Würdet Ihr den Namen mit J oder Y schreiben.

Mein Mann und ich haben uns endlich für den Namen Daya/ Daja entschieden. Können uns aber nicht entscheiden wie es nun geschrieben werden soll.
Der zweite Namen soll Mathilda werden.

Daya Mathilda oder
Daja Mathilda

Was sagt Ihr ?

1

Mir sagt der Name überhaupt nichts und ich würde die Schreibweise daher genauso hinnehmen, wie ihr als Eltern sie mir erklärt. 🤷🏼‍♀️

23

Ich finde es übrigens interessant, dass unten ein paar Mal Daria als "eindeutiger" vorgeschlagen wird. Das muss so eine Dialektsache sein, bei uns klingt Daria nämlich nicht im Geringsten wie Da-ja, sondern wie Da-ri-a.

Mir fällt gerade ein, das wäre ja wie wenn man zu Mario Mayo sagt, oder? 😂 Ist bei uns auch Ma-ri-o.

2

Bei Daya/Daja, kommt es drauf an, wie ihr es aussprechen wollt.
Daya wäre bei mir "Däy-a" und Daja wäre "Da-ja".
Ich finde Daja schöner

14

Also ich würde instinktiv beides gleich - nämlich Daja - aussprechen. So wie bei Maja und Maya.

Wissen tue ich es allerdings auch nicht#rofl

3

Daja

4

Eher mit J, weil im Deutschen ein Y eigentlich Ü gesprochen wird und ich Maja auch mit J schreiben würde.
Ich würde einfach Darja nehmen, der ist eindeutig.

8

Echt? Ich habe noch nie von einer Üvonne, einer Maüa oder einem Üannik gehört 🤔

9

Also ich hatte mal einen total lieben Kollegen, der mich immer Üvonne genannt hat. Da ich noch jung war und er so ein Gutmensch, hab ich ihn nie verbessert😂

weitere Kommentare laden
5

Da sich Daja von Dajana ableitet, würde ich definitiv Daja schreiben. Zusätzlich ist das die eindeutigere Schreibweise. Und zu Mathilda sieht es auch stimmiger aus.
Egal welche Schreibweise: ich kann mir vorstellen, dass der Name selten direkt richtig geschrieben wird. Vermutlich wird sehr oft Daria dabei herauskommen. Wenn ihr es eindeutig wollt, würde ich Daria wählen. Ansonsten wie gesagt Daja.

6

Ich würde auch Daja schreiben. Ein sehr hübscher Name übrigens! 😊

7

Ihr wisst schon, dass sich der Name wie: " Da, ja! " anhört? #gruebel

Ich würde den Namen nicht wählen. Wenn es aber unbedingt der Name werden soll, würde ich Daya nehmen, da er sich von "Da, ja! " dann ein bisschen abgrenzt.

Besser fände ich Darya oder Darja.

11

Daja Mathilda finde ich vom Schriftbild her harmonischer.

13

Huhu. Kenne Daya nur als Nachnamen und mit Y.
Gefällt mir so ganz gut, wenn auch als Vorname wirklich selten (zumindest in meinem Umfeld).