Wie findet ihr den Namen Finnian?

Hallo ihr Lieben,

mein Mann und Ich überlegen schon ewig, welchen Namen wir einem Jungen geben würden. Wir bleiben beide immer bei Finn hängen, aber ich möchte meinem Kind keinen so kurzen Namen geben.

Ich musste auch leider feststellen, dass es kaum eine Langform von Finn gibt. Einen zu englisch klingenden Namen möchte ich nicht (wie zum Beispiel Finley) und alle anderen wie Finngal, Finnjas oder Finnegan gefallen mir auch nicht.

Daher bin ich bei Finnian hängen geblieben - Die Betonung würde auf Finn liegen und das ian wäre dran gehangen wie bei Emilian.

Was meint ihr dazu? Ich habe schon öfters gelesen, dass viele den Namen falsch aussprechen würden und man den später immer buchstabieren müsste. Dass kann ich mir aber gar nicht vorstellen, da ich ihn eigentlich recht einfach finde #kratz

Ich freue mich auf Eure Meinungen und vielleicht hat ja jemand noch eine andere Idee für eine Finn-Langform #schein

1

ich finde den namen ehrlich gesagt etwas zusammengewürfelt, wie EMILIAN und FINN eben zusammen :-D

FIONN oder FIETE finde ich total schön. aber was spricht gegen einen kurzen namen, wenn ihr ihn beide toll findet? ihr könntet sonst noch einen zweitnamen nehmen und beide sprechen, wenn ihr das mögt, wie FINN LUIS, FINN SILAS usw :-)

2

Ich finde den Namen Finn schön und finde nicht, dass er zu kurz ist. Trotz der Kürze ist es ein ganzer Name und wirkt nicht wie ein Spitzname.

Finnian habe ich noch nie gehört. Ich hätte auch nicht gewusst, ob ich das deutsch oder englisch aussprechen soll und würde es mir buchstabieren lassen. Wenn man den Namen einmal kennengelernt, ist er auch recht einfach, aber auf den ersten Blick könnte er sicherlich erstmal viele verwirren.

Wie wäre es mit einem zweiten Vornamen? Eine schöne Langform von Finn kenne ich leider nicht.

3

Hm, so wirklich meins ist es nicht, aber Geschmäcker sind verschieden. Vergebbar ist er definitiv.

Wie wäre denn Phineas? Und dann Finn kosen?

4

Ich finde den Namen sehr schön 🥰 viel viel schöner als den - zumindest in unseren Gefilden -fast schon inflationär auftretenden Finn. Liegt vielleicht auch daran, dass ich einen kleinen wirklich pfiffigen Finnian kenne.

Steht bei uns auf der Liste ganz weit oben, da sich mein Mann in den Kopf gesetzt hat, der Geschwistername zu unserer Tochter, deren Name mit Ph beginnt, müsse unbedingt ein ph enthalten oder mit F anfangen 😂

6

Ich persönlich kenne keinen einzigen Finn aber wenn man in anderen Foren liest oder auch in der Vergangenheit in diesem Forum gefragt hat (also nicht Ich sondern andere Mitglieder) hieß es oft dass es mittlerweile ein inflationärer Modename ist. Das möchte ich natürlich nicht. Aber ich sorge mich auch darum, dass der Name Finnian zu erzwungen klingt :/

Toll das du einen Finnian kennst. Haben die Eltern vllt schon mal etwas erzählt, wie der Name so ankam bzw immer noch ankommt oder wie war deine erste Reaktion auf diesen Namen?

11

Ganz ehrlich als ich den Name zum 1. Mal gehört habe, dachte ich: wow, das ist mal ein cooler Name, vor allem weil der Bruder Maximilian heißt, den ich auch inflationär und eher spießig einschätze.

Die Eltern und auch Freunde kosen ihn Finni, das ist nicht jedermanns Sache, aber ich finde, wenn Ihr überzeugt von dem Nsmen seid, nehmt ihn, euer Umfeld wird sich sehr schnell daran gewöhnen.

5

Aussprechen würde ich Finnian - Finn i ä n

E mi li aan
Finn jänn
allenfallls noch Finn iiiän (wie Ian)

Auf Finnian wie Emilian oder Maximilian würde ich nicht kommen.

Finn ist toll.
Wenn euch das zu kurz ist, könnte ich mir zwei Vornamen vorstellen. Ohne Bindestrich schreiben. Rufen aber durchaus beide.

Finn Lukas
Finn Simon
Finn Tom
Finn Luis
.....

7

Finnian geht finde ich ganz gut, obwohl es etwas erfunden wirkt...eben genau wie "Finn ist mir zu häufig und zu kurz, daher einfach mal noch ein -ian anhängen". Ich bin normal da gar kein Fan von, aber in dem Fall passt es ganz gut. Zudem finde ich den Namen Finn an sich überhaupt nicht gut...ist vor einigen Jahre absolut inflationär gewesen und jetzt eigentlich schon wieder out. Konnte den Namen eine Zeit lang überhaupt nicht mehr hören. Von daher fände ich einfach nur Finn viel schlimmer. Finnian wirkt da sympathischer auf mich.

8

Ich mag den Namen Finnian, finde ihn auch nicht erzwungen, er ist halt nicht so häufig. Vermutlich hätte man mir einmal sagen müssen, wie man ihn im spezifischen Fall ausspricht (ich habe den Namen nämlich schon alls Finn-jann gehört und als Finn-i-an).

An sich finde ich allerdings nicht, dass Finn zu kurz oder unvollständig ist.

Wenn es ansonsten noch ggf. ein Doppelname sein darf... Ich kenn einen Finn-Levin und mag das bspw. Auch sehr

9

Verstehe nicht, warum ihr Finn nicht nehmt, wenn er euch beiden gefällt?!
Finnian habe ich noch nie gehört, würde wahrscheinlich eher denken, er hieße dann Finn-Jan.
Nehmt doch einfach einen stummen Zweitnamen dazu, zB. Finn Jonathan.

10

Finnian find ich ganz ok; ich spreche es Fin-ni-an aus. Keine Ahnung, ob das "falsch" ist..#gruebel

Fionn find ich auch gut. Oder Finnick?

16

Also bei Finnick springt mir F..ick ins Auge
Nicht so schön

Finnian hätte ich Finniän ( englisch) ausgesprochen