Abschluss einer BU

    • (1) 01.08.13 - 13:17

      Hallo,

      ich hätte zum Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung ein paar Fragen:

      Worauf muss man vor allem achten bzgl. Vertragsinhalten? Ich bin im Büro tätig.

      Kann ich die BU jetzt während der Schwangerschaft überhaupt abschließen oder stellen die sich da quer?

      Können Sie Anbieter empfehlen bzw. haben Sie Erfahrungen, was Klageraten angeht? Ich lege gerne etwas mehr Geld hin, wenn dafür im Zweifelsfall nicht erst jahrelang prozessiert werden muss...

      Vielen Dank,
      Bounty

      • Hallo, Bounty,

        ein umfangreiches Thema ...:-)

        Folgende Gedanken:

        - Inhaltlich muss der Vertrag wichtige Punkte berücksichtigen: Kein Abschieben auf einen anderen Job bei Berufsunfähigkeit (sog. abstrakte Verweisung), schnelle Leistungsbewilligung (sog. 6-Monats-Prognose), Nachversicherungsgarantie, damit die Rente bei steigendem Einkomemn angepasst werden kann - und das sind nur 3 von ca. 20 Punkten, die abgehkt werden sollten.

        - bei Schwangerschaft fragt sich, wie der Versicherer damit umgeht: Manche versichern den alten Beruf weiter, andere versichern Dich als Hausfrau - letzteres ist meist ungünstiger. Das muss man im Einzelfall mit dem Versicherer abklären.

        - Prozessqoute ist ein Punkt, den man sich anschauen kann, mE aber nicht so wichtig. Denn das Gros der Prozesse dreht sich um Gesundheitsfragen, die der Kunde nicht richtig beantwortet hat - und das hat man in der Hand ...

        - Wichtig ist auch das Rating: Wie kundenfreundlich sind die Unternehmen, wie solide - das ist wichtig für die Beitragsstabilität.

        Bei konkreten Fragen - auch zu deinem speziellen Beruf - gerne eine Mail an om@mestmedia.com!

        Grüße

        Oliver

        (3) 28.09.13 - 16:25

        Ich bin gestern auf http://www.bu-versicherung-testsieger.de/ gestoßen, da ist der Inhalt von dem Test von http://www.test.de/Berufsunfaehigkeitsversicherung-Die-besten-Angebote-im-Test-4245103-0/ (Stiftung Warentest) zusammengefasst und kostenlos verfügbar.

        Aber prinzipiell ists glaube ich am besten wenn du dir da nen unabhängigen Makler suchst der dich einfach direkt zum Thema berät, so als "Nichtprofi" ist es glaube ich schwer alles Wichtige zu bedenken.

        Gruß, Lars.

Top Diskussionen anzeigen