Namensfindung

Hallo,
ich bin momentan schon in der 39. Schwangerschaftswoche und leider generell oft chronisch unentschlossen - natürlich erst recht, wenn es um so etwas Wichtiges wie den Namen unseres Babys geht.
Wir bekommen einen kleinen Jungen, auf den wir uns sehr freuen. Ich hab mich anfangs mit Jungennamen recht schwer getan, mit der Zeit aber einige schöne Namen gefunden, die aber nicht alle auch meinem Freund gefallen.

Das waren unsere Kriterien:
- der Name sollte nicht zu unbekannt sein, aber es sollte auch nicht jedes zweite Kind so heißen (auch nicht unbedingt eines der Kinder im Freundeskreis oder einer meiner Schüler)
- er sollte eine einfache Schreibweise haben
- er sollte nicht mit negativen Assoziationen besetzt sein
- er sollte nicht zu lang sein, aber auch kein Einsilber, sodass vielleicht noch ein schöner Spitzname möglich ist
- ich mag es, wenn er eher "weich" und "freundlich" klingt (mit nicht so vielen scharfen Lauten oder Konsonantenhäufungen)
- er sollte zu einem deutschen Nachnamen passen (und nicht mit N oder S beginnen wegen den Initialien)
- er darf gern auch eine schöne Bedeutung haben

Außerdem fände ich es für den Klang ganz schön, wenn ein zentraler Buchstabe vom Nachnamen auch im Vornamen schon auftaucht (das wäre z.B. bei einem n in der Mitte so), für meinen Freund wäre das aber nicht so wichtig. In meiner Familie beginnen sehr viele Namen (inklusive meinem) mit J - das wäre das i-Tüpfelchen, aber kein Muss.
Nach einigen Gesprächen sind wir nun bei zwei Namen hängengeblieben, zwischen denen wir uns entscheiden müssen. Einen Doppelnamen möchten wir eigentlich beide nicht unbedingt:

- Felix (Den hatten wir beide auf der Liste und ich fand ihn schon immer schön (auch wegen der Bedeutung "der Glückliche", wir kennen auch tatsächlich keinen Felix aus dem privaten Umfeld genauer, obwohl der Name recht häufig ist. Es wäre der Favourit von meinem Freund, ich selbst bin nur von dem harten x und der Assoziation zu Katzen, die manche haben, nicht 100% überzeugt)
- Jona (Das ist mein heimlicher Lieblingsname, ich mag den weichen Klang (der auch super zum Nachnamen passt), die offenen Silben und auch, dass er trotzdem nicht ganz so verbreitet ist. Die Bedeutung ist "die Taube" oder "der Friedliebende", v.a. letzteres also auch sehr schön. Ein Gegenargument wäre evtl., dass er wohl manchmal auch als Mädchenname vorkommt, auch wenn er für mich nicht so klingt)

Jetzt zu meiner Frage: Wie findet ihr die beiden Namen im Vergleich? Gibt es etwas, was für euch gegen einen der Namen sprechen würde oder noch etwas anderes, was ihr mit einem der Namen verbindet?

Ich weiß, dass da wahrscheinlich ohnehin jeder seine eigenen Ansichten hat, aber mich würde trotzdem interessieren, wie so die Wahrnehmung von anderen Mamis ist.
Vielen Dank für eure Hilfe
dieKleine28 :-)

15

Ich mag Felix lieber als Jona.

Jona sieht für mich ohne -h ganz komisch aus, ich würde instinktiv immer Jonah schreiben.

18

Als ich hier mal hab abstimmen lassen, meinte jeder unbedingt ohne h schreiben, da das sonst wohl ehr englisch ausgesprochen wird und dann ehr der Mädchenname wäre.
Optisch gefällt mir das h auch gut.

25

Echt? Ich würde nie auf die Idee kommen den Namen (ohne englischen Nachnamen) Englisch auszusprechen.

Jona sieht für mich einfach so weiblich aus (auch wenn ich natürlich weiß, dass es ein männlicher Name ist), und Jonah sieht für mich männlich aus.

weitere Kommentare laden
1

Der Post ist ein Scherz, oder?

2

Warum? #gruebel
Sorry für den vielen Text, aber ich wollte etwas Kontext dazugeben.
Natürlich hätte man die Frage auch kürzer stellen können ;-)

44

Hä? Warum?

3

Mir gefällt Felix viel besser. Der Name klingt schön und hat eine sehr schöne Bedeutung. Außerdem mag ich es wenn Aussprache und Schreibweise eindeutig sind. Auch wenn der Name recht häufig ist, kenne ich nur einen Felix (Mitte 30) persönlich. Das Katzenfutter ist natürlich recht bekannt, aber davon würde ich mich nicht abhalten lassen. Erstmal ist Katzenfutter ja nichts negatives und wer weiss, ob es dieses Katzenfutter in ein paar Jahren noch gibt.

Jona hat einen schönen Klang. Für mich hat er aber auch irgendwie etwas feminines. Es besteht die Verwechselungsgefahr mit Jonah und Jonas. Die Bedeutung "Taube" finde ich nicht so toll, aber das wäre für mich kein "no go" weil solche Bedeutungen den meisten Leuten eh nicht bekannt sind.

10

Ja, das kann ich auch nachvollziehen...das wären auch meine Bedenken bei Jona, wobei unsere Schreibweise ja an sich sehr einfach ist.
Meine Oma hatte tatsächlich mal einen Kater mit dem Namen Felix, das ist allerdings schon einige Jahre her. Aber zumindest sie würde bestimmt erstmal an ihre Katze denken #augen

4

Haha, beim Lesen des Romans kam mir „Jonathan“ in den Sinn ;)

11

Jonathan finde ich wunderschön, allerdings gibt es den in unserer Familie leider schon - wie viele andere schöne Namen mit J auch. #gruebel

5

Also ich finde Jonah besser, als Felix.

Sonst nehmt doch beide Namen mit in Kreißsaal und entscheidet dann

12

Falls wir uns gar nicht entscheiden können, läuft es wohl darauf hinaus. Ich kann mir nur vorstellen, dass ich direkt nach der Geburt gar nicht mehr klar denken kann #zitter

6

Witzig- als ich Eure Anforderungen gelesen habe, ohne auf sie Vorschläge konkret einzugehen, dachte ich Jona, Jonah oder Jonathan würden perfekt passen. Gefallen mir auch sehr gut.

Hab gerade um Urlaub einen wirklich süßen 3jährigen Jona kennengelernt 😊

Felix mag ich nicht. Der ist mir zu retro.

13

Danke, ich mag den Namen auch total :-)

7

Mir gefällt Jona viel besser, ich kenne kein Mädchen, das so heißt, aber mehrere Jungen. Bei uns ist der Name gerade ziemlich beliebt.
Genau wie Felix, nur dass Felix schon länger beliebt ist. Da kenne ich wirklich viele. Felix mag ich nicht so gerne.

Jonathan ("der HERR hat gegeben") mag ich noch, der ist aber auch eher häufig.

Unseren ersten Sohn haben wir Tizian Antheo Immanuel genannt. Die Namen sind alle drei selten, aber noch nicht zu ungewöhnlich oder abgedreht.
Tizian bedeutet "der Angesehene", "der, der Ruhm hat"
Antheo bedeutet "der Blühende"
Immanuel bedeutet "Gott ist mit uns"
In Abwandlung vom Namen unserer Tochter: Theodor: "Geschenk Gottes"

14

Tizian ist auch sehr schön - und Theo war auch eine Zeit lang auf unserer Liste :-)

8

Schwer, weil ich beide Namen schön finde, die standen auch beide auf unserer Liste😁

Aber wenn ihr einen Namen wollt, "den nicht jedes zweite Kind trägt", dann würde ich Jona nehmen. Felix ist nämlich wirklich sehr häufig.
Ich hab Jona auch noch nie an einem Mädchen gehört. Und laut Charts ist Jona ja auch ziemlich häufig, von daher würde ich mir da keine Gedanken machen, dass es Verwechslungen geben könnte.
Spitznamen sind halt mit beiden Namen nicht so offensichtlich.

9

Das mit den Spitznamen stimmt natürlich. Ich denke das wären dann Joni oder Feli, die finde ich beide aber eher für kleine Kinder passend als für Erwachsene.

19

Flix ist noch ein Kosename für Felix. Find ich süß.
Joni klingt auch süß...ist mir aber zu nahe an Yoni (das ist im Tantra der Begriff für weibliche Genitalien) Seitdem mir das mal jemand erzählt hat, bekomm ich das nicht mehr aus dem Kopf.

Jona als Name an sich ist aber sehr schön.

weiteren Kommentar laden
16

"- er sollte zu einem deutschen Nachnamen passen (und nicht mit N oder S beginnen wegen den Initialien)"

Ich vermute, dein Nachname beginn mit S? Dann ist Jona(h) eigentlich nicht gut geeignet. Denn bei der Vorstellung kann man dann nicht mehr raushören, ob es ein Jona(h) oder Jonas ist. Außer der Nachname beginnt mit Sch, dann geht es.

21

Es ist ein Sch ;-)