Was macht ihr bei Schnupfen?

Hi
meine Kleine quält sich seit Wochen mit Schnupfen rum. Mittlerweile sieht er sogar grünlich aus. Ich war schon mit ihr beim KA, da sie auch schon mal 40 Fieber dazu hatte. Aber irgendwie wird uns nicht weitergeholfen. Er hat mir Inhalieren, Babix und Otriventropfen verschrieben. All das machen wir schon seit Wochen. Die Nasentropfen haben überhaupt keine Wirkung gezeigt. Haben die auch nur 5 Tage genommen, länger sollten wir nicht. Hier die Dinge die wir schon versucht haben:
Inhalieren mit Kochsalzlösung 5x täglich
Spülen mit Kochsalzlösung
Babix auf die Kleidung
Kopfteil vom Bett höher gestellt
Ferum Phosphoricum comp von Weleda
Schüsslersalze Nr. 3 und 4
Viel frische Luft
Nasentropfen Nachts ( 5Tage)
Das Problem ist das sie wirklich verdammt schlecht Luft bekommt. Dadurch ißt sie kaum und hat auch schon 800g abgenommen. Der KA meint noch mehr kann man nicht machen. Habt ihr vielleicht ein Geheimtipp?

1

hallo

also wenn der schon grünlich ist und sie so hohes fieber hatte...sorry da muß doch ein antibiotikum her !! auch wenn das die letzte instanz ist !

also ich habe ja den nasenstaubsauger für meinen kleinen schatz, und nach 3-4tagen ist der schnupfen jedesmal weg gewesen. habe nasentropfen nur in der nacht benutzt, mußte allerdings auch so 4-5mal absaugen ! was meinste was da immer raus kam...und es hat sich gelohnt!

kann dieses teil echt nur empfehlen !!

lgr sarina

2

Hallo,

gegen Schnupfen kann man leider kein Antibiotikum geben.
Meine Tochter ist seit dem 4.10 krank und schleppt einen fiesen Schnupfen daher.
Uns hilft immer ganz gut das Inhalieren und Nasentropfen.

Babix ist übrigens für Babys im Alter unter 2 Jahren gefährlich. Babix kann chronische Bronchitis auslösen und reizt die Schleimhäute. Jeder gute Arzt und Apotheker rät davon ab. Meiner z.B.

Ich selber würde es nicht geben...

lg Maren

3

Oh.. nun bin ich aber geschockt... habe meinem Kleinen gerade Babix aufgeträufelt... dachte das sei so gut?? ist das echt so, dass davon abgeraten wird???? dann schmeiß ich das in hohem Bogen in den Müll!!!!!

5

Hallo,
ich kann Dir nur diesen Text z.B. zeigen und hier habe ich schon oft gelesen das Babix nicht gut für kinder ist. Men Kia hat mir abgeraten und Hebi + Apotheker auch.
Eine Userin hatte einen super Artikel warum man Babix nicht nehmen sollte Ich weiß aber nicht mehr wo der her war.
Ich nehme es also nicht.

Bronchitis: Keine ätherischen Öle auf die Baby-Brust
FRANKFURT/MAIN (MT) So eine akute Bronchitis stecken Babys und Kleinkinder in aller Regel locker weg. Es sei denn, wohlmeinende Eltern traktieren ihre Brust mit Erkältungsmitteln, die ätherische Öle enthalten.
"Dieser Unsinn mit Produkten wie Babix und Wick VapoRub ist oft schuld, wenn aus einer akuten virusbedingten Bronchitis eine komplizierte bakterielle Atemwegsinfektion wird", klagt Professor Dr. Dietrich Hofmann.
Die in diesen Präparaten enthaltenen ätherischen Öle reizen nämlich die Schleimhaut der Bronchien, erklärt der Leiter des Zentrums für Kinderheilkunde der Universität Frankfurt/Main. Die reagiert, indem sie mehr Schleim absondert.
Weil aber kleine Kinder unter einem Jahr noch nicht oder wenig laufen, wird der Brustkorb kaum erschüttert und das Abhusten funktioniert nicht. Die Folge: Der Schleim staut sich regelrecht in den Atemwegen.
In den Schleimmassen fühlen sich Bakterien so richtig wohl und vermehren sich besonders gut. Dann muss man mit Antibiotika behandeln, auf die man ohne die ätherischen Öle hätte verzichten können, so Prof. Hofmann.
Die "guten ätherischen Öle" machen aber nicht nur kurzfristig Probleme. Kinder, die mehrfach eine komplizierte Bronchitis durchgemacht haben, neigen später besonders zur chronischen Bronchitis, also zum Beispiel zum Raucherhusten.
Bei kleinen Kindern sollte man also die Finger vom ätherischen Balsam lassen, rät der Kinderarzt. Wenn die Sprösslinge älter sind, richtet man wenigstens keinen Schaden an - Nutzen allerdings auch nicht.
Prof. Hofmann: "Wenn es schon pflanzliche Heilmittel gegen die akute Bronchitis sein sollen, dann lieber jene, die sich als Hustendämpfer und schonende Schleimlöser bewährt haben, zum Beispiel Efeupräparate."
(http://www.pseudokrupp.net/seiten/oele.htm)

weitere Kommentare laden
4

Hallo,

also mir fallen da noch Sambucus nigra D6 Globuli ein, hat meiner Maus ganz gut geholfen.

Hmm evtl. solltest du nochmal zu nem andren KiA gehen, wenn deine Kleine schon soviel abgenommen hat.


Ach ja zu den Babix- Tropfen, bei meinen Nichten (9 und 6 Jahre) war das noch das Non plus Ultra, jetzt soll man sie nicht mehr verwenden #augen

Wenn du sie nimmst würde ich sie seeehr sparsam anwenden, aber lieber weglassen, sicher ist sicher.

Lg und gute Besserung für deine Kleine
Steffi

8

Also ich kann auch nur den Nasensauger empfehlen.Damit haben wir den Schnupfen immer schnell wegbekommen.
Den hat mir mein Kiderarzt damals empfohlen da die Kleinen ja die Nase noch nicht putzen können und damit kommt der ganze "Dreck" wenigstens raus und setzt sich nicht fest.
Was Babix angeht also ich habe das Babybalsam bekommen wurde mir vom Arzt und Apotheker empfohlen da es laut den beiden nicht schädlich ist für das Kind.Von Wick und ähnlichem wurde mir aber abgeraten also denke ich mal das das Balsam ok ist und geholfen hat es uns auch so das unser Kleiner nachts ruhig schlafen und atmen konnte.

9

Danke für die Antworten. Son Sauger habe ich auch. Der saugt aber kaum. Und meine Maus wehrt sich heftigst dagegen. Ohne den Kopf "gewaltsam" festzuhalten, geht das nicht. Und das bringe ich nicht übers Herz.
Wir gehen jetzt morgen zum Heilpraktiker