Bitte abstimmen, klassischer Jungenname

Hallo!
Wir nähern uns nur unglaublich langsam der Namensfindung und drehen uns dabei öfters im Kreis.

Bitte stimmt doch ab was euch am besten gefällt!

Gesucht wird weiter ein Name für unseren 1. Sohn. Man sollte den Namen grundsätzlich kennen und nicht aus 5 verschiedenen Schreibweisen wählen müssen, er soll harmonisch und nicht zu hart klingen, und möglichst kein (rollendes) R im Namen haben. Wenn der Name zu Spitznamen neigt finde ich das gar nicht schlimm, im Gegenteil stört es mich fast ein bisschen wenn der Name keinen richtigen Spitznamen bietet.
Leider sind total viele, diesen Kriterien entsprechenden Namen bereits bei unseren Neffen und Nichten vergeben. Findet ihr es schlimm wenn Namen sehr sehr häufig sind?

Vielleicht habt ihr gute Ideen bzw könntet abstimmen, welcher der folgenden Namen euch am besten gefällt und warum? :)

Schonmal vielen Dank!!

Welcher Name gefällt euch am besten?

Anmelden und Abstimmen
1

Sehr sehr häufig ist relativ. Ich würde mich dabei auf meinen Wohnort beziehen, wenn der Plan ist, die nächsten Jahre da wohnen zu bleiben. Ist in unserem Dorf vermutlich einfacher als in meiner Heimat (Großstadt). Bei der Tochter meiner Schwester, in der Großstadt, gibt es bei 11 Kindern schon eine Namensdoppelung. So ist das eben manchmal. Ich habe das Gefühl, auf dem Dorf wird geschaut, dass zwei annähernd gleich alte Babys nicht gleich heißen.

Hier ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Kinder später auch in die gleiche Kita und Schulklasse gehen. Es gibt hier nur zwei Kitas und nur eine Grundschule. Ich werde deshalb ein bisschen in die Babygalerie unseres Klinikums schauen.

Mich persönlich würde es etwas wurmen, aber ich mag am liebsten einen ungewöhnlichen Namen wählen und deshalb ist es unwahrscheinlich.

Habe übrigens für Maximilian gestimmt. Liebe ich. Fällt bei uns leider raus.

2

DAVID finde ich überhaupt nicht häufig und wunderschön. ein absolut zeitloser klassiker, den es eben nicht überall gibt. wäre hier mit abstand mein favorit :-)
vielleicht gefallen euch auch JAKOB oder JONA(THAN)?

13

Beide Vorschläge sind toll, aber leider bereits in der unmittelbaren Verwandtschaft vergeben...

3

Valentin und Maximilian gefallen mir.
Mein Kind würde ich eher Maximilian, als Valentin nennen.
Aber ich würde ihn nicht abkürzen 😅

LG

4

Mir gefällt auch Maxim 😄.
Den würde ich Maximilian sogar vorziehen, weil ich ja nicht abkürze und Maxim kürzer ist 😉

5

Mein Ranking:
1. Valentin
2. David
3. Maximilian

6

David und Valentin gefallen mir persönlich schonmal sehr. Leider ist Maximilian aufgrund seiner Häufigkeit für mich äußerst langweilig und ausdruckslos geworden, ähnlich wie bei Alexander.
Bei Maximilian hast du allerdings unglaublich viele Möglichkeiten zum abkürzen. Ich bin ein absoluter Spitznamen Gegner... Meine Kinder haben zwar auch Namen, die man abkürzen könnte, aber ich will das nicht und meine Große führt das glücklicherweise fort. Sie korrigiert jeden, der ihr einen Spitznamen aufdrücken will und reagiert auch nicht, wenn man sie nicht beim richtigen Namen nennt....
Mir persönlich gefällt David am besten von deiner Liste, wahrscheinlich auch weil man damit nicht so viel Schabernack treiben kann. Valentin ist zwar auch toll, aber mir persönlich etwas zu romantisch und lieblich. Florentin würde mir da noch als Vorschlag einfallen, wenn das so in deine Richtung geht.
Wenn ein Zweitname zur Debatte steht, könnte man ja auch Maximilian ganz super hinter David, Valentin oder auch Florentin setzen.

7

Ich finde Valentin immer sehr lieblich, bisschen nichtssagend, so zart irgendwie... David ist nett, mein Favorit wäre aber Maximilian. Da sind die Abkürzungen überschaubar :-D Meiner Wahrnehmung nach ist der eher als Zweitname aktuell, genauso inflationär wie Alexander oder Konstantin. Die werden ja auch an alles drangehängt. Als Rufnamen kenne ich ihn genau bei einem kleinen Kind, ansonsten nur bei Erwachsenen.

8

Ich finde alle Namen total vergebbar, ihr könnt auf jeden Fall nichts falsch machen. Sehr häufige Namen mag ich tatsächlich nicht so gerne. Ich arbeite in der Grundschule und da kommt es dann häufig zu Verwechslungen. Maximilian wäre damit für mich sofort raus. David und Valentin sind hier (im hohen Norden) gar nicht so häufig. Valentin trifft jetzt auch nicht meinen persönlichen Geschmack, David schon etwas eher, daher habe ich für David gestimmt.

9

Valentin ist für mich russisch, falls ihr deutscher Herkunft seit.
Maximilian, zu häufig und kenn ich nur als Max ausgesprochen.
David finde ich dann am Besten.

10

David natürlich😍 So heißt unser Sohn mit Zweitname und wenn ich alleine entscheiden dürfte, wäre es der Rufname geworden😀
Ich finde den Namen einfach super. Klassisch, überall bekannt und gar nicht so häufig.

Valentin gefällt mir überhaupt nicht. Ich habe negative Assoziationen dazu.
Maximilian finde ich "nur" gut, obwohl ich die weibliche Variante liebe.

Ich mag Alexander sehr gerne.
Aljoscha
Leander
Jona
Immanuel
Simon, Simeon
Tom
Jona
Sebastian
Samuel

Ich finde es nicht allgemein schlimm, wenn Namen sehr häufig sind. Nur ist es bei sehr häufigen Namen (oft ja auch einfach lokal) so, dass sie für mich dadurch langweilig geworden sind und ich sie darum nicht mehr mag. Aber wenn ich einen Namen toll finde, ist mir egal, wie häufig er vergeben wird. Wir hätten unsere Tochter auch Luisa genannt, wenn der nicht schon in der Familie vergeben wäre und der ist ja derzeit statistisch gesehen auch ziemlich häufig.

14

Danke für deine Einschätzung und auch für deine Vorschläge!!