Hilfe! 19-Wochen-Schub, kein Hunger mehr ???

Hallo liebe Mamas, insbesondere die, die den 19-Wochen-Wachstumsschub bereits glücklich hinter sich gebracht haben. Unser Kleiner steckt gerade mittendrin und ist geradezu manisch-depressiv, pienst ständig und lacht dann wieder, als ob er selbst nicht genau wüßte, was er denn will. Okay, die Phase geht natürlich auch irgendwann vorbei, was mir viel mehr Sorgen macht: eigentlich heißt es doch, das die Kleinen vermehrt Hunger haben, weil nach diesem Schub der Bedarf höher ist. Bei uns ist es jetzt aber so, das er so gut wie überhaupt nicht mehr trinkt. Vorher hatten wir tagsüber 4 Fläschchen + 1 Gläschenmahlzeit sowie nachts nochmal ein Fläschchen, getrunken hat er zwischen 150 und 200 ml pro Flasche, zwischen den Mahlzeiten lagen rund 3 Stunden. Jetzt trinkt er so gut wie garnichts mehr, mal 50 ml, mal 70 ml, ganz selten mehr. Nur bei der Glässchenmahlzeit wird gut gegessen. Hatte das jemand von Euch auch? Soll ich mal zum Kinderarzt? Denn zu allem Übel drücken auch noch die Zähnchen, vieleicht liegts auch daran? Oder schmeckt ihm die Milch einfach nicht mehr? Mach mir echt Sorgen. Danke schonmal für die Antworten! #liebdrueck

1

Hallo !

Hab letztens im Forum hier gelesen, dass das vorkommt, wenn die ersten Zähne kommen. Kannst ja vielleicht nochmal nach dem Beitrag suchen.

Gruss
Britta

2

hey du,

hab das selbe durch. es war beides etwas schuld daran. die flasche wollte er garnicht nur gläschen. also das geht auf jeden fall vorbei. wen die zähnchen nicht mehr drücken und der schub rum ist, wird sich das mit dem essen auch wieder normalisieren.

lg jenny