Schon immer vor der SS den Namen gewusst;)

War das bei einem von euch auch so? Bei meiner Alina und meinem Matteo war es so. Ich wusste schon vor dem Test ,was es wird und wie das Kind heißen soll. Mein Mann war immer glücklich mit dem Namen. :) diesmal sind wir uns einig für Samira und Robin. Was es wird wissen wir noch nicht,aber wir gehen stark von Mädchen aus.

Wer kennt das ? Danke für Antworten:)

1

Ich war froh, wenn wir den Namen vor der Geburt wussten😅
Nicht, dass wir bei einem unserer Kinder nach der Geburt beim vorher festgelegten Namen geblieben wären🙈

10

Ihr seid ja sowieso eine Klasse für sich 🤣

Ich hoffe ja insgeheim auf ein drittes bei euch wegen den Namensfragen.

11

Ich fürchte, ich muss dich enttäuschen😂 Ich wollte immer zwei Kinder und die habe ich jetzt und bin glücklich damit. Ich wollte mich auch eigentlich beim KS gleich sterilisieren lassen, aber mein Mann ... "Ich will ja auch keins mehr, aber was ist, wenn in ein paar Jahren ..." 🙄 Auch in ein paar Jahren bräuchtest du dann eine Frau, die das will, Freundchen😂😂

Aber vielleicht finde ich noch mal ein paar spannende Namen und frage trotzdem nach😏

2

Ja.Bei meinem Sohn stand der Name schon vor der Schwangerschaft fest.Mädchen und Jungennamen.Daniel oder Julia.Ohne Zweifel.Wenn ich aber nochmal ein 2.bekommen sollte wär ich jetzt glaub ich viel unsicherer.Ich glaub ich hab mich zuviel mit dem Thema beschäftigt deshalb die Unsicherheit.

3

Hallo!
Bei der großen stand für mich der Name schon lange vor der Schwangerschaft fest. Hatte da Sorge dass nicht es das Geschlecht zu meinem Namen passt (oder ich ihn nie vergeben darf) bzw dann mein Mann nicht mitzieht.
Um so schwieriger war es nun bei K2, denn wenn man sein Herzname schon vergeben hat ist es so schwer einen zweiten zu finden 😅 Einen zweiten Herzname ist es nun auch nicht, aber haben keine Alternative gefunden der uns gefällt.

4

Beim ersten Kind wussten wir den Namen für einen Jungen vor der Schwangerschaft-für ein Mädchen wäre schwer geworden.

Beim zweiten war es umgekehrt 😊

5

Nein. Ein Mädchenname hatten wir seit Jahren fest, der wurde es nicht. Passte reinschauen nicht zu unsere Tochter.

6

Reinschauen-einfach*

😂

9

Reinschauen wäre nicht ganz unpraktisch bei der Namnesfindung. 🤣

weiteren Kommentar laden
7

Jupp wir wussten auch schon den Namen für ein Mädchen sowie einen Jungen, bevor ich überhaupt schwanger wurde 😀

8

Ich wusste den Mädchennamen schon seit ich 7 war. Meinem Mann gefiel er allerdings nicht. Sagte aber auch keine Alternative. Somit meinte ich dass ich doch zumindest 100% glücklich sein sollte. Zack, Tochter heißt so.

Sohn hätte mein Mann einen Favoriten gehabt, ich hätte damit aber nie und nimmer leben können. Somit wurde es ein Kompromissname (war bei uns beiden auf Platz 2).

Mittlerweile gefällt mir der Name meines Sohnes besser als der Namen meiner Tochter. Da denke ich ab und zu ob ein anderer nicht besser wäre. Abrr ich hätte immer noch keine Alternative. Meinem Mann gehts genau umgekehrt. 🤪

13

bei freunden von uns gab es beides - der "geplante" name war perfekt und beim zweiten wurde nach der verkündung nochmal korrigiert, weil der name irgendwie einfach nicht zum kind passte :-D zum glück war noch nichts offizielles eingetragen.

14

Vor meiner 1. SS hatte ich bereits einen Mädchennamen aber keinen Jungennamen - da es ein Töchterchen wurde, wurde natürlich der Wunschname vergeben ❤

Jetzt in meiner 2. SS stand anfangs bereits der Jungenname fest, aber der Mädchenname nicht. Ist halt schwierig, wenn der absolute Wunschname bereits vergeben wurde. Nun erwarten wir eine 2. Tochter und die Namenssuche gestaltet sich echt schwierig! Wir haben zwar nun einen der uns sehr gut gefällt, aber so eine immrnse Begeisterung wie beim 1. Mal ist dennoch nicht da.