Frage zu Glückskäfer, Hilfe

Hallo,

ich habe mir im Internet gebraucht einen Glückskäfer Tragesack gekauft. Er war ohne Verpackung und Gebrauchsanleitung. Hat 10 € gekostet. Mein Baby kommt im Februar und ich wollte mit keine teure Tragehilfe anschaffen sondern erstmal ausprobieren ob das überhaupt was für mich und das kleine ist.#bla

Nun zu meinem Problem. Ich habe mir dann im Internet die Gebrauchsanweisung durchgelesen:
http://www.glueckskaefer.info/download/anleitung_babytrage_deutsch.pdf
Da steht was von Weitenverstellung am Halskragen und Zugbändern im Innensack die man enger und weiter machen kann. Beides kann ich bei meinem Glückskäfer nicht finden, da sind keine Zugbänder und auch kein verstellbarer Kragen#kratz#kratz

Oder hab ich da was anderes gekauft?
Gibts vielleicht verschiedene Modelle (alte und neue)
Das Glückskäfer-Logo ist drauf.
Kennt sich da wer aus?

Vielen Dank schon mal

vannchen

1

Hallo,

ich hatte zu Anfang auch einen (älteren) Glückskäfer-Sack, der das auch noch nicht hatte. Das ist das alte Modell. Ich habe damit zwar ein wenig getragen, aber mich dann doch sehr schnell nach Alternativen umgesehen.

Immerhin sitzen die Kinder im Glückskäfer-Sack in der anatomisch korrekten Anhock-Spreiz-Haltung, aber das ist schon alles positive, was ich dazu sagen kann. Auch wenn die Träger dick gepolstert sind, das gesamte Gewicht Deines Kindes hängt an Deinen Schultern - und das wird schnell unbequem.

Außerdem finde ich es relativ umständlich, das Kind in den Sack 'reinzubekommen. Die ersten Male habe ich vor dem Spiegel gestanden, um die Beinchen in den Innensack einzufädeln und alle Reißverschlüsse zu schließen, ohne irgendwelche Klamotten einzuklemmen.

Abgesehen davon haben die Kleinen gerade am Anfang relativ viel "Spielraum" im Innensack, so dass man sich nicht so frei bewegen kann, wie es mit anderen Tragehilfen möglich ist. Das mag beim Nachfolgemodell etwas besser gelöst sein, dazu kann ich nichts sagen.

Letztlich habe ich mir recht schnell ein Hoppediz-Tuch zugelegt. Das ist nicht sooo teuer und die Anleitungen sind wirklich klasse. Bin damit sehr gut zurecht gekommen. Und als meine Maus dann etwas älter wurde und beim Einbinden nicht mehr so viel Geduld hatte, sind wir auf die Manduca gekommen - und nutzen sie täglich. Damit trage ich sie (schon fast 10 Monate #schock) immer noch für kürzere Strecken vorne und dauerhaft auf dem Rücken (das hab ich mich mit Tuch nie getraut).

Probier es gerne aus, es funktioniert mit dem Glückskäfer, aber wenn Du auf Dauer tragen möchtest, solltest Du Dich nach (vernünftigen) Alternativen umsehen. Es gibt eine Menge Möglichkeiten, die für Dein Baby und Deinen Rücken angenehm sind, schau' doch mal bei Tragemaus.de oder Tragezauber.de

Viel #klee
Littlecat

PS: Meine Maus ist übrigens auch ein Februar-Baby #blume

2

Hallo,

Du wirst das ältere Modell haben, bei dem man die Weite durch das Auftrennen der Nähte reguliert.
Ich hatte auch so einen ersteigert und habe ihn zu Glückskäfer geschickt, die mir alle Nähte noch mal nachgenäht haben (und sogar noch neue Lätzchen reingelegt hatten).
http://www.glueckskaefer.info/service/reparaturdienst.htm

Aber bis auf die Weitenregulierung über die Nähte, wenn die Kinder größer werden, war er identisch mit dem Jetzigen, also auch Reißverschluß und Druckknöpfe.

Hier noch mal was dazu:
http://www.glueckskaefer.info/faq/t08---weitananpassung-durch-abnaeher--oder-zugbandsystem__8.htm

Du kannst bei Glückskäfer sicher auch noch eine alte Anleitung bekommen, würde ich mal anrufen. Die sind sehr nett und haben einen guten Service.

Gruß,
Julia