Uneinigkeit beim Jungennamen

Wir sind uns nicht einig bei Jungennamen, darum suchen wir eine Alternative.

Mein Mann ist für Barnabas. Ich finde den Namen an sich cool, besonders in Kombination mit unserem Nachnamen, allerdings ist er auch recht "groß" und ausgefallen. Er bildet mit dem Nachnamen eine Alliteration, die ziemlich nach Künstlername bzw. Comicbösewicht klingt. Barnabas verfolgt uns schon lange, er war bei unserem Sohn bis zuletzt auf der Liste, allerdings habe ich mich am Ende nicht getraut.

Ich würde eher auf Nummer Sicher gehen und Gideon wählen. Blöd ist, dass unser Sohn auch schon einen Namen mit G am Anfang trägt, unsere Tochter aber nicht.
Gideon findet mein Mann jetzt nicht total gut, aber es gibt auch kein Grund für ein Veto.

Wir stecken also fest.

Alternativen zu finden fällt uns beiden schwer. Arik oder Rurik gefallen uns auch. Beide sind sich allerdings recht ähnlich.

Habt ihr Ideen oder Lösungsvorschläge für uns?

1

Mir persönlich gefällt Gideon viel besser. Aber wenn Barnabas euch eigentlich beiden gefällt und du dich nur nicht traust könntet ihr den ja nochmal überdenken. So wie es klingt bist du von Barnabas überzeugter als dein Mann von Gideon. Ob die Aliteration stört hängt finde ich sehr von konkreten Namen ab. Wenn es ein Gegenstand ein Beruf ein Tier oder ähnliches ist dann stört es mehr als bei einem neutralen Namen. Ebenso wenn er direkt mit BA anfängt mehr als beispielsweise Be/i.. Das zwei Brüder mit G anfangen finde ich nicht so schlimm wenn sie nicht zu ähnlich sind. Beispielsweise Guido oder Gereon wäre mir zu ähnlich Gustav aber völlig okay. Die Alternativen würde ich streichen. Gefallen euch vielleicht Abwandlungen der Namen Barnabas und Gideon dann wäre eher das noch zu überlegen?

2

Hallo,
zu den Namen kann ich nichts sagen, da sie ein völlig anderer Stil sind, zu den Namen, die ich vergeben würde. Ich mag auch überhaupt keine Aliterationen.
Was ich zu den Anfangsbuchstaben sagen wollte, das finde ich persönlich nicht weiter schlimm, wenn 2 Kinder den gleichen und ein Kind einen anderen Anfangsbuchstaben hat. Besonders, wenn die 2 bereits geborenen Kinder schon verschiedene Anfangsbuchstaben haben.
Liebe Grüße
blubb

3

Dein Mann ist für Barnabas, du findest den Namen auch cool. Also ist doch alles prima.

4

Ich finde Barnabas viel schöner als Gideon. Ich kenne 2 Jungs mit dem Namen ( einer 5 einer 2), allerdings nicht in Deutschland. Wenn ihr beide den Namen mögt ,würde ich den auch nehmen👍👍.

5

Mir gefällt Barnabas sehr gut. Für unseren Sohn haben wir den Namen auch überlegt.
Gideon gefällt mir klanglich gut, aber mir ist die Bedeutung wichtig und die ist bei Gideon nicht so toll ...
Beide Namen klingen natürlich sehr biblisch, aber das ist ja nicht schlimm.
Eure Alternativen gefallen mir nicht so gut.
Arik wirkt auf mich immer wie ein Schreibfehler von Erik.
Rurik erinnert mich an eine Mischung aus Rubrik und rural. Das klingt für mich wenig nach einem Namen.

Unser Sohn wurde übrigens stattdessen ein Eliel. Unseren ersten Sohn haben wir Tizian genannt. Sein Taufname Immanuel könnte euch vielleicht auch gefallen. Damals stand für uns auf Jeremia zur Auswahl. Jeremias geht für mich stilistisch in eine ähnliche Richtung wie Barnabas.
Wenn euch Gideon gefällt, dann trifft vielleicht auch Simeon euren Geschmack.
Rurik bringt mich noch auf den Namen Norik.

6

Mir gefällt Barnabas sehr gut. Für unseren Sohn haben wir den Namen auch überlegt.
Gideon gefällt mir klanglich gut, aber mir ist die Bedeutung wichtig und die ist bei Gideon nicht so toll ...
Beide Namen klingen natürlich sehr biblisch, aber das ist ja nicht schlimm.
Eure Alternativen gefallen mir nicht so gut.
Arik wirkt auf mich immer wie ein Schreibfehler von Erik.
Rurik erinnert mich an eine Mischung aus Rubrik und rural. Das klingt für mich wenig nach einem Namen.

Unser Sohn wurde übrigens stattdessen ein Eliel. Unseren ersten Sohn haben wir Tizian genannt. Sein Taufname Immanuel könnte euch vielleicht auch gefallen. Damals stand für uns auf Jeremia zur Auswahl. Jeremias geht für mich stilistisch in eine ähnliche Richtung wie Barnabas.
Wenn euch Gideon gefällt, dann trifft vielleicht auch Simeon euren Geschmack.
Rurik und Arik mich noch auf die Namen Norik und Jarik.

7

Ich finde Barnabas total klasse. Wenn du ihn schon findest und nur Sorge hast, dass er zu "groß" ist für ein Kind, glaube ich persönlich, dass das unbegründet ist. Kinder füllen ihre Namen so schnell aus. Zudem ist für mein Empfinden Gereon irgendwie von gleichem Kaliber, nur klanglich weniger hübsch als Barnabas.
Arik haut mich gar nicht vom Hocker. Der klingt für mich einfach nur hart. Rurik wäre mir auch zu hart, finde ich aber sehr interessant.
Mir fallen noch ein: Mortimer, Morten, Lysander, Ephraim, Jubal, Tristan, Tibor, Samson, Rufus, Ruben, Raban, Phineas, Nathanael, Norwin, Feodor, Florentin, Basil, Branko, Cassius.

8

Vielen Dank für eure Kommentare.

Tatsächlich sind wir nicht religiös, sondern überzeugte Atheisten, allerdings merkt man das den Namen unserer Kinder an. Unser Sohn hat z.B. auch einen Papstnamen.

Ich fühle mich total bestärkt, Barnabas zu nehmen und mein Mann würde sich wahnsinnig freuen. Ich hoffe der Rest Unsicherheit verfliegt, wenn wir das Kind sehen.

Tatsächlich reagiert unser Umfeld bei Barnabas oft zuerst mit schallenden Gelächter, woraufhin es dann in Kombination mit dem Nachnamen heißt: Der ist ja so cool.

Irgendwie bin ich jetzt sehr gespannt, ob es wirklich ein Junge wird. Ein Mädchen würde übrigens eine Cosima werden.