Antibiotikasaft schmeckt nicht...

Hallo!
Ich mußte leider mit meiner kleinen Maus, 5 Monate alt, ins KKH. Sie hatte eine Nierenbeckenentzündung. Waren wirklich ein paar schlimme Tage..#heul

Jetzt sind wir wieder zu Hause und sie soll noch weiterhin Antibiotikasaft bekommen. Naja, jetzt ist das Problem, dass ihr dieser Saft überhaupt nicht schmeckt. Sie spuckt immer wieder einen Teil raus.
Ich habe eine Spritze zum aufziehen und soll ihr den Saft dann in die Backentaschen geben.

Ist es sehr schlimm, wenn sie ein Teil wieder raus spuckt? Oder habt ihr eine Tip, wie es besser klappen könnte? Mach mir Sorgen, dass die Entzündung wieder kommt, wenn sie den Saft wieder ausspuckt.

Möchte nie wieder sowas wie im KKH erleben! Die haben sie so zerstochen um einen Zugang zu legen, da sie keine Venen gefunden haben. Antibiotika mußte zu erst intravenös gegeben werden und das will ich meiner kleinen Maus nie wieder zumuten!

LG
murmel

1

du musst die backen der kleinen ein wenig zusammen drücken .... dann klappts .... ;-)

2

Hallo Murmel!

Was hast Du denn für einen Antibiotikumsaft? Cefaclor?

Meine Kleine muss jeden Abend wegen einer Nierenfehlbildung prophylaktisch Antibiotikumsaft nehmen und seit uns der KIA Cefaclor von Ratiopharm mit Erdbeergeschmack verschreibt, schlabbert sie das ziemlich begeistert weg- schmeckt ihr wohl!

Ansonsten mach ich es so wie du-mit Spitze in die Backentasche.
Als wir noch den anderen Saft hatten, habe ich Charlotte immer auf den Arm genommen, wie wenn sie ein Fläschchen bekommen würde- da läuft der Saft nach hinten und rausspucken geht nicht so einfach- und ich habe wirklich immer nur gaanz wenig auf einmal "rausgedrückt".

Vielleicht war ja ein hilfreicher Tipp für dich dabei!

Ich wünsche Deiner Süßen gute Besserung und alles Gute!

Gabi mit Charlotte