Vorname Bennet

Wir finden den Namen Bennet für einen Jungen super! Ich wollte eigentlich keinen englischen Namen, aber da man Bennet ja so ausspricht, wie man ihn schreibt (ohne amerikanische Betonung), finde ich das ok.
Gibt es einen guten Grund der dagegen spricht? Würdet ihr Bennet mit einem oder zwei "t" am Ende schreiben? Ist er zu ausgefallen/exotisch? Wir wollten einen Namen haben, den man nicht so häufig hört, aber auch keinen, der zu ungewöhnlich ist...
Ich finde es so schwierig einen passenden Jungen-Namen zu finden.

Ich danke euch!! #blume

1

Ich finde Bennet vergebar und würde den Namen mit einem t schreiben.

2

Eins vorweg: Ich bin überhaupt kein Fan von exotischen/ausgefallenen Vornamen. Den Namen Bennet kenne ich, aber ich kenne keinen Bennet persönlich. Ich finde ihn absolut vergebbar und würde ihn mit einem "t" schreiben. Auch wenn er selten ist, gehe ich davon aus, dass viele Leute ihn zumindest vom hören kennen und die Leute, die ihn tatsächlich noch nicht kennen, sich schnell daran gewöhnen werden.

6

Hier schließe ich mich vollkommen an.
Einziger Unterschied, ich mag es auch Mal "exotisch/ungewöhnlich/selten". Doch Bennet finde ich absolut nicht in der Sparte... Ich mag Bennet gern und hätte diesen Namen auch in Erwägung gezogen auf unsere Liste zu packen.
Bennet klingt männlich, aber nicht so aufdringlich, sondern eher auf eine sanfte Weise. Universell einsetzbar ist der Name auch. Er klingt nicht nach hochnäsigem Elternhaus, sondern schön bodenständig und gut situiert.

7

Achso.... Mit zwei t, wirkt Bennett eher als Nachname auf mich. Daher würde ich Bennet schreiben, wenn es sich um den Vornamen handelt

3

Ich glaube, der ist gerade im Kommen.

Ich würde Bennett schreiben, so ist mir der Name geläufiger.

4

Ich finde Bennet bedenkenlos vergebbar und ordne ihn ihn keine besondere Schublade ein. Ich würde ihn aber definitiv mit nur einem t schreiben, ansonsten sieht es für mich zu sehr aus wie Ben + nett.

5

Mir persönlich wäre Bennett (ich hätte ihn mit zwei t geschrieben) zu angloamerikanisch. Bei uns sind solche Namen trotz englischen Hintergrunds und Nachnamens raus, sonst fände ich ihn auch nicht schlecht. 😁 Finde ihn aber in Deutschland nicht so passend, insbesondere ohne entsprechenden Hintergrund.

8

Ich hätte den Namen überhaupt nicht englisch/amerikansich eingeordnet. Hier (Nordwesten) gibt es seit ca. 5 Jahren sehr viele Bennets (eher mit einem t geschrieben). Der älteste müsste so 10 sein.
Hier also sehr geläufig und passt gut zu vielen (regionalen) Nachnamen. Sowohl Kinder, also auch Ältere können den Namen gut aussprechen.
👍🏼

9

Ich kenne den Namen ausschließlich aus diesem Forum und empfinde ihn schon als ungewöhnlich, was aber für mich überhaupt kein negativer Aspekt ist.
Würde ihn mit einem „t“ schreiben.
Gefallen tut er mir aber gar nicht.
LG