Morten geht klar oder eher nicht?

Hallo zusammen!

Für unsere 2 Wunder suchen wir einen Namen.
Nun ist mein Mann über den Namen
Morten gestoßen und hat sich quasi sofort verliebt, ich bin da irgendwie noch verhalten und unschlüssig. Geschlecht ist noch nicht bekannt.

Was sagt ihr zu dem Namen? Vergebbar? Oder zu ungewöhnlich?

Unser Sohn heißt Aa.ron.

Lieben Dank 😊

1

Vergebbar ist der Name. Ich höre immer „Mord“ heraus und finde den Namen daher nicht schön. Marten finde ich da etwas netter.
LG

6

Genau den Gedanken hatte ich auch. 😉
Wegen der klanglichen Nähe zu Mord, würde ich Marten bevorzugen. Aber wäre jetzt auch kein absolutes No Go für mich.

2

Hi,
ja klar, bin aber auch ein Kind der 80er und fand a-ha toll. Jetzt hab ich einen Ohrwurm.
Vergeben kann man ihn gut, für unsere deutschen Ohren ist er vielleicht tatsächlich nahe an „morden“ (je nach Region), das ist dann halt Geschmacksache.

vlg tina

3

Mein bester Freund heißt Morten, daher kann ich gar nichts schlechtes sagen ✌🏼

Marten mag ich aber auch, und würde auch zu Aaron passen.

4

Vom Klang gefällt er mir, ich persönlich denke dabei auch nicht an "morden".
Aber die Kinder... Ach ja die können da so einiges mit anstellen, das würde ich meinem Kind einfach ersparen wollen. Besonders wenn daraus Scherze abgeleitet werden die irgendwas mit Mord zutun haben...
"Marten muss warten" z. B. finde ich da harmloser als Hänselei.

5

Marten mag ich lieber, aber in Morten sehe ich gar kein Problem (ich fand a-ha auch mal gut... die Assoziation ist schon da...).

7

Würde ich von der Region abhängig machen. In Sachsen geht der meiner Meinung nach gar nicht, da würde man wohl "Moordn" sagen oder so ähnlich.

8

Ich denke bei Morten auch direkt an morden.

Auch sonst sagt mir der Name klanglich nicht zu, er klingt so düster.

9

Ich denke noch nicht mal an morden, sondern primär an morte, was auf frz. Tod bedeutet.

An sich ist der Name nicht schlecht, aber vor dem Hintergrund würde ich ihn wohl nicht nehmen.

10

Nehmen kann man ihn auf alle Fälle, er ist ja, denke ich, vom Hören oder Lesen zumindest bekannt. Im Norden auch geläufig (nicht häufig).

"Der Mann vom Hof am Moor" - ist doch auch eine gute Bedeutung ;-)!