3 Namen - nur noch 3 Wochen bis ET

Hallo ihr Lieben!

Ich habe vor ein paar Monaten schon einmal bei euch nachgefragt und nun sind folgende Namen übrig.

Valentin, David und Jonas

Welcher gefällt euch am Besten? Bzw. kennt ihr Jungs mit diesen Namen und könnt mir sagen wie die so sind (nur interessenshalber, ich weiß natürlich, dass jedes Kind seinen eigenen Charakter hat ;-) )

Ich danke euch schon mal und wünsche einen schönen Abend :-)

Welchen Namen würdet ihr nehmen?

Anmelden und Abstimmen
1

Valentin gefällt mir am besten!

2
Thumbnail Zoom

Witzig, wie ausgeglichen es aktuell (noch) ist.

3

Ich kann mich nur schwer zwischen David und Jonas entscheiden. Beides Namen, die ich selbst definitiv vergeben würde! David eher klassisch, Jonas moderner. Da würde ich es bei euch wohl vom zusammen-Klang mit dem Nachnamen abhängig machen.

Valentin gefällt mir so okay gut, keine Konkurrenz zu David und Jonas!

4

Alle 3 Namen sind ganz problemlos vergebbar. Verkehrt machen könnt ihr absolut nichts. 3 Namen 3 Wochen - 'probiert' doch jede Woche einen Namen aus und bleibt bei dem der sich am besten anfühlt.

5

Mir gefällt Valwntin am besten.
Dicht gefolgt von David.
Ich finde Valentin besonderer, wenn Du verstehst, was ich meine 😊
David Valentin oder Valentin David wären auch denkbar.

6

Valentin finde ich am besondersten, David und Jonas ist bei uns (Süddeutschland) schon extrem häufig. Aber schön finde ich persönlich alle drei. 😉

7

Da habt ihr es euch nicht gerade leicht gemacht, da alle drei Namen, ohne irgendwelche Gegenargumente, vergebbar sind.
Ich kenne ein paar Davids und einen Valentin, aber keinen Jonas. Darum wäre es nicht gerade fair, wenn ich Assoziationen einbringen würde...

25

Hallo :-) würde mich dennnoch interessieren wie die jungs so sind, vielleicht würdest du es trotzdem verraten?! Bei uns steht Valentin an erster Stelle, dicht gefolgt von David :-D

28

Okay, sehr gerne.
Bei den David's werden zwei englisch ausgesprochen. Beide sind Mitte/Ende 30, Familienväter und sehr sehr nett. Einer davon ist Lehrer am Gymnasium, der andere arbeitet in einem Baumarkt. Beide sind intelligent, aber nicht auf eine Art und Weise, die einen anwidern würde. Der Lehrer ist manchmal etwas faul und nur schwer zu mobilisieren. Bei schönem Wetter bleibt er gern auch mal daheim vor der Playstation, anstatt ins Schwimmbad zu gehen oder anderweitig die Sonne zu genießen. Seine Frau muss ohm also regelrecht in den Hintern treten, damit er sich bewegt🤣
Bei den David's, die deutsch ausgesprochen werden, geht es kreuz un quer... Einer ist wirklich nicht die hellste Birne auf der Torte, dafür aber super lieb und ein anderer ist das genaue Gegenteil. Da ist es also eher ausgeglichen. Vom faulen Typ, der tatsächlich auch im jungen Alter Hartz IV bezieht, bis zum Akademiker ist alles dabei. Darum ist meine Assoziation zu dem Namen ziemlich neutral und ausgeglichen. Es sind nur leider halt echt verdammt viele. Aber Ende der 90er war David ein absoluter Brenner, sprich meine ganze Generation ist voll davon. Es gibt David's in allen Altersgruppen, da er ein Dauerbrenner ist.
Valentin ist ein bisschen eitel. Für mich war er aber ein guter Kumpel, mit dem man viel lachen konnte. Leider ist die Freundschaft daran zerbrochen, dass er Gefühle entwickelt hat, die ich nicht erwidern konnte, was er nur schwer akzeptiert hat. Er ist äußerst attraktiv und kann dementsprechend mit Zurückweisung nicht gut umgehen, was sehr schade ist. Dennoch kann ich keinen weiteren negativen Aspekt an ihm aufzeigen. Er arbeitet in einer sehr guten Position in einer großen Firma (Büro) und betreut das Marketing und wohnt in einer Penthousewohnung. Für seine Freunde war er aber immer hilfsbereit und einfach da, wenn man ihn brauchte. Er ist Ende 20 und war immer gut in der Schule. Zwar kein 1er Schüler, aber dafür immer 2er abgesahnt. War nie in Schlägereien verwickelt und auch sonst nicht auffällig.
Von daher ein rundum netter Typ, der leider mit seiner einzigen negativen Eigenschaft eine Freundschaft kaputt machte.

weiteren Kommentar laden
8

Ich finde alle gut vergebbar, aber Jonas langweiliger und häufiger als die anderen beiden.
Ich habe für David gestimmt.

9

Alle 3 Namen finde ich wunderschön.

Leider kann ich Jonas nur schon fast nicht mehr hören, weil hier im Neubaugebiet/ in der Kita in Süddeutschland fast jedes zweite Kind so heißt. Ich glaube, das verstärkt sich gefühlt noch, weil andere häufige Namen ähnlich klingen/gleiche Buchstaben beinhalten...Lukas/Jona/Johannes/Elias/Noah...

David ist 2 x über verschiedene Altersklassen hinweg vertreten, ich finde ihn klassisch und bekannt, aber nicht häufig. Ich kenne sowohl freche als auch klavierspielende Davids und habe daher wenig direkte Assoziationen.

Valentin ist für mich zwar klassisch, aber sehr besonders. Inzwischen habe ich das Gefühl, in öfter mal zu hören (kenne 2 kleine Valentins). Valentin ist für mich etwas verspielt verträumtes, kann aber auch frech sein.