Assoziationen zu jungennamen

Hey
Wir bekommen ja unseren zweiten Sohn ☺️
Habe hier ja schon mal gefragt was ihr zu zwei Namen haltet, jetzt würde mich mal interessieren was ihr für Assoziationen zu diesem Namen habt 😃
Es wird wohl ein Johannes werden ☺️

1

Mein Neffe heißt Johannes und der ist sehr aufgeweckt, aber auch sehr verschmust.
Er ist auch ein kleiner Bruder und schon ein ziemliches Schlitzohr 🥰 ich mag den Namen sehr, weil er auch so nett u d zu jeder Altersklasse abgekürzt werden kann, also jetzt nenne ich ihn Hannes und wenn er dann mal 14 ist, wird er vielleicht der coole Jo sein 🤗 ich finde ihn toll und assoziiere nur positives damit 🤗

2

Johannes; spontan find ich ihn gut, hab da nicht wirklich Assoziationen, kenne sowohl kleine Jungs die so heissen als auch ne 40jährigen

3

Mittel- oder Oberschicht, eher aus einer Akademikerfamilie. Nett und freundlich.

4

Ja, das ist auch meine Assoziation. Verbinde ich außerdem eher mit 40-50 Jährigen, aber nicht ausschließlich. Ich kenne auch einige jüngere.

5

ist für mich ein langweiliger name, der seine besten zeiten hinter sich hat. ich denke an einen unsportlichen jungen, der gern im mittelpunkt steht :-D aber es gibt auch wirklich schlimmere namen, also vergebbar ist er natürlich.

6

Zeitlis, klassisch, immer vergebbar. Obere Mittelschicht Eltern.

Aber gibts eben auch wie Sand am Meer in verschiedenen Formen. Johannes, Hannes, Hans, Johann und die entsprechenden weiblichen Formen sind in unserer Gegend regelrecht inflationär vergeben in den letzten 5-10 Jahren.

VG

7

Ich mag Johannes sehr gern. Ich denke eher an ein gebildetes, eventuell christlich-evangelisch geprägtes Elternhaus und eher konservative Eltern. Aber der Name ist für mich eigentlich sehr neutral und eben konventionell. Wäre er nicht so häufig (insbesondere wenn man erwachsene Namensträger und Namensabwandlungen hinzurechnet), würde ich ihn eventuell sogar selbst vergeben.