Gehhilfe??? Bitte um Rat

Hallo Liebe Mitleserinnen,

kennt ihr die Gehhilfen, das große Teil wo man das
Baby reinsetzt und es laufen kann, das Ding hat
Spielsachen vorne auf dem Brett usw.
Ich habe das gestern Geschenk bekommen. Eigentlich
wollte ich mein Kind da nicht reinsetzten, wollte immer
dass es alleine lernt. Aber zum Ausprobieren, habe ich
ihn grad in diesem Teil drin, er ist sehr glücklich drüber,
kann zwar noch nicht laufen, aber spielt und ist froh.
Was meint ihr, hält ihr was von dieser Gehhilfe???

1

Ganz klar NEIN!

die dinger sind gefährlich.

gruß sandra

2

hallo!
die dinger sind absolut unnütz und dazu auch noch gefährlich. es gibt länder (ich glaube kanada) da sind die dinger sogar verboten. ich denke das spricht für sich.
du kannst ja mal unter "suche im forum" den begriff lauflernhilfe / lauflernwagen eingeben. zu dem thema
gibts endlose diskussionen...

lg uschi

3

Nein,- die Dinger schaden der Wirbelsäule!
LG Bric

4

Hi,

ich hab über diese Teile in jeglichen Büchern, Heften, und hier im Forum nur Mist gelesen!
Lass die Finger davon.
Schlecht für den Rücken, und zudem gefährlich. Außerdem hab ich gelesen, dass die Kinder damit nicht schneller laufen lernen, sondern sogar langsamer, als sie es auf normalem Wege tun würden, da sie sich nun mal nicht frei bewegen können, auch wenns "gehfrei" heißt!

LG Jenny

5

Huhu,

ich würde es nicht verwenden. Davon kann er Haltungsschäden bekommen, weil er nur mit den Zehenspitzen läuft und nicht mit dem ganzen Fuss.

Schau mal hier:
http://www.rabeneltern.org/gesundheit/wissenswertes/babyhopser-gehrei.shtml
und hier:
http://www.kindersicherheit.de/html/lauflernhilfe.html

Wenn Du etwas zum Laufenlernen benutzen möchtest, kauf einen Lauflernwagen, den können die Kleinen durch die Gegend schieben. Aber die Teile zum drinsitzen sind Mist.

LG

Hanna

6

hallo

ich hatte sowas auch bei Nina und auch MIra darf wenn sie es mag da rein.
Natürlich sollten die Baby´s schon sitzen können wenn man sie da rein setzt.

Zum "laufen lernen" haben wir es nicht genutzt, nur zu sitzen und spielen.
Das Kind sitzt ja nicht Stunden lang darin.

LG Heike mit Nina 3 und Mira 8 Wochen

7

Hallo,

meine Nachbarn (5 Kids) haben so ein Teil - sie wollte es mir auch demnächst vererben - ich habe dankend abgelehnt.

1. Hab ich schon viiiiel zu viel schlechtes gelesen un gehört

2. Hab ich oft genug gesehn, wie sich ihre Kleine (der jetzt 2 jährige und auch die 10-monatige) sich dadrin weh getan haben.

Die Kleine liegt entweder in ihrem BETT oder im Gehfrei - tolle Beschäftigung.... Sie kann weder robben noh krabbeln - was sie seit 1 Mon. macht ist sitzen. So möchte ich mein Baby nicht aufwachsen sehn!!!

L G Nadine

8

Hallöchen,
Wir haben auch eins geschenkt bekommen, und ich habe es bei Bastian auch
ausprobiert,er mag es...
Ich lasse ihn auch, denn er ist ja nicht Stunden drin.
Bei Gina(8J.) damals hatte ich auch eins, und da war sie auch mal länger drin, und Gina hat keine Haltungsschäden:-p.
Ich glaube das hier bei Urbia, bestimmt mehrere Muttis ihre Kinder dort rein setzten, aber es halt nicht zugeben, da ja die sogenannten SUPERMAMIS gleich ihre Kritik dazu äußern.
Ich denke du bist alt genug, und mach dir dein eigenes Bild, wenn dein Kind es mag, warum nicht????:-p
Du wirst ihn ja bestimmt nicht stunden und unbeaufsichtigt damit spielen lassen.#freu.

LG
Nadine(die jetzt bestimmt sich ne menge Kritik anhören darf)#augen

9

Standing ovation!

Ja es wie so oft: In Maßen nicht Massen!

10

Also ich hatte auch so ein teil meiner kleinen hat es nicht geschadet nur man sollte die kinder nie länger als 45 min. am stück drin lassen sonst gibt es evtl. schäden bzüglich wirbelseule und hüfte und nie unbeaufsichtigt lassen!!

weitere Kommentare laden
12

Hi,
lass das ding weg, Dein Kind wird auch ohne das Teil glücklich.

Die Dinger sind sehr gefährlich - Kinder bekommen ein super Tempo drauf darin, und stoßen schneller an ein Hindernis (Türschwelle, Absatz, Treppe...) als wir uns vorstellen können. Und fliegen dann auch entsprechend weit, dank der Bauweise ist die Landung auf dem Kopf so ziemlich vorprogrammiert.

Die Dinger fördern auch überhaupt nicht die Entwicklung des Kindes, und sind, wenn zu oft und zu lange angewendet, schädlich für die Entwicklung von Rücken und Laufhaltung. Fragt sich nur, wo das "zu lange" anfängt, da das wohl von Kind zu Kind unterschiedlich ist ist es ein ziemliches Glücksspiel, ob am Tag 0,5-1 Stunde schädlich ist oder nicht.

Und wenn mich jetzt jemand als Supermama beschimpfen will - bitte. O.g. Aussagen sind leider Fakten, und ich halte mich 1000mal lieber daran und lasse mich beschimpfen als dass ich mein Kind dann auf der Intensivstation besuchen darf. Oder mit ihm zur Krankengymnastik muss, weil es eben doch zu lange war.

Und wer das Argument mit "ich passe ja auf" einwirft: die Dinger werden i.d.R. verwendet, um die Hände frei zu haben, um das Kind "zu parken". Und das macht man meistens nicht, um ohne jede Unterbrechung aufzupassen, sondern um anderen Tätigkeiten - kochen, putzen, bügeln...oder auch mal lesen - nachzugehen. Die wenigsten setzen ihre Kinder da rein und stehen dann permanent daneben. Und nur dann wäre der Punkt mit der Gefährdung wohl auszuschließen.

Ich hoffe, dass dieser Müll endlich auch mal hier verboten wird, es gab wohl einfach noch nicht genug schwer verletzte und tote Kinder. Aber das ist ja dann nur ein Unfall, der halt leider nicht zu vermeiden war :-[.

Viele Grüße
Miau2