Nabelbruch - was beachten????

Hey ihr Lieben,

gestern war meine Hebi da und ein Blick beim ausziehen und sie sagte das Noah einen Nabelbruch hat.
Wohl nicht schlimm (Fingerkuppe) aber das könnte noch schlimmer werden.
Sie meinte das ich nichts besonderes beachten müsste und das von selbst weggeht und das 1 Jahr dauern könnte. Erst danach würde operiert.
Abends beim ausziehen von Anna stellte ich fest das sie wohl auch einen hat - sieht genauso aus wie Noah und fühlt sich auch so an...

Was wurde euch in Bezug darauf gesagt und wie geht ihr damit um???

Liebe Grüße
Carmen Nils fast 3 + Anna und Noah 7 Wochen

1

Hallo Carmen
mein Sohn hatte auch einen Nabelbruch. Beachten mussten wir da nix.
Haben es aber vor der Einschulung operieren lassen.
Das wurde ambulant unter Vollnarkose gemacht, Hendrik hatte aber anschließend kaum Schmerzen.
Ist heute jetzt 5 Jahre her und er hat jetzt einen wunderschönen Nabel ;-)

LG
Ivonne

2

Hallöchen

Also meine beiden Großen hatten auch einen Nabelbruch.Beim Großen waren wir beim Kinderchirurgen und der sagte,dass sich das bis zum ersten Geburtstag bestimmt verwachsen hat,wenn nicht,dann OP.Und es ist bei beiden von allein weggegangen,dass einzigste,was wir beachten mussten,war,dass wir bei jedem Windelwechsel den Bruch einfach mit dem Daumen oder Zeigefinger zurückdrücken mussten.Das Gluckert dann so komisch und dann die Windel gleich zumachen.Versuchen,dass der kleine nicht soviel brüllt,denn immer dann wölbt sich der Bruch weiter vor,bei uns war der Bruch nach ca.4-5 Monaten zu.

LG Antonia mit ihren 3 Jungs

http://oliverhendrik.unsernachwuchs.de/home.html