Alkohol im Essen

    • (1) 01.10.15 - 13:53

      Hallo,

      ich bin in der 23. Woche schwanger und wir kochen am Wochenende zusammen mit Freunden. Dazu habe ich ein tolles Rezept für Steinpilzrisotto mit Wermut gefunden. Mein Freund meint nun, das wäre nichts, eben wegen des Alkohols. Ich denke aber, dass der Alkohol ohnehin komplett verkocht (soll laut Rezept auch einkochen). Ist das wirklich bedenklich?

      LG
      trillian

      • also ja eigentlich verkocht es. und das ist ja nur ein risotto. solange du dazu keinen wein trinkst. mach einfach nicht so viel schnaps ran, nur leicht für den geschmack. wegen dem kleinen schluck brauchst du dir keine sorgen machen. selbst wenn er nicht verkocht.
        ich würds halt net jede woche machen, sagen wirs mal so.... *ggg
        guten appetit

        • schau mal:
          Restalkohol bleibt

          Der Alkohol verkocht nicht komplett, auch wenn es viele behaupten. Forscher der Universität Idaho haben den Mythos genauer untersucht und herausgefunden, dass immer etwas Restalkohol im Essen zurückbleibt. So sind nach mehr als zwei Stunden Kochzeit noch 5 % des Alkohols in der Soße enthalten. Alkohol beginnt ab einer Temperatur von 78 °C zu verkochen. Leichtes Erwärmen reicht dementsprechend nicht aus. Soße mit Wein oder Schnaps abgeschmeckt, kurz aufgekocht und direkt vom Herd genommen: 85 % Alkohol sind noch vorhanden 30 Minuten gekocht: 35 % Alkohol 2,5 Stunden im Ofen bzw. geköchelt: 5 % Alkohol

          Zwar nimmt die Alkoholmenge im Essen mit der längeren Kochzeit ab, jedoch dauert es sehr lange, bis der Alkohol komplett verkocht ist. Damit ist das Verfeinern von Soßen und Co. nicht geeignet, wenn Kinder, Schwangere oder trockene Alkoholiker mitessen.

          http://www.barcoo.com/news/wein-im-essen-verkocht-der-alkohol-vollstaendig

      Hallo trillian,

      ich würde Ihnen das Rezept so in der Schwangerschaft nicht empfehlen. Selbst wenn der Alkohol einkocht, wissen Sie nicht genau ob er wirklich ganz verkocht ist. Nehmen Sie doch statt dessen Gemüsebrühe oder wenn Sie es frisch mögen Karotten und Lauch mit dazu. Häufig schmeckt das Risotto auch ohne Alkohol und mit ein bisschen Parmesankäse wunderbar.

      Ihnen ein schönes Wochenende

      M. Weber

    • Nein, kocht auf jeden Fall etwas anderes oder einfach das Risotto ohne Wermut/Alkohol - man denkt immer, dass beim Kochen total viel Alkohol verdampft, dem ist aber nicht so! Da würde ich lieber auf Nummer sicher gehen und darauf verzichten.

Top Diskussionen anzeigen