Passt Mathilda zum Nachnamen Hilger?

Hallo liebe Community,

wir bekommen demnächst eine Tochter und ich habe mich in den Namen Mathilda (evtl. Mathilde) verguckt. Meine Frau sagt, dass passt klanglich nicht zum Nachnamen Hilger.
Es würde wie Gustav Ganz oder so klingen, als Richtung Comic-/ Witzfigur. Finde ich garnicht, aber eine gewissen klanglichen Ähnlichkeit ist natürlich schon zwischen Vor- und Nachnamen gegeben. Ferner klingt der Name nach Mittelalter für sie.

Wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir kurz eure Einschätzung dazu gibt.

Welcher Vorname passt zum Nachnamen Hilger?

Anmelden und Abstimmen
5

Ich bin, offen gestanden, kein Mathilda-Fan, aber auch wenn ich den Namen richtig gut finden würde, wäre das bei der Kombi definitiv ein "Nein". Klingt einfach wie ein schlechter Reim.

Mathilde Hilger finde ich schon deutlich besser, aber auch nicht ideal.

1

Ich finde Mathilda schön, klingt frischer als Mathilde und auch besser zum Nachnamen. Ich sehe kein Problem.

Aber der Name sollte schon euch beiden gefallen.

Wäre vielleicht Tilda als Kurzform noch eine Alternative?

2

Ernsthaft? Tilda Hilger?! (Hast du das mal laut ausgesprochen? (Tilda Hilga). Das klingt noch schlimmer!

Insgesamt finde ich Mathilda oder auch Mathilde (Mathilda gefällt mir besser) absolut vergebbar. Mit dem Nachnamen passt es aber gar nicht, finde ich.

Bearbeitet von janiaa
3

Finde nicht, dass es schlimm klingt.

weiteren Kommentar laden
4

Ich finde es schon ziemlich ungünstig in der Kombination - egal welche Variante.

Für mich klingt Matilda (finde ich ohne H viel schöner und frischer) nicht nach Mittelalter. Nach dem, was ich mir schnell ergoogelt habe, existierte der Name in dieser Variante im Mittelalter auch noch gar nicht. Für mich ist es einer der aktuellen Oma-Trendnamen. Eher modern als altmodisch.
Aber er muss euch beiden gefallen.

6

Ich finde Peter Petersen, um den es eben ging, gar nicht schlimm und sogar ganz harmonisch.

Ich meinte in dem Thread, dass es definitiv schlimmere Kombinationen gibt.

Ohne jetzt fies sein zu wollen fällt Mathilda Hilger für mich tatsächlich darunter. Der Name klingt so abgewürgt. Mathilde Hilger macht es etwas besser, aber leider nicht viel. Ich musste leider auch lachen, als ich den Namen laut gesprochen habe, entschuldige.

Ich finde schon, dass man das machen kann, wenn es der Traumname ist. Ich würde aber noch was dazwischen stellen, z.B. Mathilda Isabelle Hilger und sie dann zwar nur Mathilda rufen aber den Zweitnamen überall mit angeben.

7

Ich finde das beide Namen nicht passen. Es müsste in eine ganz andere Richtung gehen... Zum Beispiel Melina, Melanie oder so.

8

ich finde Mathilda einen schönen Namen.

Vom Schriftbild sehr ich persönlich gar kein Problem.

Beim laut sussprechen klingt es in der Tat etwas holprig,aber ich finde es absolut vergebbar und in der Tat auch harmonisch zusammen.

Wie gefällt euch Matthea Hilger ?

Ansonsten finde ich den Namen mit dem Zweitnamen gar nicht so schlecht z.B Mathilda Charlotte Hilger.

Ich würde allerdings nochmal weitersuchen, wenn die Mama nicht so warm wird mit dem Namen 😊
oder Mathilda als Zweitnamen?

Clara Mathilda Hilger finde ich eine sehr gelungene Kombi oder
Luisa Mathilda

9

Hallo!
Mathilde Hilger finde ich gut machbar. Klingt in meinen Ohren gar nicht komisch. Mathilda Hilger reimt sich, das ist natürlich nicht ideal. Wenn es der absolute Traumname ist, würde ich ihn nehmen, falls nicht weitersuchen.
Viele Grüße 👋

10

Ob man den Namen als mittelalterlich oder cool wahrnimmt, ist Geschmackssache.

Zwar hat der Name seine Wurzeln bis ins Mittelalter und früher (dort häufig noch Mechthild), dennoch ist er ja einer der Namen, die gerade sehr viel vergeben werden, dieser Name hat ja schon große Modewellen vor einigen Jahren wieder erlebt und die sind noch nicht ganz abgeflaut.

Ich sag mal: Er ist jetzt nicht auf einer Stufe mit Amalaswintha, Kriemhild oder Kunissa. :-)

Aber wenn er für Deine Frau 'zu alt' klingt, ist er ja eigentlich eh schon raus.

Ich teile die Einschätzung Deiner Frau nicht, was das 'Mittelalterliche' betrifft (ha, das wäre bei mir eh kein Ausschlußkriterium, ich mag Namen wie Griselda und Frideswida ;-) ) wohl aber gebe ich ihr recht, daß sowohl Mathilda als auch Mathilde zum Nachnamen nicht gut klingen.

Ich finde, das ist auch mehr als eine 'gewisse klangliche Ähnlichkeit', von Du schreibst.
Es ist ein waschechter unreiner Reim.

Beide Wörter tragen ihre Betonung auf der Silbe -hil-, was ich wirklich ungünstig finde.
Man hört halt schon Hil Hil
Die dann folgende Silbe ist entweder klanglich (bei Mathilda) oder optisch (bei Mathilde) analog zum Vornamen. Da wird der Gleichheit von Hil hil also nichts entgegengesetzt, was die Gleichheit abschwächen könnte, sondern diese wird noch verstärkt.

Mir sind Rhythmus und Sprachmelodie aber auch sehr wichtig. Also, mich würde das stören.

Ich würde, ganz ehrlich, weitersuchen.

Madina
Marete
Malena

Oder auch ganz andere Buchstaben. Alles Gute für Eure Suche!

11

Ich finde den Namen an sich schön, kann aber deine Frau irgendwo auch verstehen. Das Hilda ist natürlich recht präsent im Namen. Und dann folgt quasi Hil auf Hil... vielleicht hilft euch ein nicht stummer Zweitname ohne "H/Hil", um da eine Brücke zu schlagen.
Alles Gute!