Die Qual der Wahl

Ich stehe kurz vor ET und irgendwie können wir uns nicht auf einen Namen einigen.
Ich finde es wichtig, dass der Name gut aussprechbar ist und nicht zu exotisch.

Deshalb wäre es super, wenn ihr abstimmen würdet.
Hier Mal unsere Favoriten.

Kurdische Jungennamen

Anmelden und Abstimmen
1

Hallo!

Aus welcher Kultur stammen diese Namen?
Auf Anhieb weiß ich nicht, wie man sie ausspricht,
Daher finde ich keinen der "Namen" vergebbar im deutschsprachigen Raum, wenn ich dein Anliegen dazu beachte.

Ich hoffe, ihr werdet noch fündig.

Alles Gute!

5

Das sind alles kurdische Namen, da mein Mann Kurde ist.
Ich habe schon versucht, die einfachsten Namen zu wählen, die auch so gesprochen, wie sie geschrieben werden 🙈

2

Da dir die Kriterien „gut aussprechbar“ und „nicht zu exotisch“ wichtig sind, würde ich Demhat und Dilyan ausschließen. Ich wüsste auf Anhieb nicht wie man sie korrekt ausspricht. ;) Davin und Aras finde ich hingegen einfacher und sie wirken vertrauter.
Ich habe für Davin gestimmt, da er mir persönlich klanglich besser gefällt.

6

Vielen lieben Dank, davon ist eigentlich meine erste Wahl.

3

Ich kenne die Bedeutungen der Namen nicht und auch nicht jede Herkunft. Davin klingt für mich am wenigsten exotisch, weil es David so mahe kommt, aber auch da müsste man wohl jedes Mal erklären, ob es Davin oder Dävin (also englische Aussprache) heißen soll...

Und als Lehrerin ist mir der Name trotzdem noch nicht unter geholfen, er ist also für mich subjektiv schön individuell;)

7

Es sind alles kurdische Namen.

Davin wird so ausgesprochen, wie er auch geschrieben wird, also mit a und bedeutet der letzte.
Ich fand es schön, da es definitiv unser letztes Kind wird.

Demhat möchte mein Schwiegervater, es bedeutet übersetzt" die Zeit ist gekommen" und hätte dann die Bedeutung, dass nach 3 Mädchen ein Junge kommt.

Dilyan wird wie Dilian ausgesprochen und bedeutet der herzliche

Aras wird auch genauso ausgesprochen, wie geschrieben und gefällt meinem Mann am besten 🙈

11

Ja, sowas in Richtung kurdisch habe ich mir sogar gedacht :)
Dilians habe ich relativ viele an der Schule, mir fallen jetzt spontan 3 Kinder ein und ich habe ja nicht alle Schüler ;)

Die Bedeutungen gefallen mir auch alle sehr gut. Ihr habt euch ja wirklich schöne Gedanken gemacht :)

Mein Ranking wäre:

Davin (wie gesagt, klingt am vertrautesten, obwohl es für mich bisher der erste Davin wäre :) und für euch sicherlich eine sinnvolle Bedeutung

Dilyan (kenne ich aber einige und die meisten davon sind Energie Kanonen, nicht, dass dein Kind dann vorbelastet ist mit dem Namen sowie der allseits bekannte Kevin oder Finn :)

Aras ist sehr nah am arabischen Anas, davon habe ich auch viele, ein für mich sehr durchwachsener Name, ganz tolle Jungs bis hin zur richtigen Volldeppen 😅 Aras klingt aber nicht sehr europäisch, falls du das bei exotisch mit meinst. Er hat aber an sich einen sehr neutralen Klang, so dass das auch jetzt nicht direkt klar zuzuordnen ist.

Demhat klingt für mich sehr hart, aber das ist vll Geschmackssache. Über die Bedeutung mag man streiten, das klingt ein bisschen abwertend den nächsten Mädchen gegenüber, auch wenn es vielleicht nicht so gemeint ist ;)

4

Ich habe jetzt mal für Davin gestimmt, aber da bin ich ziemlich unsicher, wie er gesprochen werden soll.
Demhat klingt für mich sehr fremd und sehr nach einer Zusammensetzung aus den beiden deutschen Wörtern "dem" und "hat".
Dilyan klingt für mich falsch, vielleicht, weil ich Bob Dylan einfach toll finde😂
Aras ist für mich der Plural einer Papageienart.

8

Lieben Dank für deine Antwort.
Davin wird genauso ausgesprochen, wie geschrieben, sprich mit a.

Das ist mein Favorit.

9

Also Davin finde ich klanglich angenehm, aber ich musste bei Davin direkt an Darwin denken und kann imr nicht wirklich vorstellen, die Assoziation wegzubekkomen.

Demhat ist mir klanglich zu hart.

Dilyan finde ich am wenigsten gut vergebbar, da wäre ich gar nicht darauf gekommen, dass der Name kurdisch (oder eine andere Sprache) sein könnte, sondern hätte an ein bildungsfernes Elternhaus gedacht, das den Namen Dylan in etwas außergewöhnlicher vergeben möchte

Aras - für den habe ich gestimmt.

10

Davin wird vermutlich öfter einmal Dävin gesprochen was mir gar nicht gefällt oder es wird David verstanden.
Demhat würde ich nicht wählen. Dem hat sind in Deutschland ja bekannte Wörter Demhat als Name ist nicht bekannt deshalb könnte es verwirrend werden. Auch klanglich finde ich es nicht so schön.
Dilyan finde ich für deutsche Zungen auch nicht so geeignet
Aras finde ich in Ordnung allerdings denke ich eher an Papageien.
Was wäre denn mit Namen wie:
Mikan
Kenan
Miro
Nuro
Junus
Said
Soran
Raman
Levin

12

Ich habe für Dilyan gestimmt.
Mich würde die Aussprache Diljan statt Dilian weniger stören, als würden Menschen Dävin anstatt Davin sagen.

Bei Aras muss ich an Papageien denken, der gefällt mir leider nicht.

13

Ich kenne einen sehr sehr netten und auch hübschen Davin. Daher ist Davin meine erste Wahl