Meinungen zu "Iris"

Wollte mal eure Meinungen und Erfahrungen zu dem Namen "Iris" wissen.
Mir ist klar dass es kein moderner Name ist. Soooo altmodisch finde ich ihn allerdings auch wieder nicht. Es ist ein kurzer klassischer und wie ich finde wohlklingender Name. Und er hat obendrein eine wunderschöne Bedeutung (Regenbogen).

Ich bin auf den Namen gekommen da ich in der Berufschule eine Iris kennengelernt habe. Ich habe mich so gut mit ihr verstanden. Sie war ein durch und durch positiver Mensch der wirklich positiv auf mich abgefärbt hat. (Habe zu der Zeit eine etwas schwere Phase gehabt.) Leider wohnten wir in unterschiedlichen Bundesländern. Hatte dann noch eine Zeit lang Kontakt mit ihr aber dann habe ich all mein social media gelöscht und nun keinen Kontakt mehr. Aber ich denke oft an unsere schönen Gespräche und daran dass ich gerne so eine Freundin wie sie hätte in meinem Leben. Deshalb überlege ich ihr zu Ehren meine Tochter (sollte ich denn eine bekommen...habe noch kein Outing) so zu nennen.

Ich denke nur dass mein Mann den Namen auch altbacken finden wird. Was sagt ihr?
LG!

1

Iris ist super! 🤗
Hatte ich auch lange auf meiner Mädchenliste. Ich denke dabei aber nicht an Regenbogen (was aber auch eine schöne Assoziation ist), sondern an die Blume. Ich bin sogar nach wie vor der Meinung, dass Iris & Jasmin eine wunderhübsche Zwillingskombi wäre. 😁

2

Ich finde den Namen okay.
Er gefällt mir nicht so gut, aber ich finde ihn ganz gut vergebbar. Meine erste Assoziation ist immer die Iris im Auge.

3

Altbacken finde ich Iris nicht. Zwar würde ich bei dem Namen auch erstmal eine Frau mittleren Alters erwarten, aber ich finde dass der Name auch zu einem Kind passen würde. Ansonsten stehe ich dem Namen neutral gegenüber; finde ihn weder besonders toll noch schrecklich.

4

Kann man machen
Ich finde den Namen frisch und nicht altbacken

5

Iris gefällt mir sehr gut.

6

kinder nach anderen menschen als ehrung zu benennen finde ich ein no-go. erstmal ist das eine große bürde und andererseits kennt man einen menschen nie zu 100%.

IRIS ist jetzt kein oma-name, aber eben sehr retro. ich denke da an eine altersgruppe 40-60 etwa. wäre überhaupt nicht meins, aber durchaus machbar. wenn er deinem mann nicht gefällt, müsst ihr wohl einen anderen suchen.

11

Naja da ich ja keinerlei Kontakt me zu dieser Freundin habe wäre es ja in dem Sinne keine Ehrung. Verbinde nir einfach was positivesmitbdem Namen. Ich würde jetzt auch nie sagen dass sie nach ihr benannt ist. Das ist einfach nur für mich im Stillen.

15

achso okay, da hatte ich "Deshalb überlege ich ihr zu Ehren meine Tochter (sollte ich denn eine bekommen...habe noch kein Outing) so zu nennen" falsch gedeutet. klar ist eine positive assoziation zu einem namen toll.

7

Ich würde bei Iris eine Frau ü50 erwarten.
Würde mich aber nicht davon abhalten, ihn zu vergeben, wenn es euer Favorit ist (ich mag auch Bernhard oder Andreas).

Ich finde den Namen allerdings nicht schön.
Und ich weiß auch nicht, ob ich den Namen einer Freundin weitergeben würde. Ich denke oft, ob das nicht Druck ausübt. Wir haben schon mal überlegt, ob wir als Zweitnamen den Namen meiner Schwägerin weitergeben, aber auch da haben wir Sorge, ob es nicht unterschwellig Druck ausübt, mit allem Positiven, was man von der Person erzählt (ich muss jetzt auch so werden, um dem Namen und dem Vorbild gerecht zu werden ...). Beim Rufnamen finde ich das noch schwieriger.

10

Naja da ich ja keinerlei Kontakt me zu dieser Freundin habe wäre es ja kein Druck. Ich würde jetzt auch nie sagen dass sie nach ihr benannt ist. Das ist einfach nur für mich im Stillen.

12

Du schreibst oben, dass du deiner Freundin zur Ehre den Namen vergeben möchtest. Deshalb gehe ich davon aus, dass du auch darüber und die Person redest - sonst ergibt die ganze "Ehrung" ja keinen Sinn.
Wenn du nichts davon erzählst, dann ist es ja einfach nur ein schöner Name, mit dem du mal eine Person kanntest. Dann ist es keine Ehrung und dann wäre mir dieser Punkt auch egal - wobei ich für mich trotzdem noch Sorgen hätte, wenn ein Name für mich schon durch jemand anderen zu sehr geprägt ist, dass ich unbewusst bestimmte Charakterzüge erwarte o. ä.

weitere Kommentare laden
8

Hallo,

ansich finde ich die Idee, sein Kind nach einem Menschen zu benennen, den man sehr mag, durchaus schön. Allerdings gefällt mir der Name Iris leider überhaupt nicht. Aber das ist mein persönlicher Geschmack, da ich einfach weibliche Vornamen, die mit dem Buchstaben "s" enden nicht so mag.

Aber wenn dir der Name gut gefällt, dann kannst du ihn durchaus vergeben, finde ich.

9

Hallo,

musste jetzt ein wenig Schmunzeln, schön das du meinen Rufnamen mit so positiven erinnerungen verbindest. Ich muss sagen ich war immer sehr zufrieden mit dem Namen, selten gab es jemand mit dem gleichen Vornamen und auch diese Abkürzungen und Hänseleien würden mir jetzt spontan auch keine einfallen.
Auch die Bedeutung finde ich toll.

#herzlich Siri