Grobian und Wutbolzen... was tun?

Hallöchen,

ich muss euch mal um Rat fragen. Mein Kleiner ist nun 8 Monate und bekommt zusehenst seinen eigenen Willen (was ja auch gut ist). Nur bekommt er manchmal, wenn ihm was nicht passt einen solchen Wutanfall (schreien, treten, boxen) dass mir Angst und Bange wird. Und dann immer wenn ihn jemand auf dem Arm hat grapscht er einem sehr schmerzhaft ins Gesicht und zerrt an den Haaren. Also ich denke nicht, dass er das böse meint, er zieht halt gern an allem was ihm unter die Finger gerät, aber schön ist das nicht...

Was nun tun? Ist das nur eine Phase oder deutet das auf seinen Charakter hin? Mich macht es schon traurig, wenn er so grob ist. Denn eigentlich ist er ein freundlicher, aufgeschlossener, strahlender kleiner Mann.

Ich versuche ihm schon mit einem deutlichen NEIN zu sagen, dass das nicht o.k. ist, aber gefruchtet haben meine Bemühungen bisher noch nicht.

Vielleicht habt ihr ja einen Tipp/eigene Erfahrungen für mich?

Lg robul

1

das ist bestimmt nicht sein charakter er testet da einfach wie weit er gehen kann.
ich hatte auch sone pflegekinder und ich bin absolut gegen kinderschlagen oder sonstiges aber wenn ein nein nicht ausreicht, wenn er dich ziept, ziep mal ganz überraschend zurück es geht nicht ums wehmachen zum zeigen dass du stärker bist sondern darum zum zeigen dass es höchst unangenehm ist. also und wenn das nicht hilft weiss ich auch nicht...
ich hatte auch mal n kind das hat mich immer und andere auch angespuckt und ein nein hat da nicht gereicht eine erklärung auch nicht ablenkung durch spiel denkste da hab ich mal zurückgespuckt. das tat ihm nicht weh und ja es tönt krass, aber du hättest sein gesicht sehen sollen! er hat mich nie wieder angegspuckt und war von da ab der reinste sonnenschein und hing total an mir.
nun ja das waren meine erfahrungen, könnten warscheinlich viele etwas dagegen haben.
lg