Kosenamen?

Hallo zusammen,

wir haben bereits 2 Kinder und diese hatten direkt nach der Geburt Ihre Kosenamen..
Sie lagen auf meinem Bauch und der Kosenamen war geboren..

Die Große "Mausebär"
Die Mittlere "Hasenzahn"

Jetzt kam noch ein kleiner Junge hinterher und wir sind auf der Suche nach einem passenden Kosenamen..

Ich brauche also Inspirationen.. 🙂

Her mit euren Kosenamen.. 😊

Danke schön

1

einpaar Ideen 🤭

Löwenkind
Froschi
Herzili
kleiner Schmetterling
Pandanase
Grünschnabel

2

Das wird doch eh im Moment geboren, oder?

Alois heißt bei uns:

Lissy
Lissy-Fee
Zuckerkrampe

und etliches mehr.

Liebe Grüße ❤️

3

Pantherchen
Krümelkater
Tapstiger
Kleiner Frosch
Kleiner Tümmler
Luchspfote
Schneefuchs
Murmelino
Frechdachs
Rotfuchs
Kleiner Wolf
Schnuffeltiger

4

Mucki
Murmel
Urmeli
Knutschbacke

5

Ich möchte mich jetzt echt nicht unbeliebt machen...

Aber ich würde eher dazu raten, die bisherigen Kosenamen langsam ausschleichen zu lassen und die Kinder bei ihren Vornamen anzureden. Wird so und so nicht mehr lange dauern, dann werden ihnen die Kosenamen peinlich und ihr tut euch umso schwerer damit, euch wieder umzustellen, wenn sie euch längere Zeit geläufig waren.

LG

6

Vielleicht werden die Namen ja nur zuhause beim Kuscheln verwendet.
Ich kenne leider auch ein Kind, was immer nur als „Mäuschen“ angesprochen wurde und im Kindergarten dann erst mal gar nicht auf den eigentlichen Namen reagierte und auch die Frage nach dem Namen mit „Mäuschen“ beantwortete 🫣.

7

Ja, die Problematik kenne ich.
Der Sohn meiner Freundin war jahrelang der "Tiger". Irgendwann in der 1. Klasse hat er seine Mama dann mit Tränen in den Augen gebeten, ihn doch bitte bitte nicht mehr so zu nennen, weil seine Freunde jedesmal so komisch gucken.

Der Mama war der Kosename schon so dermaßen in Fleisch und Blut übergegangen, dass es ihr echt schwerfiel, den Jungen bei seinem eigentlichen Vornamen anzusprechen.


Ein anderes Beispiel. Der Freund meines Vaters wird heute noch von jedem (sowohl Familie/Freunde als auch Fußballkameraden) "Burli" genannt. Aus dem Burli-Alter ist er aber seit mehreren Jahrzehnten raus......

weiteren Kommentar laden