7Monate Feste Schlafenszeiten oder schlafen lassen wenn sie will?

    • (1) 04.02.08 - 11:07

      Hallo ihr lieben!

      Ich habe versucht meiner kleinen feste schlafenszeiten anzugewöhnen doch nach einer Woche hat sich das nachts bemerkbar gemacht, und sie wacht öfter auf und weint! Legt sich das von alleine oder ist sie noch zu klein dafür? Soll ich sie schlafen lassen wenn sie will?
      Bin ratlos!

      lg sanny mit Elias 2 jahre und Saphira fast 7 Monate

      • (2) 04.02.08 - 11:21

        Hallo,

        also das mit dem Nachts aufwachen könnte ja auch das Zahnen zufolge haben!!!!
        Ansonsten muss ich sagen haben wir jetzt auch so ne Art feste schlafenszeiten.

        Sie können natürlich varrieren, je nachdem wie und wie lang sie geschlafen hat vorher..

        Aber drauf besteifen würd ich nicht an deiner Stelle.

        lg
        carmen

        (3) 04.02.08 - 11:24

        Hallo

        ich lasse meine schlafen wann er möchte. Da wir einigermaßen einen festen Rythmus haben, weiß ich ungefähr schon wann er schlafen will, das zeigt er mir dann auch deutlich und dann kommt er ins bett. Ich würde Saphira schlafen lassen.

        LG Ramona + Jason 6,5 Monate

        • (4) 04.02.08 - 12:12

          Ich mach´s genauso! Was nützt es, ein Kind in einen festen vorgegebenen Rhythmus zu pressen, wenn es seinen eigenen braucht!?

          LG von Steffi mit Nils *17.03.2007 und Janna Rike ( 36. SSW )

          • (5) 04.02.08 - 12:18

            Deshalb, ich richte mich nach meinem Sohnemann. Er kann entscheiden. Ich möchte ja auch nicht wachgehalten werden wenn ich richtig müde bin, da werd ich zum Tier ;-):-p. Wenn meiner müde ist, gähnt er, reibt sich die Augen und knurrt richtig komisch rum. Wenn ich ihn ins Bett bringe lächelt er über beide ohren und ist 10 minuten später am schlafen. Das verstehen aber die Omas leider nicht! Weil wenn er müde wird wird es zeit heim zu fahren, denn er kann nur in seinem bett schlafen....Außerdem werden es immer weniger Schläfchen werden, und deshalb wirds noch ausgenutzt über den Tag ;-)

            LG Ramona

      (6) 04.02.08 - 12:25

      Hallo Sanny,

      ich lasse Angelique schlafen, wann sie will. Eine Freundin bringt ihren Kindern einen Schlaf- und Essrhthmus bei. Sie hat dafür aber auch einige Probleme wie Schreiereien etc. Das kann am Charakter der Jungs liegen oder aber wirklich, weil sie sich an den vorgegeben Rhythmus halten sollen.

      Mit zwei Kindern ist es sicher schwieriger, wenn beide ganz unterschiedliche Rhythmen haben, aber ich denke, man sollte sie nicht in was reinpressen. Die Natur gibt den Babys ihren eigenen Rhythmus vor.

      Angelique hat schnell einen Rhythmus gefunden und hält den zum großen Teil auch ein. Danach richtet sich unser Tagesrhythmus und das funktioniert so prima.

      LG

      Maria

    • (7) 04.02.08 - 12:39

      hab ich alles durch und es wurde nur schlimmer.
      lies mal weiter oben da habe ich grad nen beitrag darüber geschrieben.

      lg netti & #babyhannah (9 monate)

      (8) 04.02.08 - 12:53

      hi,

      ich halte davon nichts. beobachte dein kind und gehe auf seine bedürnisse ein. ich lasse unsere maus (fast 6 monate alt) schlafen wann sie will. sie ist z.b. am tag immer seh wach und ein versuch einerseits, mittagsschlaf einzuführen würde zu totalem terror führen. das empfinde ich als quälerei - für uns BEIDE. es spielt sich meiner ansicht nach mit der zeit von alleine so was wie ein rythmus ein. der muss nicht jeden tag GENAU gleich sein, aber er ist doch jeden tag ähnlich. und mit 7 monaten braucht das kind hauptsächlich nähe und die sicherheit, dass mama und papa da sind - keine starren schlafenszeiten.

      babys sind von haus aus polyphasische schläfer und je weiter sie sich geistig und körperlich entwickeln, umso mehr nähern sie sich über den biphasischen schlaf (nacht+mittagsschlaf) den monophasischen schlafgewohnheiten (nachtschlaf) erwachsener an - wenn man sie lässt. das ist einfach eine frage der reife.

      viele grüße
      sooza

      hi sanny!

      paulina (auch 7 mon.) hat sich sehr früh sophies (2 j. 8 mon.) rhythmus angepasst, was den mittagschlaf anbelangt. beide mäuse schlafen von 13 - ca. 14.30 uhr.

      zusätzlich dazu schläft paulina noch vormittags von ca. 9.15 - 11 uhr.

      wenn paulina erkältet ist, zahnt oder einen wilden anstrengenden tag hatte (große familienfeier o.ä.), merke ich das natürlich und dann ist mir der rhythmus egal.

      ansonsten bin ich superfroh, dass sie einen festen rhythmus hat, ich versuche auch, ihn immer einzuhalten. auf der einen seite bin ich dadurch natürlich weniger flexibel, auf der anderen seite habe ich 2 superausgeglichene kinder.

      lg

      julia mit sophie und paulina

Top Diskussionen anzeigen