Island, Schweden oder doch deutsch? 😅

Hallo ihr Lieben,

wir bekommen im März eine 💕 Tochter 💕 und haben uns nun endlich auf den Namen geeinigt. Wir fanden ihn beide von Anfang an toll, aber die endgültige Entscheidung ist schon irgendwie schwer.... So endgültig halt.... 😄😅

Das Einzige, worüber wir uns noch nicht schlüssig sind, ist die Aussprache und die Schreibweise. Wir finden alle toll und würden sie am liebsten alle nehmen, sprich: wir sind hin- und hergerissen...

Ich stelle sie unten mal zur Auswahl.
Vielleicht mögt ihr uns helfen? 😅

1. Freyja: Dies ist die ursprünglichste Schreibweise. Die nordische Göttin wurde laut Überlieferung so geschrieben. In Island wird der Name so gut wie nur in dieser Schreibweise vergeben.

2. Freya: Abgewandelte bzw. vereinfachte Schreibweise. Heutzutage am häufigsten vertreten, auch hier in Deutschland.

3. Freja: Schwedische Variante. Diese lässt bei der Aussprache keine Variablen zu. Er ist relativ klar und schlicht, hat aber mit der nordischen Göttin nicht mehr sooo viel gemein.

Und nun die Aussprache....
Frey-ja (nordisch) oder
Frei-ja (deutsch)
???

Es ist soooo schwer.... 🥵😩😝🥰

Und bitte bitte keine Kommentare a la:
„Erinnert nur an den Freier, der in den Puff geht“
🙄
Das ist mir zu primitiv.... 😬

Ich DANKE euch!!! 💋💕

💕👧🏼🥰

Anmelden und Abstimmen
26

Für mich wäre die schwedische Variante raus. Die finde ich am unattraktivsten. Sie lädt auch (im deutschen Sprachraum) am meisten zur Aussprache Free-jah ein, die ich nicht schön finde.

Ich kenne Freya als Namen und Freyas als Personen, gesprochen: Frai-ja, bei denen ich aber nie an das besagte Wort gedacht habe. Ich finde, der ist absolut machbar.

Ich selbst würde von den dreien zu Freyja tendieren, gerade, weil es keine ausgedachte, sondern die isländische Schreibweise ist und die gewünschte Aussprache am ehesten ausdrückt. (Der leichte Verfremdungseffekt der entsteht, weil Freya noch die bekanntere Form in Deutschland ist, schätze ich, sorgt dafür, daß man dann auch nicht gleich in den Ausspracheautomatismus fällt und eher fragt: Und wie wird der dann gesprochen?
Dann sagt man es einmal, und dann weiß es jeder, und wie es immer ist, dann gewöhnen sich alle schnell daran.)

Also, Freyja finde ich am hübschesten!

33

Vielen lieben Dank! 💕
Auf solch ausführliche und plausible Antworten hatte ich gehofft! Sie kommt meinen Gedanken schon sehr nahe und hilft uns weiter!
Danke!! 🤩

52

Gern geschehen, danke!#blume

1

Ich, als Freyja, bin wahrscheinlich nicht ganz unvoreingenommen😉
Freyja finde ich am schönsten und am vollständigsten.
Freya gefällt mir am wenigsten, dann noch lieber Freja. Aber ich würde bei Freja und Freya nur Fre-ja sprechen.

Ich werde übrigens Frey-ja gesprochen (also wie beim Alien, nicht wie beim Frühstücksei).

Buchstabieren und die Aussprache verbessern müsst ihr ohnehin. Es gibt nicht viel, was ich noch nicht gesehen oder gehört habe😅

2

Toll, vielen Dank! 💕
Auf Antworten wirklicher Namensträgerinnen hatte ich am meisten gehofft. 😉

Bist du zufrieden mit deinem Namen?

Das Buchstabieren stört mich soweit erstmal nicht. Selbst mein Mann gibt immer einen Kommentar zu seiner Schreibweise ab:
Stefan mit „f“ nicht mit „ph“. 😅

4

Doch, ich bin zufrieden🙂

Ich bin daran gewöhnt, dass ich immer erklären muss. Ich finde es nicht schlimm. Umso größer die Freude, wenn es jemand auf anhieb richtig hinkriegt😅
Ich war immer überall die einzige. Mittlerweile lebe ich eher in Richtung Norden und lese den Namen ab und zu mal in den Geburtsanzeigen. Ich habe mich nie an der Seltenheit gestört.
Nur einmal habe ich einen blöden Spruch gehört.

An sich gehe ich mit dem Namen sehr gut durchs Leben. Ich kann ihn empfehlen🙂

weitere Kommentare laden
3

Ich habe für Freya gestimmt, kenne ihn such nur so, bzw. 2 Mädchen, die so geschrieben werden. Die Aussprache bei beiden ist deutsch. Der Name ist schön.

8

Vielen Dank dir. 😊
Bisher kannten die, die wir gefragt hatten auch nur diese Variante, in „deutsch“ ausgesprochen.

5

Freja.
Weil ich nur so die Aussprache als eindeutig sehe, diese Aussprache auch am liebsten mag und y in Namen optisch nicht so attraktiv finde.

Ich gehe außerdem davon aus, dass die Göttin Freyja nichts mit deiner persönlichen
Religion zu tun hat, daher muss es mMn. auch nicht die "ursprünglichste" Namensversion sein...

9

Danke für deine Antwort! 😊👍🏼

Nein, mit unserer Religion hat es nichts zu tun. Allerdings mag ich Namen mit besonderen Bedeutungen sehr gerne. Und als Namensvetterin eine bedeutsame nordirische Göttin zu haben, find ich total schön! 💕😄

25

Ja, das ist aber doch auch bei den Nebenformen gegeben, oder findest du nicht?

weitere Kommentare laden
6

Ich finde die Variante Freyja am schönsten. Sieht für mich am rundesten aus. Auch am "klassischsten". Freya wirkt moderner auf mich, Freja "eingedeutscht".

Bei Freyja und Freya würde ich nachfragen, wie ich ihn aussprechen soll: Frey-ja oder Frai-ja bzw. Frey-a oder Frai-a.
Freja würde ich so sprechen, wie man ihn schreibt.

10

Danke!
Das hab ich jetzt auch schon öfter gehört. 😊😉
Klingt plausibel....

Was fändest du von der Aussprache schöner?
Nordisch oder deutsch?

11

Frey-ja finde ich schöner als Frai-ja. Aus von dir selbst im Ausgangspost genannten Gründen😉

weiteren Kommentar laden
13

Hm, ich glaube, ich würde zu Freyja tendieren. Aussprache nordisch und nicht deutsch, u.a. aus dem Grund, den du nicht hören willst.

14

😬😣😅
Alles klar, verstehe schon....

Vielen Dank!! ☺️👍🏼

15

ich würde FREYA nehmen, weil ich die geläufigste & unkomplizierteste form immer bevorzuge. das macht es eben einfach. da man allerdings eh sagen müsste "FREYA mit Y", könnte ich mir FREJA auch super vorstellen, damit es alle direkt richtig sprechen. da würde man eben "FREJA mit J" sagen, auch nicht schlimm. letztlich ist für mich die frage, was harmonischer zum nachnamen und/oder zum zweitnamen wäre, falls es einen gibt :-)

30

Darüber sind wir uns tatsächlich auch noch nicht ganz einig.
Mein Mann hätte gerne „Sophie“ als Zweitnamen. Ich persönliche möchte eigentlich gar keinen Zweitnamen. Mir hat sich der Sinn irgendwie noch nicht ganz erschlossen. 🥴😅

Unser Nachname ist 2-silbig und deutsch. Recht schlicht und einfach. 😄

35

Hm, na vielleicht kannst du deinen Mann ja noch davon überzeugen, den Zweitnamen wegzulassen. Freyja gehört für mich zu der Sorte Namen, die durch einen ZN fast nur verlieren können, und gerade die (sorry) 08/15-Sophie wirkt so willkürlich und irgendwie unpassend dazugeklatscht auf mich. 😐

weitere Kommentare laden
16

Freya

Allerdings spreche ich Frei-a

Fre-ja
Freyja Frei-ja

Ich würde nach der gewünschten Aussprache auswählen

17

Ich würde alle etwas anders aussprechen:
Freyja Frei-ja mit e und i
Freya Fre-ja mit e
Freja Frei-a mit ei
Mir gefällt Freya am besten und ich hab e es bisher auch am häufigsten in dieser Schreib und Sprechweise gehört.