Eva / Anastasia / Angelina / Ava

Gefallen euch:

Eva Maria (nur Eva gerufen)
Anastasia Maria
Angelina Maria
Ava Maria (das geht vielleicht nicht wegen Ave Maria? Ava Marianna oder Ava Annamaria? Wir sagen Ava wie aawa nicht englisch)

Maria ist ein Familienname (Uroma).

Fragen die mir einfallen:

- wie sagt ihr Eva (eefa, eewa, ewwa)?
- ich sage eefa und kenne den Namen nur so aber mein Schatz sagt eher eewa (also wie bei aawa (Ava) nur mit langem E). Welche Aussprache kennt ihr? Sind beide vergebbar?

- wird Anastasia immer abgekürzt?

- welche Assoziationen haben alle Namen für euch? Zum Beispiel religiös, altmodisch etc.?

- wir finden Angelina schön weil es für uns ein ruhiger Name ist der an Engel denken lässt die das Kind beschützen. Kennt ihr viele Angelinas?

- und wurde gesagt dass Maria langweilig als Zweitname ist aber ist das egal wenn es ein Familienname ist? Oder sollten wir abwandeln? Eingefallen ist mir Marianna oder Annamaria. Bei Ava müssen wir abwandeln denke ich. Oder noch etwas dazwischen wie Ava Luzia Maria?

Danke im Voraus.

1

Eva Maria - finde ich sehr sehr christlich. Eva ist schön. Wenn der Zweitname familiär bedingt Maria sein soll, würde ich Eva nicht nehmen.
Anastasia Maria - Anastasia finde ich super
Angelina Maria - Angelina finde ich persönlich irgendwie altmodisch
Ava Maria - da sehe ich zwei Probleme. Ava wird hier denke ich überwiegend Äiwa ausgesprochen. Den Mamis die schon Kinder haben wird das Mädchen auf YouTube bekannt sein. Und das ist eine Äiwa😁 und natürlich das Ave Maria.
Ava an für sich finde ich gut. Aber nicht mit Maria als zweiten Namen.
Und ob ihr Maria abwandeln wollt, kommt natürlich drauf an wie wichtig euch ist dass es Maria wird, oder was ähnliches auch okay wäre.

Ach ja: und Eva würde ich Eva sprechen (Efa)

Liebe Grüße

Bearbeitet von Melanie1014
2

Und Antonia Maria würde ich noch einwerfen wenn ich darf

3

Huhu,

Schöne Namen habt ihr da ☺️

Eva (Ich sage auch Efa) Maria ist sehr hübsch, wenn dir die Aussprache von deinem Mann nicht gefällt ist das natürlich schwierig. Kann/will er nur so aussprechen?
Persönlich würde ich keine Eva nehmen, weil ich noch nie eine getroffen habe, mit der es gut geklappt hat. Aber das ist total individuell.

Anastasia Maria ist schön, aber irgendwie finde ich Anastasia sehr raumgreifend. Schwierig zu erklären, so ein wenig wie eine Schrankwand. Wäre vielleicht Katharina was? Für mich ein ähnlicher Stil aber nicht ganz so gross im Gefühl.

Angelina ist süss, ich finde den Namen hübsch. Hier wäre ich aber irgendwie für kein doppeltes a am Ende. Eher Angelina Marie, wenn euch das noch ähnlich genug wäre.

Ava Maria - ich finde Ava am schönsten und habe die gleiche Überlegung gehabt. Entweder man kann auch hier über die Marie nachdenken oder überlegen, ob es wirklich so schlimm ist. Ein stummer Zweitname ist ja kein Drama. Wenn euch Maria wichtig ist finde ich es egal, was andere modisch sagen. Ava Luzia Maria fände ich persönlich etwas zu a-Lastig, wie wäre Ava Marie Louise?
Ich spreche Aawa, Äiwa kenne ich, aber es ist halt die englische Aussprache. Ich spreche ja auch nicht jede Elisabeth englisch aus, auch wenn es eine sehr bekannte gab.

Ich finde ihr habt ganz hübsche Namen mit denen ihr sicher nichts falsch macht.

4

Maria ist in JEDER katholischen Familie ein Familienname und wirkt damit eher wie "wir sind sehr katholisch" als dass es als Ehrung erkannt wird.
Die Kombi Eva Maria wirkt daher eher altmodisch.
Moderner empfinde ich Eva Charlotte, Eva Johanne o.ä.
Eva würde ich Eefa sprechen - die anderen Aussprachen klingen für mich polnisch/italienisch.
Ava würde ich deutsch sprechen "Aawa", das ist ja auch ursprünglich ein deutscher Name und kein englisch/amerikanischer. In Kombi mit Maria extrem ungünstig wegen Ave Maria.
Angelina und Anastasia empfinde ich als kitschige Namen, Ava und vor allem Eva finde ich um Lichtjahre schöner.
Meine Wahl wäre Eva Marieke, da steckt die Maria drin, aber es klingt nicht so bieder.

7

Wer muss die Ehrung denn erkennen? Es reicht doch dass die Eltern und später das Kind wissen, dass der Name an die Uroma erinnern. Maria ist ein schöner und zeitloser Name und ich sehe absolut keinen Grund diesen nicht zu verwenden.
Abwandlungen des Namen sind natürlich auch möglich, wenn die Eltern das mögen, aber „erkennbarer“ wird die Ehrung dadurch auch nicht.

15

Klar kann man das so sehen. Aus meiner Sicht ist Maria aber halt ein Katholiken-Sammelbegriff.
Und die Frage der TE war ja nach Assoziationen zu den Namen.

5

Ich finde Angelina am schönsten und kenne nur eine #verliebt sehr schöner klang.

Anastasia gefällt mir auch sehr gut, weiß nicht genau wie ich den abkürzen würde.

Eva mag ich nicht so aber würde ich Eefa sprechen. Kann man aber gut vergeben

Ava finde ich etwas kurz aber auch total schön.
Spreche ich Awa oder Ey-wa

Ich bin zwar christlich aber Ava Maria wäre mir etwas zu "heilig" vom Schriftbild sehr schön, aber es wird immer das "Ave Maria" im Gespräch sein und das Kind ein Leben lang begleiten.

Mir würde Angelina Maria oder Marie oder
Anastasia Maria oder Marie am allerbesten gefallen. Wahrscheinlich noch Marie weil es dann ein schöner Kontrast zu den ganzen "a's" wäre.

Ava Anastasia etwas a lastig aber gut machmar

Wie findet ihr ?

Felicia Maria
Lina Anastasia Marie
Seraphina Maria
Gabriella Marie
Mariella Angelina oder Marielle

6

Eva oder Eva Maria finde ich sehr hübsch. Hier in Norddeutschland kenne ich Eva nur mit f ausgesprochen!

Ava mag ich auch sehr sehr gerne

Bei Anastasia erwarte ich osteuropäische Wurzeln und habe generell eine Frau vor Augen, die nur auf ihr Aussehen fixiert ist.

Bei Angelina gehen bei mir alle Schubladen auf. Kevins kleine Schwester.

8

Ich finde Ava richtig schön, kann aber deine Bedenken bezüglich Ave Maria gut nachvollziehen.

Würde einen nicht auf -a endenden Namen zwischenschieben und das Problem wäre gelöst, z.B.
Ava Elise Maria
Ava Noemi Maria
Ava Luise Maria
Ava Helene Maria
Ava Isabel Maria

Bearbeitet von lovingmum
9

Ich finde Eva Maria sehr stimmig. Ich denke bei dem Namen auch nicht als erstes „oh das ist aber katholisch“, da ich auch genug nicht-kathilische Marias kenne. Und Eva auf jeden Fall Eefa gesprochen, wäre gar nicht auf eine andere Idee gekommen.

Ava Maria würde ich wegen Ave Maria nicht machen. Mit einem weiteren Namen dazwischen könnte es gut funktionieren. Zum Beispiel Ava Helene Maria, dann wären es auch nicht so a-lastig.

Angelina ist jetzt nicht mein Geschmack, aber ok.

Bei Anastasia habe ich die Assoziation von einem etwas eingebildeten/hochnäsigen Mädchen. Aber trotzdem ist der Name natürlich vergebbar.

Ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn der Zweitnamen häufig ist. Da kann doch die Uroma nichts dafür, dass ihr Name so beliebt ist und trotzdem hat sie es verdient geehrt zu werden wenn ihr das möchtet. Man stellt sich ja auch nicht ständig irgendwo mit Zweitnamen vor, daher ist die Häufigkeit wirklich irrelevant.

10

Hallo,

mir gefallen Eva (Efa ausgesprochen) und Ava.
Anastasia ist mir zu sehr mit der Zarentochter verbunden und ich habe ein verwöhntes, Pelz-tragendes Mädchen vor Augen #hicks
Angelina ist okay, aber mir ebenfalls zu "süß".

Wenn Maria ein Familienname ist, würde ich den auch so vergeben. Es soll ja jemand geehrt werden.

Viele Grüße
mavikelebek

11

Ihr mögt den Buchstaben A, oder?

Mir persönlich kommt er in einigen Vorschlägen zu oft vor, aber das ist Geschmackssache.

Meine Eindrücke zu euren Namen:

Eva Maria ist grundsolide & gab's in den 80ern häufig. Hier spricht man Eefa und man kann mit vielen Pferde stehlen. Nettes bodenständigen Mädchen, das auch anpacken kann.

Ava Maria ist schon recht nah an Ave Maria, auch wenn ich Ava schön finde

Anastasia und Angelina öffnen beide bei mir Schubladen, weil ich beide nur in ziemlich doof und aufs Äußere bedacht kenne.
Anastasia ist die russische, blondgefärbte Zicke und Angelina die Tussi mit blingbling. Die Klischees entstammen leider beide meiner persönlichen Erfahrung

Bearbeitet von Herzradieschen