Brauche einen Rat. Babynamen.

Guten Tag liebe Gemeinde.

Und zwar bin ich aktuell in der 33 ssw schwanger mit einem jungen :)

Mein Partner und ich haben uns lange nicht einigen können auf einen Namen.
Habe mit niemanden wirklich über meine Favoriten gesprochen bis vor kurzen.
Also folgendes Problem : Ich habe mit meiner Cousine über Namen gesprochen. Diese Cousine hat vor kurzen ein Mädchen bekommen und plant in ungefähr 2 bis 3 Jahren das nächste Kind.
Nun ist es so das wir zufällig den selben geschmack haben und wir unsere Namenslisten verglichen haben - dort standen auch noch ihre damaligen jungennamen bevor sie wussten was es wird.
Lustigerweise sind fast alle gleich😂
Nun bat sie mich darum den einen Namen nicht zu nehmen da sie wenn sie in 2 bis 3 Jahren einen jungen bekommt diesen benutzen möchte wahrscheinlich weil er ihr so gut mit dem Namen ihrer Tochter gefällt.

Ich weiß nun nicht was ich davon halten soll bzw machen soll.
Dieser Name stand ja auch von Anfang an bevor ich ihre Liste kante auf meiner.
Und genau auf diesen Namen können mein Partner und ich uns nur einigen.

Ich kann ja nichts dafür das wir den selben Geschmack haben. Zumal sie ja erst im 2 bis 3 Jahren ein neues Baby plant und wer sagt das sie dann einen jungen bekommt?
Ich möchte deswegen nicht auf den Namen verzichten und mich auf einen anderen festlegen der mir nicht so gut gefällt wie diesen.

Was meint ihr?

1

Ich sag Mal so: Es gehört nur dir, wenn du es als erster abgeleckt hast. Nein ehrlich, das wäre mir irgendwie zu kindisch. Ich kann das zwar verstehen, dass man einen Wunschnamen hat und sich dann denkt "ach, verflixt, so hätte ich nein Kind auch gerne genannt." Wenn einen jemand in der Verwandtschaft oder im Freundeskreis zuvor kommt. Aber dann hat man halt Pech. Ihr bekommt jetzt bald ein Kind, es ist ein Junge, ihr könnt euch auf den Namen einigen, ihr wollt den Namen, nehmt den Namen! Wer weiß was in 3 Jahren ist. Vielleicht bekommt sie wieder ein Mädchen, vielleicht trennt sie sich in der Zeit von ihrem Partner, bekommt mit einem anderen ein Kind der den Namen furchtbar findet, vielleicht bekommt sie überhaupt kein Kind mehr. Für so viel vielleicht musst du jetzt nicht netter Weise die zweite Wahl nehmen.

2

Das sehe ich auch so. :)

6

Warum hat man Pech, wenn bereits jemand so heißt? Die meisten Namen sind nicht einmalig.

Ich finde, man muss nicht auf einen Namen verzichten, nur weil er bereits im Freundes- und Familienkreis vorhanden ist: Das ist doch albern. Der Name meines Kindes kommt im Freundes- sowie Familienkreis vor - na und? Wir fanden ihn schön, fertig. Niemand hat sich daran gestört, ganz im Gegenteil.

Meine Mutter hat sogar zwei Freundinnen mit Töchtern die so heißen wie ich, eine ist älter, die andere jünger. Weder ich noch irgendjemand hat sich je daran gestört oder gar erwartet, dass der Name dann von der Liste kommt.

weitere Kommentare laden
3

Ich glaube, ich hätte das Thema gleich angesprochen und gesagt, dass es der einzige Name auf den ihr euch wahrscheinlich einigen könnt. Sie soll nicht böse sein, weil es ja nur für ihren guten Geschmack spricht 😉
Fertig.
Dann wüsste sie jetzt Bescheid, wobei der Name ja auch bei euch noch nicht definitiv ist.
Jetzt könnte es natürlich sein, dass sie denkt du hättest dich nachträglich für den Namen entschieden, weil du ihn auf ihrer Liste gesehen hast.

Ansonsten gebe ich den anderen Recht: du kriegst jetzt den Jungen und kannst ihn so nennen wie ihr es möchtet. Wer weiß, was sie Zukunft für die Cousine bringt…

19

Nein.
Sie hat zuerst meine Liste gesehen. Da stand der Name unter meiner top 3 favoriten. Danach hat sie mir erst ihre Liste gezeigt und mich darum gebeten diesen Namen nicht zu nehmen.

20

Dann hätte ich erst recht gleich angesprochen, dass es der einzige mögliche Name für euch ist.

Auf jeden Fall kommt ihr nicht drumrum nochmal zu sprechen.

weiteren Kommentar laden
4

Hey
Ich seh das wie meine vorschreiberin, warum sollst du drauf verzichten nur weil evtl.,vllt sie in ein paar Jahren und dann noch mit ganz viel Glück einen jungen bekommen sollte ?
Ich hätte bei dem Gespräch gleich gesagt "sorry aber wir haben uns bereits für den Namen entschieden " und hätte auch nicht weiter diskutiert, wer zuerst kommt malt zuerst...sie kann ihr Kind wenns dann irgendwann soweit sein sollte entweder genauso nennen oder vllt gefällt ihr der name dann nicht mehr und du guckst blöd aus der röhre..

Lg

5

Hi!
Ich hätte es auch gleich gesagt, dass der Name auf der Liste auch ganz oben steht. Ich würde mit ihr nochmal drüber reden und ihr das ganz klar sagen, dass es der einzige name auf eurer Liste ist auf den ihr euch einigen könntet.
Gibt es zu dem Namen Spitznamen? Dann sehe ich da absolut kein Problem, wenn sie dann, falls sie wirklich einen Buben bekommen sollte den dann auch so nennt. Da kann man ja auch den Spitznamen verwenden, wenn es stört, dass sie gleich heißen.
Meine Schwägerin und ihre nichte heißen auch gleich. Das stört niemanden.
Wenn man nicht gerade einen sehr seltenen Namen nimmt, wird man in seinem Leben zwangsläufig auf jemanden treffen der gleich heißt.
Wenn ihr den selben Nachnamen haben solltet, dann würde ich noch einen zweiten Vornamen wählen, damit sie nicht komplett gleich heißen.
Lg

8

Ich würde noch einmal mit ihr sprechen und ihr das genau so erklären. Sie wird nen anderen schönen Namen finden, wenn es soweit ist. Das sind doch bei ihr alles ungelegte Eier.. Ich finde, da kann man sich nicht für EVENTUELL den Namen blocken.
Wenn sie das nicht versteht 🙄
Es wäre ja etwas anderes, wenn du den Namen sozusagen von ihrer Liste geklaut hättest, aber ihr hattet den ja unabhängig voneinander.

9

Seit ich ein Kind bin, sage ich, ich möchte meine Tochter Jaara rufen.
Meine Schwester weiß das. Sie hat gesagt: "Deshalb nehme ich nicht Jaara." Ich bin sehr froh deshalb, weil für mich ist Jaara ganz besonders.
Sie hat ein Mädchen bekommen und ich weiß, sie hat schwer gesucht. Ich habe gesagt: "Wenn ihr nur Jaara wisst für ein Mädchen, dann ist es gut. Ich weiß nicht, ob ich ein Mädchen bekomme in der Zukunft und ich weiß, es gibt auch andere Namen, die sind schön."
Ich finde das gut für uns beide. Ich finde gut wenn jeder Rücksicht hat: Sie für mich und ich für sie.

Ich habe 3 Söhne und bekomme noch einen Sohn. Ich weiß nicht, ob wir noch ein Kind bekommen und ich weiß nicht, ob ich ein Mädchen bekomme.

Deine Cousine weiß nicht, ob sie einen Junge bekommt und für euch ist ein Name so schwierig.
Du sagt, ihr habt sonst keinen Name, der für euch beide schön ist. Ich finde, dann muss sie Rücksicht für dich haben und nicht nur du.

10

Ich finde ihr solltet den Namen nehmen! Stell dir vor ihr hättet die Listen nicht getauscht, was würde sie dann machen? Dich bitten die Geburtsurkunde zu ändern, weil sie in zwei bid drei Jahren eventuell ein zweites Baby kriegt? Und es ist dann immer noch 50:50 ob es ein Bub wird... Das ist doch lächerlich. 👀

Ich würde ihr die Situation nochmal erklären und nicht einfach dann wenn das Baby da ist sagen, "ach übrigens, wir haben den Namen doch genommen."

11

Sie wird drüber wegkommen.

Musste ich auch, als meine Schwester unseren absoluten Mädchen Nummer 1 Namen vergeben hat.
Damals waren wir nicht gar nicht in Babyplanung. War zwar erstmal doof, aber hey man findet so oder so auch andere Namen die einem gefallen und notfalls hätte es bei uns den Namen eben zweimal gegeben.

12

Für mich ist da entscheidend:
- wie ist der Kontakt zwischen euch? Oder anders gesagt: Wäre es schlimm, wenn ihr Kinder mit dem gleichen Namen hättet? Bei meinen Cousinen wäre es mir egal, bei der besten Freundin oder den Geschwistern nicht.

- Wie sehr ist es ihr Traumname und was sagt ihr Mann dazu? Wenn die beiden sich schon einig sind, dass es der absolute Traumname ist, würde ich versuchen, darauf Rücksicht zu nehmen. Wenn nur sie den Namen so super findet oder es einer von mehreren Namen ist, würde ich weniger darauf achten.

- Gibt es für euch Alternativen? Wenn für euch nur dieser Name in Frage kommt und alle anderen Namen merklich die zweite Wahl sind, dann vergebt diesen Namen. Man kann Namen nicht reservieren, und wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Dann würde ich das allerdings ihr gegenüber kurz erklären, damit es nicht so wirkt, als seien ihre Wünsche euch völlig egal.

Fakt ist: Sie kann noch nicht einmal mit Garantie sagen, dass sie tatsächlich noch ein Kind bekommen wird. Noch weniger weiß sie, ob es ein Junge sein wird. Und noch weniger, ob dieser Name dann in 3 Jahren immer noch der Favorit ist.

Selbst wenn: Meine Schwägerin hat (ohne, dass sie es wusste) einen Namen vergeben, wie wir unsere Tochter auch sehr gerne genannt hätten. Ja, wir waren enttäuscht, dass der Name für uns dann nicht mehr in Frage kam. Unsere Tochter trägt aber heute einen anderen Traumnamen und wir sind sehr glücklich damit.