Jona(h) ein neuer Modename?

Bisher ist das der einzige Name, der mir für einen Jungen wirklich gefallen würde, aber nun meinte eine Kollegin, dass gefühlt jedes zweite Kind neuerdings so heißt 🤨
Ich kenne keinen, die Kinder kennen keinen, aber wir leben auch ländlich 🤷‍♀️

Könnt ihr ihre Aussage bestätigen?

Für Namensvorschläge bin ich natürlich offen 😅🤷‍♀️

4

Jonah ist für mich definitiv ein Modename. Noch wird er noch nicht so häufig vergeben, das jeder 2. Junge so heißt, aber ich glaube der Trend geht dahin. Diese weichen Jungennamen sind momentan sehr im Trend.
Jonah ist ein Name, bei dem man später ganz genau weiß in welcher Generation das Kind geboren wurde (also kein zeitloser Name).

1

Ich finde, dass Jonah ein zeittypischer Name ist, den man neuerdings sehr häufig liest und der einem früher kaum begegnet ist.

Laut Statistik war der Name letztes Jahr auf Platz 29 - muss jeder selber entscheiden, ob das zu häufig ist oder nicht. Mir persönlich wäre es nicht zu häufig, zumal man ja auch die Alternativen sehen muss. Wenn es der einzige Jungenname ist der euch gefällt, warum sollte man dann nur wegen der Häufigkeit einen Namen wählen, der einem weniger gut gefällt?

Man muss auch immer bedenken, dass die häufigsten Namen heute nicht so häufig sind wie die häufigsten Namen früher. Es ist z.B schon eher unwahrscheinlich, dass es später noch einen weiteren Jonah in der Schulklasse geben wird, nicht so wie früher, wo 5 Thomas und 3 Sabines in einer Klasse saßen.

2

Hallo, also ich sag es mal so, wir wohnen im Rhein Main Gebiet. Hier wird der Name zwar nicht selten vergeben, aber ich kenne nur einen einzigen.

Ich mag den Namen gerne, genau wie Jonathan.

Also, wenn er Euch gefällt, warum nicht.

Ansonsten vielleicht
Rouven
Raphael
Eliah
Boas
Gabriel
Samuel
Timon
Delian
Ilias
Kilian
Laurin
Laurenz
Nicolas
Nicolai
Quentin

3

Ich kenne aktuell 4 kleine Jona(h)s, davon 2 in unserer Kitagruppe, also gefühlt kommt er schon relativ häufig vor.
Es ist aktuell zwar ein Modenamen, aber die Aussage, dass jedes 2. Kind so heißt, ist definitiv übertrieben. 😉
Letztes Jahr war Jonah auf Platz 29. Zum Vergleich: Noah war auf Platz 1, es wurden 1,44% aller in 2020 geborenen Jungs Noah genannt. So betrachtet also gar nicht mehr so viele. 😉
Wenn euch der Name ansonsten gefällt, wäre das für mich daher kein absolutes k.o. Kriterium.

5

Ja, seit etwa 6-8 Jahren sehr sehr häufig.

6

Ich kenne tatsächlich 4 Jona(h)s, aber unterschiedlichen Alters (zwischen 0 und Mitte 20). Also bei mir im Umfeld wird der Name schon länger vergeben. Dazu kommen auch noch einige Jonas‘. Also selten ist der Name nicht und wird auch gerne mit Jonas verwechselt. Wenn euch das nicht stört, finde ich aber durchaus, dass man ihn gut vergeben kann 😊

7

Wir haben (In NRW) zwei Jonahs im Säuglingsalter im Bekanntenkreis.

8

Ich kenne einen Jonah, englisch ausgesprochen.

Meine Wahl gerade wäre Jonathan (deutsch) und dann Jona abgekürzt ❤️

9

Ich finde Jonah schön. Ich kenne keinen einzigen aber bei uns wird Jonas sehr viel vergeben. Im Kindergarten/Bekanntenkreis kenne ich persönlich 5 unter 6 j.
Jonah gefällt mir auch deutlich besser.