Vorname für einen Jungen gar nicht so einfach

Wie findet ihr den Jungennamen
John

man muss dazu sagen das in der Familie von meinem Mann alle englische Vornamen tragen. Uns gefällt der Name John sehr und es ist auch der einzigste wo wir uns einig sind. Trotzdem habe ich Angst das der Name in eine "Schublade" gesteckt wird. Alle sonstigen Favoriten sind auch schon im Familien und Freundeskreis vergeben. Samuel war lang unser Favorit bis eine Freundin vor 2 Monaten ihren Sohn so genannt hat.

1

Ich kenne einen kleinen John, seine Eltern sind sehr kluge, weltoffene Menschen.Sie reisen sehr viel und arbeiten in einem multikulturellen Umfeld, deswegen haben sie sich für einen Namen entschieden, den jeder auf der Welt kennt und aussprechen kann.

Und wenn jemand einen Menschen aufgrund seines Namens in eine Schublade steckt, ist das einfach engstirnig und nicht Dein Problem😊Mal ganz allgemein:wäre doch cool, wenn sich niemand mehr Gedanken darum macht, dann endet dieses ewige Schubladendenken im Bezug auf die Namenssuche vielleicht mal irgendwann💪

2

Moin!

John ist großartig. Ein weltoffener Name und gut vergebbar. Als Mädchen geht dann dazu Jill.

Nicht so meins sind Namen der Kategorie Jason, Steven, Kevin und die Schwester Mandy. Drei Brüder und die Schwester, die ich kenne und die damit jedes ungute Klischee erfüllen.

Gott zum Gruße
sagt der Klos

3

Ich finde, John ist sehr gut vergebbar, ich hätte damit keinerlei negativen Assoziationen/ keinerlei Vorurteile…

4

Das mit den englischen Vornamen stimmt auf jeden Fall, ich würde da auch vorsichtig sein. Auch wenn es bei euch alle haben, man muss ja nicht damit weitermachen, wenn du da auch Bedenken hast. John finde ich eben genau aus dem Grund bedenklich. Warum nehmt ihr denn nicht auch Samuel? Ist doch nicht so schlimm, wenn es 2 Samuels gibt.

5

Bei John sehe ich überhaupt keine Gefahr. Toller Name!
Außerdem ist es bei Euch doch auch Familientradition.
Ist doch gut.
Machen.

6

Benjamin von Stuckrad-Barre hat seinen Sohn glaube ich John genannt.
Falls das ein Argument gegen irgendeine Schublade ist. ;)

7

Wenn es zum Nachnamen passt, warum nicht. Später in der Schule wird er dann von den Kumpels " Johnny" genannt werden. "Johnny be good" why not?