Blähungen vom zu häufigen Stillen?

Hallo, meine Kleine, 11 Wochen leidet ziemlich unter Blähungen. Hab schon alles probiert, nix hilft. Jetzt hab ich bei anderen gelesen dass es besser wurde als sie auf Prenahrung umgestellt haben. Kann es sein dass ich die Kleine zu oft stille? Sie meldet sich tagsüber alle 2h, manchmal noch öfters. Nachts hält sie so 4-6h aus.
Hat noch jemand einen Tipp?
Grüsse Jules mit Mia

1

hi, meine maus wollte am anfang auch alle halbe std. bzw. std trinken. die kinderärztin sagte mir, dass man mind. 2 std einhalten soll zwischen dem stillen.
alte milch auf neue milch gährt ziemlich und verursacht üble blähungen. am anfang wars krass, sie war ziemlich garstig aber dann haben die blähungen nachgelassen und sie hat sich dran gewöhnt.
lg
dani+lucienne 9,5mon

4

Wie lange hats dann bei Euch gedauert mit den Blähungen? Oder war's direkt besser nach dem Umstellen auf 2h? Mir tut sie nur leid wenn sie Hunger hat weil sie dann ganz verzweifelt kreischt...

6

alte milch auf neue gährt?#kratz wenn ich mir ein glas milch hinstelle, das halbe trinke und das andere halbe ne halbe stunde später, is die milch doch nich schlecht...
ich stille meine maus auch nach bedarf... und auch mal alle halbe stunde ... und ja, sie hat auch bauchschmerzen...

was bei uns super geholfen hat sind :

kirschkernkissen
pucken!!!
anis-fenchel-kümmel tee (sowohl ich trinke den als auch meine püppi)
nur fenchel tee (für die abwechslung)
der flieger griff
kümmel zäpfchen von wala

koliken sind normal ... aber kein grund zum abstillen bzw umstellen der nahrung...

und wenn bei uns nix mehr hilft, bin ich mit dem kiwa unterwegs, da kommt sie immer zur ruhe...

aber das muss jeder für sich selber wissen...

lg doreen und mia seelig schlafend neben mama#herzlich

2

HUHU

nö daran kann es nicht liegen. Höchstens an Deiner Ernährung.
Joni pupst auch recht viel, aber immerhin kommt es raus ;-)
Wir geben Sab Simplex vor dem Stillen, wenn er akute Probleme hat. Sonst machen wir Bauchmassage und wenn es richtig extrem ist kriegt er ein Kümmelzäpfchen...
Mir wurde ja eigentlich versprochen es hört nach 3 Monaten auf... er ist jetzt 14 Wochen und ich warte noch *lol*

GLG

5

Mia pupst auch viel, schreit aber trotzem oft beim Pupsen :-(
Naja, ich warte auch auf Besserung...
Sab und Zäpfchen briongen leider nix, Massage auch nicht wirklich und auch die Globli die ich probiert habe haben keinen wirklichen Erfolg gezeigt... Leider!
Naja, dann warten wir eben zusammen, sag Bescheid wenn sich bei Dir was tut!
Grüsse J.

7

meine nichte hat ihre bauchschmerzen die ersten 5 monate gehabt #schock
hoffentlich gehts bei dir bald vorbei ;-)

lg doreen

weiteren Kommentar laden
3

Hallo!

Meine KA hat mir gesagt ich soll auf jeden Fall mindestens 2 Stunden zwischen 2 Stillmahlzeiten einhalten. Die erste Mahlzeit ist noch nicht ganz verdaut und sie kriegt schon wieder was neues zu verarbeiten - das ist nicht gut.

Bei uns hats recht gut geholfen, wobei: die ersten 12 Wochen ist kein Baby vor Blähungen sicher - egal was man macht.

Lg Tina & Stephanie (10.09.08 - die diese Zeit gott sei dank schon vorüber hat)

8

Hallo,

das ist ein Gerücht und stimmt überhaupt nicht.

Meine jüngste hatte sehr wenig Probleme mit Blähungen und hat auch häufig in sehr kurzen Abständen getrunken.

Und das mit der Pre Milch höre ich zum ersten mal und ich hoffe das du dir diesen ratschlag nicht zu herzen nimmst.still weiter nach Bedarf und schau nicht auf die Uhr.

Achte auf deine ernährung,vielleicht liegt es auch daran.

Lg

9

Ich passe echt auf, esse keinen Kohl, Zwiebeln etc. Meinste es kann von Milchprodukten kommen? Bin Vegetarier und esse davon recht viel. Wie siehts mit Zucker / Süssstoff aus?
Ich probiere und probiere, aber bisher hab ich nicht rausgefunden b ich irgendwas dagegen tun kann...
Ich stille auf jeden Fall weiter!!!
Grüsse J.