Wie steht ihr zu Kindernamen-Tattoos?

Liebe, die unter die Haut geht

Frischgebackene Mamas und Papas lassen sich immer öfter die Namen ihrer Kinder auf Armen und Beinen, Rücken, Hals oder Brust verewigen.

Tolle Idee 😍 oder eher nichts für euch – wie seht ihr das?

Macht mit bei unserer Umfrage!

https://www.vorname.com/namen-die-unter-die-haut-gehen.html

1

Es tut mir leid, aber ich finde das peinlich🙈
Ich muss auch zugeben, dass gefühlte 90% von Leuten mit Namenstattoo (vor allem groß über den Unterarm) durch ihr Auftreten und ihre Sprache gewisse Klischees bei mir bestätigen😬

2

🤦🏻‍♀️ Da spar ich mir den Kommentar

3

Das ist halt meine Meinung und mein Erleben🤷‍♀‍ Du kannst das gerne anders sehen.
Wer weiß, vielleicht laufe ich dir sogar mal beim Einkaufen über den Weg, stelle fest, dass du ein großes Tattoo mit dem Namen deines Kindes auf dem Unterarm hast, aber mit Auftreten und Sprache so gar nicht meinen Klischeevorstellungen entsprichst🤷‍♀‍
Ich lasse mich ja immer gerne eines Besseren belehren😏

weitere Kommentare laden
5

Ich bin absoluter Fan von Tattoos!

Bei mir selbst jedoch nur unauffällige, dezente, auch mit T-Shirt abdeckbare.

Den Sinn die Namen meiner Kinder zu stechen verstehe ich allerdings nicht so Recht. Ich hab mir die Namen ausgesucht, ich kann sie mir auch merken, ohne meine Haut als Spickzettel zu benutzen. 🤷

12

Ja das ist sicher als Spickzettel gedacht 🤦‍♀️🙄

7

Ich finde gut gemachte Tattoos toll, würde aber nie auf die Idee kommen, mir die Namen meiner Kinder stechen zu lassen - ich möchte niemanden zu nahe treten, aber mir persönlich kommt dabei immer der Gedanke, ich werde die Namen/Geburtsdaten... schon nicht vergessen. 😅
Was ich wiederum cool finde, ist sich ein Symbol für das Kind zu stechen. So kenne ich jemanden, der sich eine Friedenstaube tätowiert hat, weil das Bild der Bedeutung des Namen entspricht.

16

Ich lasse mir nur Tattoos stechen die mir was bedeuten und gefallen. Da ich nicht viele habe und keine all zu großen, habe ich mich für die Namen entschieden. Das hat nichts damit zu tun dass ich ihren Namen nicht vergesse. Hätte ich mir die Bedeutung tätowieren lassen (eine bestimmte Blume und einen Weihnachtsmann), das hätte ich es lächerlich gefunden.

39

Ist bei mir genauso 👌

weiteren Kommentar laden
8

Also ich habe selber auch tattoos. Auch in Verbindung mit meiner Familie oder meiner Tochter.
Da ziert zb ihre Hand meinen Oberarm innen in Kombination mit einer Uhr, da sie für mich die Vergangenheit, die Gegenwart und Zukunft repräsentiert. In der Uhr selbst habe ich als zahlen teilweise die Anfangsbuchstaben meiner Familie an deren Geburtsmonate.
Auch einen umgewandelten Kompass mit dem Anfangsbuchstabe meiner Tochter in der Mitte, da sie mein Mittelpunkt ist, ziert meinen Arm in Kombi mit anderen Dingen.

Ganze Namen haben ich nicht, finde ich persönlich auch nicht schlimm.
Ist im Endeffekt Geschmackssache.
Mir gefällt ja auch nicht immer der Kleidungsstil oder die Musik die jemand mag.
Aber dennoch akzeptiere ich es.

Sicherlich erfüllt es bei manchen Klischee und manche tattoos sind auch nicht besonders toll gemacht, aber die, die ne Bedeutung haben und auch gut gestochen sind, finde ich sehr sehr schön 👋

VG Ria

9
Thumbnail Zoom

Der Name muss es meiner Meinung nach nicht sein. Aber jedem wie es gefällt. Ich habe mir etwas gemaltes von meinem Sohn stechen lassen. Gefällt sicher auch nicht jedem. Mir gefällts :-)
Ich hoffe das Foto wird hier nicht zu sehr verzehrt. Der Tätowierer hat das Motiv direkt erkannt, viele andere tun es wohl nicht. Es ist die Grinsekatze aus Alice im Wunderland (mit Brille, weil mein Sohn auch eine trägt).

18

Finde dein Tattoo total cool. Ich bin kein Tattoo-Fan, aber ein so individuelles tolles finde ich echt super.

20

Danke, es wird irgendwann nochmal etwas erweitert, damit es nicht so alleine da steht.

weitere Kommentare laden
10

Eine Freundin von mir hat sich ihren Stammbaum auf den Rücken Tätowiert. Das sah wirklich schön aus, aber für mich ist das nichts.

Kenne auch etliche Eltern die den Namen ihrer Kinder auf Armen oder Rücken tragen.

11

Ich habe mir tatsächlich die zwei Namen stechen lassen vor 9 und 6 Jahren.
Würde es nicht mehr machen.
Ich entspreche zwar nicht den oben genannten Klischees 😀 aber eine Zeit lang war es tatsächlich DER Liebesbeweis schlecht hin.
Sollte ich im alter die Namen vergessen *ironie* kann ich es sowieso nicht lesen, denn es ist ganz klein auf dem Rücken neben vielen kleinen federn.
Aber ja, ich denke ich werde die Namen durch eine weitere feder ersetzen.
Den Kindern wird es irgendwann peinlich, und meine Liebe zu den Kindern habe ich bereits unzählige Male anders bewiesen.
Und auch mein Mann möchte sicher nicht die Namen unserer Kinder lesen wenn wir...🤪🤪🤪 ihr wisst schon was ich meine.

13

Ich kenne einen jungen Mann, der sich schon drei Kindernamen hat stechen lassen und bis jetzt war noch keins der Kinder von ihm.😳

28

Au weia!

14

Weder die Kindernamen noch sonst irgendwas werde ich mir jemals auf die Haut tätowieren lassen. Eine schöne Haut braucht das nicht und eine weniger schöne Haut verträgt das nicht.