Emma oder Mina

Hallo,

Wir sind uns wirklich sehr unschlüssig über den Namen.
Da es Emma sehr häufig gibt ist mein Mann ehr für Mina.
Ich habe auch etwas bedenken über die Häufigkeit des Namen obwohl ich Emma sehr schön finde uns er auch zu uns passen würde.
Was meint ihr?

Welcher Name?

1

Mina, definitiv.


Für mich.


Wenn Emma Dein Traumname ist, sieht es anders aus.
Und wenn Dich große Häufigkeit nicht stört.
Der ist ja nicht allein hier seit Jahren Top 10 gewesen, sondern auch in England, Schweden...
D.h. egal, wo man hinkommt, wird es immer irrsinnig viele Emmas geben.

Mir wär das zu viel.

2

Unterschreibe ich auch so. Ich finde Mina super schön. Lehnt mein Mann nur leider ab :/

3

Ich finde die zwei Namen schwer zu vergleichen. Emma ist für mich ein richtiger Name und Mina eher ein Spitzname, sorry ☹️
Klar, Emma ist sehr häufig. Aber häufig ist auch wieder relativ. Bei uns im Kindergarten keine einzige Emma.

Mit Fallen als „Zwischenlösung“ folgende ein:

Mona
Jasmina
Emilia

4

Ich mag beide Namen gerne.
Sorry, keine Hilfe ;)

5

Was gefällt euch denn besser? Mina ist hier auch mindestens genauso häufig mit den ganzen ähnlichen Abwandlungen sogar wahrscheinlich häufiger als Emma. Ich würde also nach Gefallen gehen nicht nach Häufigkeit.

6

Ich würde Emma nehmen, weil er mir besser gefällt. Mina finde ich klanglich nicht so schön... und ich könnte mir vorstellen, dass er mit Nina verwechselt werden könnte.

8

Ich unterschreibe hier :)

Mina wirkt auf mich nicht so eigenständig und aussagekräftig wie Emma. Mina reiht sich mit so vielen ähnlichen Namen wie "Mila, Mona, etc." zusammen

Ich finde beide Namen aber grundsätzlich okay.

7

Also mein Mann ist für Mina und ich für Emma.
Er muss immer an Tante Emma denken 😅

9

Mina ist für mich ein völlig anderer Stil als Emma und damit für mich nicht vergleichbar. Mina mag ich zudem auch überhaupt nicht gern.
Nina finde ich auch sehr schön. Ist auch überhaupt nicht so häufig heutzutage.
Lina mag ich ebenso.
Stina würde mir gefallen, Frieda, Ida, Nela. LG

10

MINA finde ich tausend mal schöner, weil es besser zu jedem alter passt :-)

11

Ich finde Häufigkeit immer ein sehr schwieriges Kriterium.

Als meine jüngste Schwester geboren wurde, war der Name Greta angeblich in unserer Region sehr beliebt. Deshalb haben sich meine Eltern dagegen entschieden. Meine Mutter bereut es heute noch, denn eigentlich war es der absolute Traumname. Meine Schwester geht mittlerweile in die zweite Klasse und uns ist noch nie eine Greta begegnet.

Mein Sohn hat auch einen häufigen Namen, wenn man in die Trends schaut. Und während ich schwanger war, hat eine Bekannte überlegt, ihr Kind auch so zu nennen. Sie hat sich dann dagegen entschieden und bisher kenne ich niemanden, der so heißt wie mein Sohn.

Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass es im Kindergarten oder in der Schule eine andere Emma gibt. Wenn es der Traumname ist, würde ich ihn aber trotzdem vergeben.