meine je zweiten Wahlen wohl eher geeignet.

7

Antonia ist toll, meine Tochter heißt so, aber bist du dir sicher, dass du die Bedeutung von einer seriösen Seite hast? Soweit ich weiß, bedeutet Antonia nur "aus dem Geschlecht der Antonier", wobei mir persönlich Bedeutungen egal sind.
Felicitas ist hier unter Anfang 20jährigen kein extrem seltener Name.
Und ich kenne auch eine Familie mit einer Aurelia.

Die Mädchenkombis klingen alle gut, bei den Jungsnamen finde ich alle nicht ideal: Felix und David haben mindestens eine Silbe zu wenig (drei- oder mehrsilbig klingt besser hinter Jovin), bei Antonius stört mich das betonte wiederkehrende o und bei Constantin die gleiche Endung, die die Namen wie eine Aufzählung wirken lässt.

10

Danke auf jeden Fall für den Hinweis. Ich bin mir aber sicher mit der Bedeutung.

Es ist die Herleitung von dem Nomen Gentile. Der hat entweder die Bedeutung: unschätzbar oder: entgegenstehen.
Also heißt Antonia: die aus dem Geschlecht der Unschätzbaren, oder: die aus dem Geschlecht der Entgegenstehenden.
Wir haben beide Namen zusammen etwas frei übersetzt🙃

11

Ich finde es ja in Ordnung, dass ihr euch die Namen so interpretiert, dass sie für euch einen schönen Sinn ergeben.

Aber Antonia wird nicht mit Nomen Gentile "hergeleitet", sondern es ist ein "Nomen Gentile" - ein "Name Geschlecht" - übersetzt - Sippenname/Geschlechtername. In diesem Fall ein Name für die Angehörigen des Geschlechts der Antonier. Gentile hat nichts mit "gentle" (engl. für sanft) oder dergleichen zu tun. Aber wenn ihr euch das für eure Tochter so wünscht, warum nicht.

Wollte das nur erklären, damit die stummen Mitleser nichts falsches "lernen" bzw. sich den Namen Antonia später genauso herleiten. ;-)

weiteren Kommentar laden
8

Meine Favoriten sind:

1. Havin Aurelia
2. Havin Katharina

1. Jovin Constantin
2. Jovin Felix