Bitte um kurze Namensabstimmung 😍

Wir suchen einen Namen, den man nicht zusätzlich abkürzen kann.
Vielleicht habt ihr zusätzlich noch Vorschläge für uns ☺️

Welcher gefällt euch am besten?

Anmelden und Abstimmen
1

Guten Morgen,
Theo finde ich einen sehr schönen Namen. Von den genannten Namen gefällt er mir am besten.
Mir gefallen generell auch kurze Namen. Alternative Vorschläge:
- Emil
- Erik
- Leo
- Tom
- Tim
- Lias
- Jonas
- Nils

Liebe Grüße,
Svenja

3

Jonas wäre eigentlich mein absoluter Topfavorit immer schon gewesen, aber leider heißen zwei Kinder in meinem engsten Umkreis so.
Danke für deine Vorschläge ☺️

2

Hi🤗
Theo stand letztes Jahr auf meiner Liste..aber ich hörte ihn immer öfter und letztlich hat meine Kollegin ihren Sohn so genannt..also war er raus..finde ihn trotzdem sehr schön..wir haben dann einen Remo bekommen..
Aktuell bin ich wieder schwanger und habe den Namen Simon auch auf meiner Liste..selten und trotzdem soo schön.., deswegen hab ich dafür gestimmt..denke aber wir müssen dieses mal nach einem Mädchennamen suchen( Bauchgefühl)
LG ckli

4

So gehst mir mit dem Namen Jonas. Finde den so schön, aber in meinem engeren Umkreis gibt es jetzt zwei Jonas 🙈
Danke für deine nette Antwort ☺️

5

Ich habe für Theo gestimmt, da ich denke, dass das schon die Vereinfachung von Theodor ist und dennoch wie ein eigenständiger Name klingt. Ist doch egal, wie viele Kinder so heißen. Wenn euch der Name zusagt, dann vergebt ihn.
Ihr könntet einen der seltensten Namen vergeben, und wie der Zufall will könnte dennoch ein anderes Kind in der Klasse oder auf dem Spielplatz auch so heißen. Da steckt man nicht drin.

Simon ist sehr schön und zeitlos. Aber man könnte Simi, Momo, usw. daraus machen. Eventuell gefällt euch das dann gar nicht.

Lenny-- bitte nicht. Zumindest nicht als vollständigen Namen.Meiner Meinung nach ist Lenny bereits die Abkürzung eines Namens. Lennard, Leonhard, etc. Wenn euch der Name Lenny gefällt, dann nennt das Kind doch Lennard, und ruft es einfach Lenny.
Natürlich vollkommen subjektives Empfinden (wie eigentlich alle Meinungen in diesem Unterforum), aber Lenny passt zu einem 0-10 jährigen, und danach klingt es einfach seltsam. Spätestens als 45-jähriger geht es Lenny möglicherweise ziemlich auf den Keks, dass er nicht Lennard heißt, und sich immer noch mit einem niedlichen Abkürzungsnamen vorstellen muss.

Es ist immer noch einfacher Abkürzungen abzulehnen a la 'Dies und das ist der Name, und bei dem möchte ich/möchte unser Sohn gerufen werden', als 'nein, ich heiße nicht Lennard, ich heiße wirklich nur Lenny'...

6

Deshalb mag ich den Austausch hier sehr - vielen Dank für deine ehrliche Meinung. Aus dieser Perspektive habe ich es so noch gar nicht gesehen und da hast du vollkommen recht. Da würde Lennard definitiv besser passen, der Name sagt mir aber gar nicht zu.
Danke ☺️

7

Das kann ich gut verstehen, manchmal gefällt mir auch die Abwandlung eines Namens aber der Ursprungsname nicht-- oder umgekehrt. Das ist alles eine individuelle Geschmacksfrage.
Alternativen zu Lennard wären noch Leander, Leonidas, oder Leandro.


Zu meinem Argument bei Lenny kann ich noch etwas ausholen: Ich habe mehrere Bekannte und Freunde, die einen Spitznamen oder eine Abkürzung als Hauptnamen tragen.
Ich nenne jetzt mal das fiktive Beispiel 'Tommy Schmidt'.
Während die eine ihren Namen mag, aber der ein und andere schon immer gerne einen anderen bzw. vollständigeren Namen gehabt hätte, hatten und haben alle so ziemlich die gleichen Probleme damit.
Jedes neue Schuljahr bei jedem Lehrer: "Thomas, was sagst du dazu?" -"Äh, ich heiße nur Tommy". "Wie? Nur Tommy?" -"Ja, nur Tommy".
Bei jeder Registrierung, Anmeldung, usw. "Nein, den vollständigen Namen bitte!" -"Das ist bereits der vollständige Name".
Darüberhinaus der Ärger der Eltern, wenn Verwandte, Bekannte, Lehrer das Kind 'Thomas' rufen, obwohl er doch nur 'Tommy' heißt, was immer erst mal klar gestellt werden muss.
Jetzt, da die Tommy Schmidts aus meinem Umfeld ein gewisses Alter erreicht haben, wäre es ihnen manchmal recht, sie könnten sich mit Thomas Schmidt vorstellen, oder auf der Masterarbeit stünde nicht Tommy, oder die Visitenkarte schaute etwas klassischer aus.
Das sind natürlich individuelle Empfindungen und Eindrücke. Vielleicht würde euer Kind den Namen Lenny lieben und hätte nie Probleme. Das kann man vorher nicht wissen, aber man kann vorher bedenken, welche Probleme der Name unter Umständen bereiten könnte, und damit muss vor allem das Kind sich auseinandersetzen, und weniger die Eltern die den Namen ausgesucht haben.
Wenn also Lenny euer Favorit wäre, so nennt das Kind Lenny und steht dazu, aber kalkuliert mit ein, dass es nicht immer so einfach als Lenny werden *könnte*.

Was natürlich auch vorstellbar ist, dass ihr zwei Namen vergebt, z.B. 'Simon Lenny Schmidt'. Ihr ruft ihn Lenny, und er kann sich in der Schule, bei Freunden, später bei der Arbeit, etc. aussuchen, ob er weiterhin als Lenny gerufen werden möchte, oder ob er sich einfach als 'Simon Schmidt' vorstellt, und damit von vornherein potentielle Schwierigkeiten umgeht.

Im übrigen kann man jeden Namen abkürzen. Irgendwas findet sich immer. Kinder sind da so manches mal sehr kreativ #schwitz

weitere Kommentare laden
8

Ich mag Simon und Theo.

zu deinem "nicht weiter abkürzen": das kann man nicht wirklich beeinflussen. 😅 In der Klasse meines Sohnes ist der Kosenamen-Wahn ausgebrochen und der Theo dort heisst jetzt z.b. Tete, der Linus Lili 🙈🙈🙈
Mein Sohn hat einen recht langen, klassischen Namen und hat von Anfang an klargestellt, dass er das nicht mag. Er wird also nach wie vor von allen voll ausgesprochen, während Tom als Toto rumläuft 🤷‍♀️🤷‍♀️. 😅

9

Danke für deine Antwort!
Das weiß ich - bin selbst Pädagogin und Kinder sind sehr kreativ 😅
Aber ich meinte die klassischen Varianten wie
Maximilian - Maxi
Sebastian - Sebi, Basti
Lukas - Luki
Florian - Flo
Usw. Da, wo es fast immer zu einer bestimmen Abkürzung kommt ☺️

Ist mir bewusst, dass man für jeden Namen etwas findet :)

10

Ich heiße Julia und habe in meinem Leben immer mal wieder korrigieren müssen, dass ich nicht Jule genannt werden möchte - während andere Julias oder Julianes das vielleicht gerade nett fanden...

Und als wir unseren Sohn Emil genannt haben, da hätte ich mir auch nicht träumen lassen, dass ihn mal jemand mit "Emchen" anspricht #zitter

weiteren Kommentar laden
14

Ganz klar Simon 🥰
Unser Sohn heißt Simon, sein Spitzname hat null mit seinem Namen zu tun