Arzt im KH "Blut-husten ist nicht schlimm!!"bin soo sauer!!

Hallo liebe Mamas!

Ich muss meinem Ärger jetzt mal Luft lassen!

Mein Kleiner hat seit vorgestern Abend Husten,war gestern auch zum KiA und hab Hustensaft verschreiben lassen!

So,wir dann auch wieder zu Hause gewesen,ich ihm dann auch Hustensaft gegeben.

Alles gut und schön,ca. eine Stunde später bekam er einen sehr starken Hustenanfall,bei dem er auch seinen Abendbrei mit ausgespuckt hatte!

Haben wir uns auch nichts bei gedacht,als wir dann das Spucktuch gesehen haben wären wir beinahe aus allen Wolken gefallen,darauf waren lauter kleiner Blutspritzer und ein etwas größerer Blutfleck#schock!

Ich mir den Kleinen geschnappt,Mann sollte sich schnell anziehen und Maxi Cosi schnappen und wir dann auch sofort zum Kh,weil wir es echt mit der Angst zu tun bekommen haben!

So,angekommen,bei der Aufnahme Bescheid gegeben,dann mussten wir nochmal ca. 20min warten bis der KiA kam!
Und dann kam der schon total angenervt in den Behandlungsraum und fragte ganz patzig was wir denn für ein Problem hätten.
Wir ihm stammelnd die Situation geschildert(hatten ja schließlich tierische Panik),dann meinte er nur" ach,das bisschen Blut ist ganz bestimmt nicht schlimm,schlimm wäre es,wenn das Blut ausgesehen hätte als wäre das der Kaffeesatz ausm Kaffeefilter,so ist das ganz bestimmt nur eine Schleimhautblutung gewesen,die auf keinen Fall bedrohlich ist!"

So,toll,bin ich Medizinerin?Ist mein Mann Mediziner?-Nein!!

Woher sollen wir das also wissen?
Als Mama und Papa macht man sich in so einem Moment einfach tierische Sorgen und will das abgeklärt haben,oder nicht?

Oh man,ich musste mich da echt zusammenreißen,dass ich nicht auch noch patzig dem Arzt gegenüber geworden wäre!

Also den hab ich nun erstmal gefressen den Typen,man, man, man!


Ist euch sowas auch schon mal widerfahren?
Echt unfassbar sowas!
Und sowas nennt sich Kinderarzt und übernimmt die Nachtschicht im Kh!

Geschockte Grüße
Sandra und Leon(der bis jetzt zum Glück noch kein Blut wieder ausgehustet hat)

1

Hallo Sandra

klar hast du dir Sorgen gemacht - und es ist auch völlig okay, dass Du ins KH gefahren bist... Hätte ich auch gemacht...

Aber eh Du allzusehr auf den KiA schimpfst - er war vielleicht ein wenig pampig - und nicht gerade nett - aber letztlich hat er es Dir doch erklärt... Evtl hat er auch grad in ner 36-Stunden-Schicht gesteckt (ja - die gibt es tatsächlich bei Ärzten... ) Wenn dann noch viel los war - und viele Kinder krank sind, kommen die Ärzte kaum zum Schlafen...

Ich denke da kann man es den Ärzten vielleicht auch nachsehen, wenn sie ein wenig genervt sind.

Ärger Dich nicht zu sehr...

LG
Frauke und Judith (*24.04.07)

2

Hallo Frauke,

genau das Gleiche habe ich auch gedacht.

LG
Kerstin

3

Hallo Frauke!

Naja,zum Thema 36-Stunden-Schicht,er hatte während der Untersuchung noch mit jemandem telefoniert und hatte erzählt,dass er gerade erst zum Dienst gekommen wäre und nun die Nachtschicht machen müsste!

Also hat er dann wohl schlecht vorher schon so lange Dienst geschoben.
Hätte er es hätte ich es ja noch verstehen können,aber er muss sich als Arzt auch in unsere Lage versetzen können!

Klar versteh ich ihn auch irgendwie,aber man muss das auch aus unserer Sicht sehen,wir die da gerade mit einem Bluthustenden Baby ins KH geflitzt kamen,weil wir echt dachten da steckt was Schlimmeres dahinter!

LG
Sandra und Leon(geb. bei 33+3.ssw)

weitere Kommentare laden
4

#augen was für ein arzt :-[

hab vor ein paar wochen nen kindernotfallkurs gemacht ...

kann dich nur bestätigen: du hast absolut richtig gehandelt!

dort wurde uns dringend empfohlen bei egal welchen blutungen SOFORT ins kh zu fahren, weil bei einem baby nasenbluten ungefähr so schlimm ist als hättest du dir die pulsader aufgeschnitten ...

soviel dazu dass du keinen solchen wind machen sollt :-[

aber: siehs positiv! dein kleiner is in ordnung #huepf auch wenn der arzt ne sch... art hatte dir das zu sagen!

5

Hallo Sandra!

Meine Güte, auf den Arzt wäre ich auch sauer... Es ist doch verständlich, dass man sich als Eltern Sorgen macht!!!

Mir selbst ist so etwas in der Schwangerschaft passiert. Drei Tage, nachdem ich von der Schwangerschaft erfahren habe, hatte ich Blutungen. Natürlich war Sonntag!!! Wir sind also voller Panik ins Krankenhaus gefahren und der Arzt, der sich dann bequemte, mich mal nach einer Stunde anzuschauen, machte einen Ultraschall, bei dem er mir zuerst sagte "Man sieht ja gar nichts - sind sie sicher, dass sie überhaupt schwanger sind???" Das war schon die Frechheit schlechthin (ich war drei Tage vorher beim Frauenarzt). Als ich ihm dies sagte, meinte er im Plauderton: "Na ja, ich würde mir sowieso keine großen Hoffnungen machen - in den ersten 12 Wochen kommt es eh in 75 % der Schwangerschaften zu FEHLGEBURTEN!!!!!"

Ich hab natürlich den ganzen Sonntag geheult und war völlig fertig...

Liebe Grüße
Michaela