geschwollene Tränensäcke!

Meine Tochter ist jetzt 3 Monate alt und hat eigentlich seit der Geburt geschwollene Tränensäcke. Kurz nach der Geburt, war es um die Augen rum alles ziemlich geschwollen und aufgequollen - ist aber schon deutlich besser geworden - aber unter den Augen die Tränensäcke sind schon ziemlich geschwollen und das immer - nach dem schlafen sogar noch mehr.
Die KIÄ meinte, dass das bei Babys am Anfang normal sei und meine Hebi meinte, dass das spätestens mit 6 Monaten weggehen müsste weil sich da die Tränenkanäle öffnen. Sie meinte auch, dass ich das täglich immer mal wieder bissle mit den Fingern massieren könnte (getraue mich da aber nicht ran).

Hatten oder haben Eure Babys das auch - und ging das mit der Zeit weg oder bleibt das???

LG
Yvonne

1

Hallo!

Jonas hatte ca. zwei Wochen nach der Geburt plötzlich ein verklebtes und geschwollenes Auge . Der KiA sagte, dass es an dem Tränenkanal liegt, der noch nicht richtig offen ist. Ich sollte einfach immer mal wieder vom Augeninnenwinkel mit ganz leichtem (!) Druck zur Nasemwurzel streichen. Das hat geholfen und alles hat sich schnell normalisiert.
Die Massage ist wirklich nicht schlimm. Probiere es ruhig mal aus, da kann man nichts "kaputt machen".

LG Silvia

2

juhu, mir hat doch noch jemand geantwortet #huepf - vielen Dank für Deinen Tipp, werde es dann mit der Massage doch mal ausprobieren!

LG
Yvonne