Jungennamen

Danke für alle Antworten!
Wir haben unsere Liste überarbeitet. Was denkt ihr?

Alte Ideen:
Coda
Joah
Hiram

Neue Ideen:
Jireh, Yireh
Daviz
Jom
Kenai
Bejan
Ramiro

Der Zweitname wird wahrscheinlich Sebastian oder Michael.

15

Ich finde alle Namen seltsam und wollte so nicht heißen.
Es ist auch keiner dabei, den ich "ein bisschen besser" finden würde.
Wirkt auf mich, als müsste der Name ausgefallen um jeden Preis sein, um der Ausgefallenheit willen.

1

Darf ich fragen, warum es so ein ausgefallener Name sein soll?

Ich kenne keinen dieser Namen und frage mich, ob man einem Kind einen Gefallen tut, wenn man es so nennt. #gruebel Euer Sohn wird seinen Namen immer buchstabieren müssen und er könnte wegen seinem Namen gehänselt werden....

2

Weil uns Mika, Vincent, Laurin und so einfach nicht gefallen🤷‍♀‍
Und jedes Kind kann wegen dem Namen gehänselt werden.

36

Ihr mögt Bärenbrüder kann das sein? :-D

weitere Kommentare laden
3

Hallo,

von euren "alten" Ideen gefiel mir Coda am Besten, gefolgt von Joah.

Zu den neuen:

Jireh: nicht eindeutig ob m/w, Aussprache auch nicht eindeutig, würde ich nicht machen
Yireh: s.o., aber für mich eindeutiger in der Aussprache (wenn's denn Ji-re ist...nicht Dschi-re)

Daviz: ich mag ehrlich gesagt David oder Davide lieber. Ähnlich wie Deniz. Das englische "Davis" finde ich dagegen gut (Däi-wis).

Jom: klingt nicht nach einem Namen für mich... ähnlich wie "nom nom" (dieses englische "nom nom - Essengeräusch") - außerdem denk ich sofort an Jom Kippur.

Kenai: der erste Name der mir sehr sehr gut gefällt von eurer Liste (ok, den hatte auch ich vorgeschlagen... ich mag ihn sehr). Für mich klare Aussprache (Keen-ei).

Bejan: ganz ok, ich mag Jan, da stört das Be davor nicht. Gut machbar mMn.

Ramiro: ich mag ihn, würde aber auch einen Südländer dementsprechend "erwarten"

Fazit: ich fand eure "alten" Namen schöner, von den neuen gefällt mir leider nur Kenai sehr gut, dann noch Bejan... :-) Aber Namen sind halt stark Geschmackssache, da geht man nur selten vorurteilsfrei ran, weil man auch schon selbst viele Namen (und ihre Varianten) "persönlich" kennt und gute/schlechte Verbindungen zu ihnen entwickelt hat.

LG

4

Danke.
Jireh/Yireh wollen wir Ji-re sprechen (mit langem e), und Jom mit langem o (Joom).

5

Wie sprecht Ihr Bejan? Ich kenne es mit dem j als weichem "sch".

Tatsächlich gefällt mir von der Liste Kenai am besten. Oder anders gesagt: Den finde ich, im Gegensatz zu den anderen unproblematisch.

10

Wir würden Bejann sagen. Wir haben 2 Aussprachen gefunden, auch die von dir, aber Bejann finden wir schöner. Das ist unsere Alternative zu Beja😊

14

Mein Hirn denkt automatisch: "Ajann, Bejann, Cejann".

Um die Ausspreche klarer zu machen, und um den Eindruck zu vermeiden, Ihr hättet einfach an Jan was drangehängt, weil der Euch zu "wongleilig" (sagt mein Dreijähriger) war, würde ich vielleicht direkt Bejann schreiben.

weiteren Kommentar laden
6

Von den alten gefällt mir nur Joa(s). Das h gefällt mir irgendwie nicht so ganz. Aber das ist Geschmackssache. Coda klingt für mich nach Skoda oder einem Hund. Hiram klingt extremistisch irgendwie. Keine Ahnung warum😅

Von den neuen fände ich Bejan oder Ramiro ganz gut. Jom klingt auf mich irgendwie wie ein falscher Tom/Jim und irgendwie ein bisschen auch nach 'Dong' - Glocke. Daviz ist wie ein falscher David und unklar in der Aussprache. Wenn man ihn spricht wie geschrieben klingt er für mich leider ganz blöd und ich könnte mir vorstellen dass das durchaus mal passiert. J/Yireh hätte ich absolut keine Ahnung wie man den aussprechen soll und irgendwie ist es auch unklar ob männlich oder weiblich. Kenai geht so. Keno fände ich schön weil er irgendwie männlicher klingt.
Also: Joa, Bejan, Ramiro finde ich ausgefallen aber ganz gut.
Kenai ist okay.
Der Rest ist gar nichts für mich.
Letztlich entscheidet aber ihr.
Die Zweitnamen sind gut. Da kann euer Sohn dann auch darauf zugreifen wenn es ihm zu speziell war was ihr als Erstnamen auswählt. Ich würde aber nicht Bejan Sebastian kombinieren sondern da dann lieber Michael.

11

Jom sprechen wir nicht wie Tom oder Jim sondern mit normalem j und langem o (Joom), und Jireh wie man es schreibt (Ji-re mit langem e).
Keno geht für mich nicht, da denke ich an die Lotterie.
Die Zweitnamen sind von unseren Vätern😊

12

Okay ich meinte auch vor allem geschrieben. Jom ist dann wie Yom Kippur das finde ich irgendwie auch suboptimal. Wenn er euch aber gefällt und das für euch passt dann nehmt ihn.
Jireh ist für mich der Ort an dem Abraham Isaak opfern sollte. Ich hätte jetzt gedacht es wird eher Jir-ä gesprochen. Soweit ich weiß ist es auch ein Mädchenname?!
Habt ihr einen sehr religiösen jüdischen Hintergrund? Auch wegen Hiram?
Dann ist es ja doppelt gut wenn es zusätzlich noch einen familiären Hintergrund gibt.

weitere Kommentare laden
7

Ich finde von allen Vorschlägen nur Coda und Kenai überhaupt vergebbar und da muss ich an Disney denken.
Alle anderen Namen klingen für mich erfunden und erzwungen "es muss unbedingt was besonderes sein"


LG

8

Wow, ihr habt ja wirklich ausgefallene Namen gefunden. Toll, dass ihr euch da auch einig seid in Sachen Geschmack!
Ganz spontan sagt mir nur Kenai zu!
Ramiro wäre wohl tatsächlich ganz unten auf meiner Liste. Der hat was von Fußballer-Nachname für mich, sorry!😁

9

Kenai finde ich toll. Kenai Michael.

19

Hi,
Mir gefallen Kenai und Coda ganz gut, wobei sie mich schon stark an Disney erinnern. Aber der Bär war ja schon knuffig🥰
Coda würde ich Koda schreiben, glaub ich.

Liebe Grüße