Wie wird man sich nur einig?

Hallo,

mein Freund und ich suchen gerade nach einem Namen für unser erstes Kind, wahrscheinlich wird es ein Mädchen.
Ich hätte niemals gedacht, dass es so schwierig wird.

Wir haben da auch sehr unterschiedliche Herangehensweisen. Meinem Freund ist nur wichtig, dass es für ihn schön klingt und dass er keine negative Assoziation hat.
Mir ist wichtig, dass der Name:
- nicht kompliziert zu schreiben ist und, dass jeder weiß wie man es spricht, der Name also auch hier geläufig ist
- nicht allzu häufig ist
- Ich mag es lieber wenn der Name nicht auf "A" endet. Mit "L" wäre auch nicht gut, weil so der Nachname beginnt.
- eine allgemein eher "positive" Assoziation und ein eher "bürgerlicher" Name (natürlich ist das auch sehr subjektiv)

Ich würde sie am liebsten L.uise nennen.
Ihm gefällt das nicht so, er würde K.lara auswählen. Eigentlich finde ich den Namen auch nicht schlecht, aber es wirkt auf mich ein bisschen langweilig durch die beiden a's wo quasi viele Namen ganz ähnlich aufgebaut sind und klingen. Auch lese ich immer wieder, dass der Name zur Zeit sehr häufig sein soll. Habt ihr bei diesem Namen eine positive Assoziation oder wirkt es auf euch auch etwas fad?

Alternativen haben wir bisher nur E.lisabeth und R.omy. Wir haben schon seeeehr viele andere Namen gesichtet und aussortiert. Ich finde es auch mittlerweile nicht mehr so schön mich damit zu beschäftigen. Wir haben tatsächlich auch schon gestritten deswegen #klatsch
Der Nachname beginnt mit "L" ist relativ lang aber unkompliziert.

Hat jemand Tipps wie man sich gut einig wird in so einer Situation?

1

Hallo. Luise finde ich gut. Klara ist nicht mein Fall. Aber beides überhaupt nicht negativ und absolut in Ordnung. Romy finde ich sehr schön. Kenne eine kleine Romy. Die Eltern bekommen immer sehr positives Feedback

Bearbeitet von Melanie1014
2

Hallo!
ihr macht mit keinem der Namen etwas falsch. Alles sind schöne, eher klassische Namen. Ich persönlich wäre bei Klara, aber ja, selten ist der nicht. Durch die vielen Luisas wirkt Luise auf mich allerdings nicht wirklich seltener. Elisabeth ist mir persönlich zu brav und kommt hier bei uns (bayerische Kleinstadt im Großraum München) auch öfter mal vor. Romy könnte sich in meinen Augen zum Trendnamen entwickeln, habe ich bei den Neugeborenen in letzter Zeit vermehrt gehört. Das ist aber alles nur mein subjektives Empfinden.
Letztendlich bleibt nur miteinander reden. Vielleicht nehmt ihr auch einfach mehrere Namen mit in den Kreißsaal?
Im Zweifel noch mal ganz von vorne anfangen. Oder du lässt deinen Mann eine Liste machen und suchst davon einen Namen aus der deinen Kriterien entspricht.

Vorschläge waren ja eigentlich nicht gefragt, aber wie wäre es mit Elise? Passt zu deinen Kriterien und ist eine Mischung irgendwo zwischen Luise und Elisabeth und dennoch ein eigenständiger Name.

Liebe Grüße und viel Erfolg 🍀

Bearbeitet von Sommerkind.82
3

Ich finde so weit liegt ihr doch gar nicht auseinander. Luise und Karla gehen doch vom Stil schon in eine ähnlich Richtung.

Schreibt einfach noch ein paar mehr Namen auf eure Liste, dann ist vielleicht auch bald einer dabei, der euch beiden gefällt. Und wenn ihr schon streitet, dann macht mal ein/zwei Wochen Pause von der Namenssuche und lasst die Vorschläge erstmal sacken bevor ihr weiter darüber diskutiert.

Hier noch ein paar Vorschläge, die meiner Meinung nach zu euren Kriterien passen könnten:

Miriam
Judith
Simone
Valerie
Pauline
Elise
Therese

4

Hallo

Ich finde alle Namen sehr schön.
Am besten gefällt mit Romy, denn meine Tochter heisst so 🤣

Klara gefällt mir einen tick besser als Luise
.... Ich denke ihr solltet weiter suchen bis ihr beide überzeugt seid.

LG

5

Luise und Klara sind beides grundsolide Namen, mit denen man nichts falsch machen kann.

Nach meinem Empfinden ist Luise (erst recht zusammen mit Luisa) viel häufiger.

Elisabeth finde ich auch schön, Romy ist mir zu sehr Modename.

6

Huhu,

Wie wird man einig...

Wir hatten am Ende drei Namen, aber jeder hat einen anderen favorisiert.

Wir haben dann gesagt, wir benutzen jeden Namen eine Woche und schauen, wie es sich anfühlt.

Wenn es dann um das Zimmer ging, das Baby sich bewegt hat... Also immer anstatt "das Kind" dann eben den Namen verwendet. So benutzten wir den Namen im Alltag und nicht nur, wenn man Mal bewusst klangvoll den Namen gesprochen hat.

Dadurch hat unser Favorit Amalia nicht mal einen Spaziergang überlebt, und Lucy haben wir dann doch eher unterschiedlich gesprochen, z. B.

Ansonsten kann man seine Favoriten mit in den Kreißsaal nehmen und entscheiden, wenn das Kind auf der Welt ist, welcher passt.

Oder, wenn man mit den Namen leben kann, bekommt einer die finale Entscheidung bei Kind 1 und der andere bei Kind 2, wenn denn ein zweites geplant ist.

Ich habe am Ende den Favoriten meines Mannes abgesegnet, der für mich eigentlich nur noch OK war, obwohl ich ihn Initial vorgeschlagen hatte. Ich habe dann den zweit- und Drittnamen ausgewählt.

Als das Kind auf der Welt war habe ich mich noch ein paar Wochen gefragt, ob es die richtige Entscheidung war. Einfach, weil es sich so unwirklich anfühlte... Aber nun ist meine Maus fast ein Jahr und der Name ist ihr Name, und ich fühle mich total gut damit. Sie hat dem Namen ihren Charakter gegeben, sie sind nun eine Einheit, wenn du verstehst, was ich meine.

Ich persönlich fände Luise schöner, aber Klara ist auch toll.

Alles Gute!

7

Ich bin auch der Meinung, beide Namen sind gut vergebbar und da macht ihr nichts falsch.

Ich persönlich würde das L vermeiden, wenn der Nachname schon mit L beginnt.
Elise wäre eine schöne Alternative, das wurde ja bereits vorgeschlagen.

Statt Klara vielleicht Karla, der ist evt je nach Region, nicht ganz so häufig. Oder Claire, da wäre das a am Ende weg.

8

Wir haben uns immer gegenseitig Zettel mit Namen hinterlassen. Wenn der andere nicht reagiert hat, dann hat er nicht gefallen, so haben wir uns diese Diskussion gespart.

9

Mein persönlicher Anspruch an Vornamen meiner Kinder war sogar noch höher als deiner. Bei mir waren Namen aus den Top 100 schon raus, um nur ein Kriterium zu nennen.
https://mutterinstinkte.de/vornamen/finnische-maedchennamen/
Vielleicht ist da was bei ?