KIRO - was denkt ihr?

hallo in die runde #stern

meine frage steht ja oben - was denkt ihr zum jungennamen KIRO (japanischer & mazedonischer ursprung)? was für einen jungen & familie stellt ihr euch vor?

liebe grüße!

1

Klingt für mich, als hätte sich Kira nach der Geburt als Junge entpuppt🤭
Ich mag ja einige Namen, die in der Jungenform bekannter sind, aber Kiro ist nicht so meins.

Ich stelle mir Eltern vor, die betont jung und hip sein wollen.

Meins nicht, aber dadurch, dass er so kurz und einfach ist, kann man sich schnell dran gewöhnen.

3

"Klingt für mich, als hätte sich Kira nach der Geburt als Junge entpuppt"

Exakt das gleiche habe ich auch gedacht.

Kira finde ich ganz nett, aber Kiro ist mir irgendwie zu sehr Hundename.

2

Ich finde ihn auch eher ungünstig, wie eine männliche Kira. Erinnert mich auch an Kryotherapie und Co. :-D Es klingt für mich eher wie eine Marke, gerade im japanischen Bereich, nicht wie ein Vorname.

4

Ich habe seltsamerweise sofort an Keanu Reeves gedacht...dementsprechend schon irgendwie in die asiatische Richtung.

Ich finde den Namen erstmal gewöhnungsbedürftig, aber wahrscheinlich nur, weil ich ihn nicht kenne. Mir gefällt, dass er sehr unkompliziert ist.

5

Sorry, sieht falsch für mich aus. Ich kenne nur den italienischen/spanischen Namen Ciro...
Kiro habe ich noch nie gesehen, was nix schlechtes bedeuten muss, aber anfangen kann ich mit dem Namen nichts.

6

Er hört sich zuerst sehr ausgedacht an. Müsste ich raten, hätte ich wegen der Endung auf o auch auf einen japanischen Ursprung getippt und würde auf jeden Fall auch einen japanischen Hintergrund erwarten. Zu einem Kind mit deutschem Hintergrund fände ich ihn sonst sehr exotisch.

7

Hallo.

Ich kenne den Namen ehrlich gesagt nicht. Und für mich hört er sich eher nach "selber erfunden" an. Nachdem es keine Kira wurde.#zitter
Der Ursprung finde ich spielt auch keine Rolle dabei. Kein Mensch fragt nach dem Ursprung eines Namens - meiner Erfahrung nach.;-)

8

Im ersten Moment habe ich Miro gelesen, wie der Künstler. Miro ist mir wahrscheinlich geläufiger.

Kiro ist ok, relativ neutral, vergebbar, reißt mich aber nicht vom Hocker.
Fällt für mich persönlich aber in die Kategorie "Kann man, muss man aber nicht" #sorry Geschmackssache eben.

VG

9

Hallo,

ich finde ihn gut - für eine japanische Familie, die einen in Westeuropa gut aussprechbaren Namen sucht. Kurz, klar, gesprochen wie geschrieben, eindeutig männlich.

Viele Grüße
mavikelebek

10

Hi,
als ich die Überschrift las, war meine Assoziation gleich „japanisch“ und „mal sehen, ob Männlein oder Weiblein“. Ich finde ihn vergebbar und denke dabei an Eltern, die Anime-Kram mögen.

vlg tina