Schweißausbrüche und Schüttelfrost nachts- Wochenbett

Hallo zusammen,

ich bin seit 1 Woche wieder hier bei Euch. Am 3.10. kam unser kleiner Sohn Philippe zur Welt.

Jetzt habe ich seit 3 Nächten jede Nacht 3 durchgeschwitzte T- Shirts, manchmal mit Schüttelfrost, aber immer klamm- kalt.
Ich habe kein Fieber und fühle mich auch sonst nicht krank. Der Wochenfluß läuft ganu normal. Brüste sind zwar warm und manchmal auch recht voll, aber nicht schmerzhaft oder gerötet. Mir fällt also nichts ein was krank sein könnte.

Wieso also diese Nässe? Ich wiege jeden Morgen 1 kg weniger. Noch 2,5 kg und ich habe wieder Vor- SS Gewicht. Habe Sorge, daß es nur das ganze Wasser ist, das ich ausschwitze.

Hat jmd. eine Idee was es sein könnte? Kennt es jmd. von sich?

LG Nina, Amélie (18Mo) und Philippe (1 Woche)

1

Hallo,
erstmal Glückwunsch zum Baby!!!
Ich hatte das auch und bei mir war es das ganze Wasser.. So nach ca. einer Woche wurde es aber besser.
Ich hab auch nächtlich 2-3 mal T-Shirts gewechselt.
Alles Gute für Euch:-D
LG kaischa

2

Hallöchen,
gratuliere zum kleinen Nachwuchs; der übrigens am gleichen Tag wie ich Geburtstag hat.

Ich habe vor 5 Monaten mein drittes Baby bekommen. Bei keinem der Kinder hatte ich Beschwerden, weder in Form von Wassereinlagerungen, noch später Brustentzündungen etc.

Aber die nächtlichen Schweißausbrüche kenne ich auch zu genüge. Das sind einfach Hormonumstellungen (wie z.B. auch in den Wechseljahren). Nach ein paar Tagen (oder waren es auch zwei Wochen?) hört das wieder auf.
Ich habe später noch Haarausfall bekommen, als das dann aufhörte bekam ich wieder Schweißausbrüche, allerdings nicht so doll wie im Wochenenbett.
Unsere Hormone halten uns halt noch ganz gewaltig in Schach.

Liebe Grüße und alles Gute
Sanne