7 Monate und quengelt NUR!!!

Hallo Leute,
ich bin heute wirklich ganz schön genervt!
Mein Sohn ist 7,5 Monate und quengelt NUR!!! Eigentlich war er bisher ein ruhiges und zufriedenes Baby, aber seid ca. 3 Wochen ist er wie ausgewechselt. Damit meine ich es scheint wie eine Wesensveränderung.
Er versucht gerade zu krabbeln, aber er weiß nicht wie - bekommt einen Wutanfall, Fläschchen leer - Schreikrampf, man legt ihn auf seine Spieldecke - dicke Tränen. Eigentlich trage ich ihn ständig durch die Gegend und schaffe NICHTS! Und wenn ich mal so etwas unwichtiges wie Duschen tu, dann quengelt er so lange bis ich mich (völlig abgehetzt) wieder um ihn kümmern kann. Außerdem kommt auch noch der dritte Zahn und die Nächte sind sehr unterbrochen.
Ich will doch dass es ihm gut geht. Wann ist er wieder mein zufriedenes Baby.
Ist dass ein Schub oder kommt diese Gereitztheit vom Zahnen?
Bin gespannt ob es einigen von Euch ähnlich geht.
Nina

1

Jaja... alles normal mit deinem Baby... kennen wir alles.
Anna quengelt auch nur rum im Moment (ist 8 Monate) und nachts schläft sie kaum... wacht im Stundentakt auf...#gaehn!
Obs eine Wachstumsphase ist, die Zähne oder sonst was - wir werden es wohl nie erfahren!
Ich versuche mir immer wieder mein Müttermantra vorzusagen:" ALLES NUR EINE PHASE!" dann gehts mir besser!

Duchhalten und den Haushalt mal liegen lassen!

LG Karin mit der Quängelliese Anna...

2

hallo

ist bei uns genau das selbe. quengelt zwar nicht immer tagsüber, aber sie schläft nicht richtig, kommt nachts im 2 stunden takt, schläft erst wieder ein wenn sie eine flasche bekommen hat (letzte nacht warens 3! #gruebel ) und überhaupt beim schlafen ists ein riesentamtam. keine ahnung wieso. ich vermute irgendeinen schub (sie versucht auch zu krabbeln, geht aber nur rückwärts ein wenig), oder der 5. zahn... keine ahnung. ich quäl mich einfach durch und hoffe es ist bald vorbei...

liebe grüsse
brige mit lisa (seit sonntag 4) und sina (fast 8 monate)

3

Hallo Nina,
ich habe auch so einen zuhause! Er ist seit einigen Wochen ebenfalls wie ausgewechselt:
Brüllen und Weinen beim Windelwechseln, und auf keinen Fall ruhig liegen bleiben....
Brüllen und Weinen beim Essen, und wehe die Breischüssel ist leer...
Nächtliches aufwachen im 2-Stundentakt...
Tägliches Gute-schlechte-Laune-Spielchen...

Ich weiß auch nicht was los ist mit ihm, aber ich hoffe, daß es bald vorbei ist. Mal schiebe ich es aufs Zahnen, mal auf Bauchweh, mal auf neue Eindrücke durch die Mobilität die er für sich entdeckt hat (Krabbeln), und so weiter ;-)

KEINE AHNUNG...

...aber unsere Minimänner werden hoffentlich bald mal wieder...

Schönen Gruß von der #schreiFront!
Nadine

4

Kommt mir sehr bekannt vor!
Leonie quengelt jetzt seit 6 oder 7 Wochen und ich geh so langsam auf dem Zahnfleisch.

Normalweiser ist sie total ruhig, zufrieden und ausgeglichen. Davon ist leider nichts mehr zu spüren. Das geht morgens beim Anziehen schon los, wenn ihr das nicht schnell genug geht. Ich reiß mir ein Bein aus, aber nichts ist im Moment richtig.

Der 3. Zahn ist jetzt endlich durch, sodass die Nächte wenigstens wieder einigermaßen ruhig sind. Ab und zu noch Schnulli wieder geben und das wars dann.

Leonie übt auch schon seit Wochen das krabbeln und lernt immer neue Dinge dazu, wahrscheinlich liegt es dran. Sie ist jetzt 9 bzw. korrigiert 7 Monate alt. Sie kam 9 Wochen zu früh.

Da hilft wohl nur Augen zu und durch.

LG Lena + Leonie Charlotte *11.05.07

5

Hallo!

Mein Tipp (wie immer) Tragetuch, Beco (etc.) zulegen. Hat bei uns Wunder bewirkt.

Liebe Grüße
Eloise#herzlich

6

Hallo Nina,

ich fühle mit dir, denn ich leide genauso wie du. #liebdrück
Meine kleine Anna ist auch seit zwei oder drei Wochen wie ausgewechselt. Nur am Quengeln, heulen, meckern. Am Morgen ist sie gut drauf. Da ist sie ausgeschlafen. Aber je später am Tag es wird um so quengeliger wird sie. Denn am Tage schläft sie nicht. Wenn dann nur im Kiwa. Und wenn ich mal nicht rausgehe, weil es zu kalt ist, dann schläft sie überhaupt nicht. Und dann ist alles verloren. Dann geht gar nichts mehr. Ich darf sie nicht einmal ablegen, da brüllt sie wie am Spieß. Auch jetzt ist sie hundemüde und an schlafen ist gar nicht zu denken.
:-[ :-( #heul
Und damit gehen wir zum nächsten Problem dem Essen. Denn wenn sie rumquengeln tut isst sie gut wie gar nichts. Es gibt Tage, da muß ich voll stillen, damit sie überhaupt was zu sich nimmt.
Sie hat sonst immer ihren Mittagsbrei aufgegessen, aber zur Zeit geht da gar nichts.
Im Moment ist alles andere interessanter und sie hat Angst was zu verpassen.
Weiterhin kann ich sie nicht mal für fünf Minuten alleine lassen, dann geht das Geheule wieder los :-(
Ich denke, das hängt auch mit Trennungsangst zusammen.
Sie versucht zu krabbeln, kullert sich durch die Bude.
Die beiden oberen Zähnchen sind bei ihr durchgebrochen und andere Zähnchen sind nicht in Sicht. Also schiebe ich es nicht auf das Zahnen.

Ja und die Nächte sind auch schlimm. Ich kann sie nicht in ihr Bett legen. Gott sei dank ist im Kinderzimmer die Couch ausziehbar. Da lege ich meine Kleine neben mich. Stillkissen um sie herum. Denn sie wacht zur Zeit alle zwei Stunden auf. #gaehn Beim Papa kann ich nicht schlafen, weil er sehr schnarcht und früh rausmuss.

Kennst du das Buch "Oje, ich wachse"? Ich habe es mir vor längerer Zeit geholt, weil Anna jeden Schub so extrem mitnimmt.
Laut dem Buch ist das der 37.-Woche-Schub. Geht im Normalfall vier Wochen, kann aber auch sich von drei Wochen bis zu sechs Wochen hinziehen.

Mich machen die Schübe auch sehr fertig. Habe schon wieder Kopfschmerzen.

Und im Haushalt bei solchen Schüben auch zu nichts. :-( #heul #schmoll

Mein Tragetuch habe ich weggegeben, damit kam ich nicht klar :-(. Das hätte mir vielleicht noch ein paar gute Dienste geleistet. Vielleicht hast du ja eins. Es gibt ja Wickeltechniken für größere Babies.

Ich versuche mir immer wieder vorzusagen, dass es eine Phase ist und wieder vorbeigeht. So lange müssen wir durchhalten. Das schaffen wir schon #liebdrück

Ich gebe allen erst mal ne runde #tasse aus. Denn es ist sehr lang geworden #bla

Wünsche euch allen einen schönen Tag und

liebe Grüße

Dani #katze mit #baby Anna Sophie (*22.06.2007), die mal wieder nicht ans schlafen denkt.